Asthma: Ursachen und Symptome

 

Asthma bronchiale ist eine chronische Atemwegentzündung. Daraus folgen immer wiederkehrende Anfälle von Husten, Kurzatmigkeit und Atemnot. Die Betroffenen leiden an einer Überempfindlichkeit der Atemwege. Die Bronchien reagieren bei einer Reizung mit einer Entzündung. Die Schleimhäute schwellen an und die Bronchien verengen sich. Luft kann nur noch sehr schwer ein- und ausgeatmet werden.

Die Ursachen von Asthma

Die Ursachen von Asthma bronchiale sind bis heute tiefgehend erforscht worden. Leider sind sie bislang immer noch unbekannt. Man geht davon aus, dass zum einen genetische Faktoren und Umwelteinflüsse zu der Krankheit führen. Zum anderen zählen aber auch ähnliche allergische Beschwerden zu den Risikofaktoren für Asthma bronchiale.

Dabei ist jedoch das genaue Zusammenwirken von genetischen Faktoren und Risikofaktoren nur in den Ansätzen bekannt. Wichtig sind dabei besonders die ersten Lebensjahre. Hier entsteht die Krankheitnämlich.
Bei einem Asthmaanfall an sich schwillt zunächst die Bronchialschleimhaut an. Dies führt zu einer stärkeren Schleimproduktion. Dies verengt anschließend die Atemwege zunehmend. Weiterhin verkrampfen die kleineren Atemwege. Die Gesamtheit dieser Einzelprozesse führt schließlich dazu, dass die Atmung stark erschwert wird. Eine verschlechterte Sauerstoffversorgung des Körpers ist die Folge.

Es gibt verschiedene Reize, die als Hauptauslöser für Asthmaanfälle gelten:

  1. Unspezifische Reize

Hierzu zählen Reize, die von allen Asthmatikern als Auslöser gezählt werden. Zu dieser Gruppe gehören vor allem starke körperliche Anstrengung, Kälte, Parfüms, Zigarettenrauch und starke Luftverunreinigungen.

  1. Spezifische Reize

Hierzu zählen vor allem Pollen, Tierhaare, Staub und Schimmel. Auch einige Lebensmittel können hier aufgelistet werden. Diese Mittel heißen auch Allergene.

  1. Weitere Reize

Weiterhin können Anfälle auch durch natürliche Entzündungen der Atemwege hervorgerufen werden. So zum Beispiel bei Entzündungen, die von Bakterien und Viren hervorgerufen wurden. Aber auch bestimmte Schmerzmittel, wie Acetylsalicylsäure können dazu führen.

Die Symptome von Asthma

Die Symptome von Asthma sind spezifisch und hängen in erster Linie von der Schwere der Erkrankung ab. Oft anzutreffen sind:

  1. Anfallsweise Atemnot und Kurzatmigkeit
    2. Giemen (pfeifendes und zischendes Geräusch beim Atmen)
    3. Hustenanfälle (besonders in der Nacht und in Kombination mit einem Auswurf von zähem und glasigem Schleim)
    4. Engegefühl in der Brust
    5. Ausatmung deutlich verlängert

Die Symptome können dabei einzeln oder in Kombination auftreten.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Stimmen, Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...
Top