Warum wir, Frauen, muskulöse Männer lieben

Die Frage, wieso Frauen auf Muskeln an Männern stehen, beschäftigt sowohl die Männer- als auch die Frauenwelt. Versuchen wir doch einmal, die Wirkung eines muskulösen Körpers auf das weibliche Geschlecht etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Austrahlung

Zunächst wäre in diesem Zusammenhang sicherlich die Ausstrahlung zu nennen. Ein muskulöser Körper wirkt auf die Frau genauso, wie gewisse Körperteile bei einer Frau auf den Mann wirken. Es ist schlichtweg so, dass ein straffes und muskulöses Erscheinungsbild erotische Signale aussendet.

Frauen sind genauso empfänglich für diese Signale, wie die Männerwelt, der man so oft nachsag, sie denke nur mit ihrem „besten Stück“. Des Weiteren drückt ein sportliches Erscheinungsbild auch eine gewisse Zielstrebigkeit aus.

Der Gang ins Fitnessstudio drei bis fünfmal die Woche um schwere Gewichte zu heben und sich dabei vollständig zu verausgaben ist alles andere als eine Leichtigkeit. Im Gegenteil fordert es durchaus eine hohe Disziplin und Willensstärke.

Der Beschützer

Tatsache ist auch in der heutigen modernen Welt: Frauen wollen sich beschützt fühlen. Die klassische Beschützerrolle des Mannes spielte schon früher bei der Partnersuche eine elementare Rolle … und sie tut es auch heute noch. Zwar geht der Mann schon lange nicht mehr auf Jagd, das Unterbewusstsein funktioniert jedoch noch genauso wie früher! Ein durchtrainierter Körper strahlt Stärke aus und das ist genau das, was so viele Frauen suchen. Eine starke Schulter zum anlehnen, Hände die auch mal zupacken können! In unserer emanzipierten und modernen Welt mag das Wort Ernährer vielleicht etwas merkwürdig klingen, jedoch werden unterbewusst auch solche Assoziationen bei der Frau ausgelöst.

Welche Muskeln sind die wichtigsten?

Hier scheiden sich die Geister aller Frauen. Umfragen in Studien haben jedoch ergeben, dass besonders der Bizeps eine große Wirkung auf Frauen hat. Fälschlicherweise ist es oftmals der Sixpack, dem die größte Wirkung nachgesagt wird. Doch gerade die Bauchmuskeln werden eher selten als wichtigster Körperteil angegeben. Die Brust und die Schulter tauchen da schon wesentlich häufiger auf. Diese Umfragen belegen im Grunde noch einmal die These, dass die Frau einen „Beschützer“ sucht. Breite Schulter … große Brust … alles Körpermerkmale, die auf viel Kraft hindeuten.

Doch Männer aufgepasst!!!

Ab einer gewissen Masse empfinden Frauen den muskulösen Körper nicht mehr wirklich anziehend. Dem Wahn, dem professionelle Bodybuilder erlegen sind, kann die Frauenwelt in der Regel nichts abgewinnen. Es sind schon eher ganz spezielle Charaktere, die auf ein solches Erscheinungsbild stehen. Also, beim Krafttraining gilt es für den Mann, das richtige Maß zu finden. Nicht übertreiben!

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (121 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top