Tipps zur Ernährungsumstellung

Ernährungsumstellung

Die Ernährungsumstellung ist einer der elementarsten Faktoren beim abnehmen. Erfahren Sie hier, wie Sie ihre Ernährung am besten Umstellen sollten.

Als erstes Raten wir ihnen aber ein Ernährungstagebuch zu führen, um sich über ihren Kalorienhaushalt bewusst zu werden.

Folgende Tipps helfen ihnen um möglichst viel abzunehmen :

 

  • Tipp 1: Vermeiden Sie süße und/ oder alkoholische Getränke.
  • Tipp 2: Gehen Sie bewusster einkaufen.
  • Tipp 3: Essen Sie bewusster und nehmen Sie sich Zeit.
  • Tipp 4: Essen Sie 3 Mahlzeiten am Tag.

 

Kurz vorweg: So motivieren Sie sich richtig !

 

Dies ist gleichzeitig einer der schwersten Punkte, da man seinen eigenen Schweinehund überwinden muss und dauerhaft einen starken Willen braucht. Dabei hilft es sehr, sich mit seinem eigenen Wunschgewicht vorzustellen. Tun Sie dies sehr ausführlich und denken Sie auch an das Verhalten von Freuden und Verwandten, dass sich ihnen gegenüber verändern wird. Denken sie daran, wie hübsch man sie finden wird und sagen Sie dann: „Ja, ich schaffe das!“ Und wann immer Sie jetzt in Versuchung kommen, denken Sie an dieses entschlossene „Ja, ich schaffe das!“ Dann schaffen Sie es auch wirklich. (PS: Falls Sie weiterhin ein Motivationsproblem haben, sollten Sie versuchen, in der Gruppe abzunehmen. Dementsprechend könnte ein Abnehmclub das Richtige für sie sein).

 

Tipp 1: Vermeiden Sie süße und alkoholische Getränke.

 

Trinken Sie am besten keine Limonaden (Cola, Fanta, Pepsi etc. ) und Säfte (Orangensaft, Apfelsaft etc. ) mehr. Auch auf Alkohol sollten Sie aufgrund der vielen Kalorien verzichten (mal abgesehen davon, dass es ungesund ist 😉 ). Diese ziemlich einfache Umstellung von kalorienhaltigen Getränken zu am besten Wasser, hat schon eine enorme Wirkung auf ihr Gewicht. Falls Sie früher den ganzen Tag über süße Getränke getrunken haben, haben Sie viel zu viele Kalorien zu sich genommen. Um dies zu verdeutlichen, sehen Sie hier eine Tabelle, die die Einsparungspotentiale deutlich macht.

 

Hochgerechnet wurden die Kalorien in der rechten Spalte auf 2 Liter, da man mindestens 2 Liter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen sollte. Daher zeigt die Tabelle an, wie viele Kalorien man pro Tag (!) durch das trinken von Wasser einsparen kann.

 

Tipp 2: Gehen Sie bewusster einkaufen.

 

Wenn Sie etwas nicht haben, können Sie es auch nicht essen. Klingt logisch oder? Lassen Sie also von vornherein keine Kalorienbomben in ihren Haushalt und gehen Sie erst nach dem Essen einkaufen, da man, wenn man satt ist, weniger kauft. Folgende Kalorienbomben sollten nicht mehr in den Einkaufswagen:

 

  • Süßigkeiten (Schokolade, Bombons etc.)
  • Snacks (Chips, Flips, Salzstangen, Popkorn etc.)
  • Eis (vor allem große Eispackungen, Magnum etc.)
  • (Tipp: Falls Sie auf eine Abkühlung nicht verzichten möchten, kaufen Sie Wassereis, dies ist erfrischend und hat wenig Kalorien)

 

Tipp 3: Essen Sie bewusster und nehmen Sie sich Zeit.

 

Wenn Sie essen, tun sie dies nicht nebenbei beim Fernsehen oder am Computer. Setzten Sie sich stattdessen in die Küche und konzentrieren sie sich aufs Essen. Denn wenn man sich beim Essen Zeit lässt und nichts anderes nebenbei macht, ist man eher satt und isst somit weniger.

 

Tipp 4: Essen Sie 3 Mahlzeiten am Tag.

 

Vermeiden Sie Zwischenmahlzeiten, denn diese enthalten oft viel zu viele Kalorien. Essen Sie lieber drei mal am Tag, also: Frühstück, Mittagessen und Abendbrot, und dafür richtig! Dann werden Sie insgesamt weniger Kalorien zu sich nehmen, als vorher mit Zwischenmahlzeiten.

 

Außerdem:

 

Hören Sie auf ihren Körper. Wenn Sie satt sind, hören Sie einfach auf zu essen, auch wenn noch etwas auf dem Teller ist. Dann kochen Sie eben beim nächsten mal weniger oder bieten den Rest einem Mitbewohner an.

 

Abschließend: Haben Sie auch weiterhin Spaß im Leben!

 

Natürlich müssen Sie nicht in Askese leben und dürfen sich auch mal etwas gönnen. Allerdings sollten Sie dies nur noch zu besonderen Anlässen tun (Hochzeit, Geburtstagsfeiern, Urlaub etc.). Denn wenn man sich nur selten etwas gönnt, genießt man es um so mehr und freut sich auch wesentlich stärker darauf. Außerdem nimmt man nicht direkt wieder zu, wenn man sich einmal etwas gönnt und ihre Lebensfreude bleibt erhalten. So tun Sie sich selbst und ihrem Körper etwas gutes 🙂

 

  • Mit dem „Wir-Gefühl“ abnehmen. Darum kann ein Abnehmclub das Richtige für Sie sein.
  • Die Ernährung mittelfristig mit Diäten umstellen.
  • Sport ist Mord? Von wegen! So hilft er ihnen, spielend leicht abzunehmen.
Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:
Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (30 Stimmen, Durchschnitt: 4,66 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise