Pflegebett

Beim Kauf mancher Sachen sollte man sich gründlich informieren. Vor allem wenn es um die Gesundheit geht, bleibt kein Platz für Kompromisse. Das Pflegebett ist eines dieser Dinge. Man sollte vor der Anschaffung eines neuen Betts wissen, welche Funktionen es haben muss, wie es geformt sein muss und ob die Ausstattung den Bedürfnissen des pflegebedürftigen Patienten ausreichen wird.
Lesen Sie hier wie Sie das richtige Pflegebett finden, welche Kriterien beachtet werden müssen und was die wichtigsten Stichpunkte sind, wenn es um die Entscheidung zum Kauf geht …

Was ist ein Pflegebett und wozu dient es?

Das Pflegebett kann man als echte Erleichterung, sowohl für den Patienten, als auch für den Pfleger bezeichnen. Es ist ein Bett, dass Körpergewicht, Liegeposition und Bewegungen der Krankheit entsprechend balanciert, entlastet und erleichtert. Die alltäglichen Bedürfnisse sollen ermöglicht werden, und zwar in einer einfacheren und angenehmeren Form. Beispielsweise Essen, Hygiene, aufrechtes Sitzen usw. sind dank dem Pflegebett lange kein Problem mehr. Genau aus diesem Grund ist das Pflegebett flexibel und auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt. Die Ausarbeitung und das Design solcher Betten sind voll und ganz auf die Bedürfnisse kranker und älterer Personen ausgerichtet. Nicht zuletzt dient ein Pflegebett auch der leichteren Betreuung seitens des Pflegers. Zum Einsatz kommen solche Betten längst nicht mehr nur in Krankenhäusern, sondern auch in Pflegeheimen und in Privaträumen. Das Pflegebett für zu Hause ist vor allem wegen der speziellen Liegeposition besonders beliebt bei pflegebedürftigen Personen, die in keinem Pflegeheim wohnen möchten oder können.
Ein Pflegebett dient dazu, um kranken oder auch verletzten Menschen die Bettlägerigkeit so entspannt wie nur möglich zu machen.

Mehr Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden

Wenn man schon liegen muss, möchte man es so gemütlich wie nur möglich haben, oder nicht? Durch ein Pflegebett erreicht man genau das. Komfortablere Liegepositionen, mehr Privatsphäre, angenehmere Lagen und alles in einem, ein besseres Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden. Krankenhausaufenthalte sind nicht wirklich etwas, dass man gerne macht. Deswegen sind Pflegebetten in den letzten Jahren zur besseren Wahl geworden.

Formen, Arten und Typen von Pflegebetten

Die Hauptteile eines Pflegebetts sind der Lattenrost, welcher in der Regel verstellbar ist und das Gestell mit Bettrahmen. Die Standard-Ausrüstung beinhaltet einstellbare Rollen mit einem Durchmesser von 10 cm. Außerdem muss das Bett auf eine Höhe von mindestens 60 cm einstellbar sein. Soviel zu den Hauptteilen. Die Matratze wählt der Patient selber. Für das Pflegebett spielt der Typ der Matratze keine wichtige Rolle. Allein der Geschmack und die Vorliebe des Patienten wählen die Matratze aus. Ob man nun härter oder weicher liegen möchte ist Geschmackssache.
Außer den Hauptteilen wird bei den meisten Pflegebetten zusätzlich besondere Ausstattung angeboten. Hierbei handelt es sich um zusätzliche Hilfmittel für Patienten, wie beispielsweise die Aufstehstütze, die seitlich am Bett angebracjt wird oder spezielle seitliche Gitter, die vor einem Unfall und Verletzungen schützen sollen. Zu den häufigsten zusätzlichen Hilfsmitteln zählen:

-die Aufrichthilfe
-angepasste Lagerung
-ein Gitter
-der Fusionshalter
-Fixierungsvorrichtung

Besonders wichtig sind bei schwereren Patienten die Aufrichthilfe und die angepasste Lagerung, mit deren Hilfe man eine medizinisch gesehen vorteilhafte Lage ermöglicht
Die Fixierung wird nur bei besonders unruhigen oder selbstmordgefährdeten Patienten beansprucht.
Das Gitter ist meistens seitlich angebracht und dient dazu, dass der Patient sicher im Bett bleibt.
Der Fusionshalter erklärt seinen Sinn schon vom Namen her alleine.

Aufstehbetten und Stehbetten. Worin besteht der Unterschied?

Das Aufstehbett ist eine Form des Pflegebetts, die dem Patienten ermöglicht, aufzustehen, bzw. ihn dabei unterstützt und zwar mit einem speziellen elektromotorischen Gerät. Außer allen Funktionen eines herkömmlichen Pflegebetts ermöglicht das Stehbett dem Patienten im fixierten Zustand stehen zu bleiben. Dies wiederum regt den Kreislauf und die Atemtätigkeit an. Zusätzlich hilft die Stehposition die Darm– und Blasenfunktion zu unterstützen. Sonderformen, wie das Stehbett, sind also für manche Patienten ein umgehbares Hilfsmittel. Auch Betten mit speziell geformten Liegeflächen sind eine Sonderform von Pflegebetten. Zum Ziel haben solche Varianten, Druckstellen und Hautverletzungen, die von der dauerhaften Liegeposition entstehen, zu verhindern. Druckgeschwüre können sich so viel schwerer bilden und der Patient fühlt sich insgesamt entspannter.
Durch viele technische Neuheiten wird das Liegen in Pflegebetten von Tag zu Tag verbessert und angenehmer gestaltet. Tatsache ist, dass ein angenehmes und gesundes Liegen den Kampf gegen die Krankheit unterstützt und eine schnellere Genesung ermöglicht.

Das Stehbett hingegen ist für gelähmte Patienten gedacht. Dieses Pflegebett hat die besondere Funktion, dass der Patient im Bett und fixiert ganz hinauf in die senkrechte Stehposition gebracht werden kann. Das bedeutet denjenigen Patienten besonders viel, die schon jahrelang pflegebedürftig sind und im Bett liegen müssen.

Das Krankenhausbett

Bei diesen Pflegebetten sind nicht nur Art und Funktionen wichtig, sondern auch Hygiene, Langlebigkeit, die robuste Verarbeitung, hohe Stabilität u. a. Das Krankenhausbett hat auch höhere Anforderungen als ein häusliches Pflegebett, weil in manchen Fällen das Pflegebett als Intensivpflege-Platz benötigt wird. Die Liegeflächen bei Krankenhausbetten sind so geformt, dass pflegebedürftige Menschen im Falle einer Intensivpflege bequem liegen. Das Gewicht verteilt sich der Körperform entsprechend. Auch die Arbeit des Personals, wie Essen reichen, Waschen oder medizinische Eingriffe sind vorgesehen. Das Design beim Krankenhaus sieht sowohl Intensivpflege als auch alltägliche Tätigkeiten vor. Durch die anpassbare Höhe und die sonstigen einstellbaren Funktionen bleiben Krankenhausbetten flexibel. So kann man sich je nach Bedarf die richtige Position im Sitzen oder Liegen einstellen, die Sitzhöhe senken, um das Bett eigenständig verlassen und wieder heraufsteigen zu können usw.

Aufbau, Funktion und Wirkungsweise

Alltägliche Aktivitäten scheinen für einen gesunden Menschen gar nicht der Rede wert, während bettlägerigen Menschen diese unmöglich erscheinen. Pflegebetten erleichtern die alltäglichen Hürden und helfen den Patienten, einfacher ihren Aktivitäten nachzukommen.
Das beeinflusst natürlich auch die Lebensqualität.
Beispielsweise hilft das einstellbare Rückenteil dabei, dem Patienten eine angenehme Lage zu verschaffen, ohne dass er eine Decke oder ein Kissen unter oder hinter seinem Rücken als Stütze nutzen muss.
Besonders wichtig für die einwandfreie Wirkungsweise der Pflegebetten sind die technische Ausarbeitung und die Ausführung, sprich das Design. Nicht zuletzt soll das Bett ja auch optisch nicht immer an ein Krankenhaus Erinnern. Die technischen Aspekte der Pflegebetten beinhalten alles, was mit der Handhabung und Einstellung des Betts zu tun hat.
Um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten, müssen alle Pflegebetten eine strenge Sicherheitskontorolle über sich ergehen lassen.
Das Design des Pflegebetts ist vor allem in den letzten Jahren sehr wichtig bei er Entscheidung über einen Kauf geworden. Der Grund ist einfach. Man versucht stets verbesserte Designs zu entwerfen, die das Pflegebett nicht mehr wie eines aussehen lassen. Es soll so entworfen werden, dass man die Unterschiede zu einem ganz normalen Bett zu Hause nur wenig bis gar nicht wahrnehmen kann. Der Patient soll sich nicht wie in einem Pflegeheim, sondern wie zu Hause fühlen können.

Auch das Pflegepersonal kann seine Arbeit leichter erledigen. Die Liegefläche bei Pflegebetten ist höher gestellt als beim herkömmlichen Bett, was die Arbeit ergonomisch verbessert. Zusätzlich lässt sich die Liegefläche senken, um dem Patienten den Einstieg ins Bett so einfach wie möglich zu machen.

Medizinischer und gesundheitlicher Nutzen

Natürlich hat ein Pflegebett viele medizinische Vorteile. Der medizinische Nutzen eines solchen Betts ist für den Patienten von großer Bedeutun. Vor allem bei Pflegebedürftigen die ständig in Liegeposition sind, ist das richtige Bett lebenswichtig. Eine angenehme Lage und eine gesunde Körperform beim Liegen unterstützen die Genesung und verhindern Druckgeschwüre und Schmerzen in den Knochen und Muskeln.
Allem voraus soll es einen erholsamen Schlaf für die Patienten ermöglichen. Zusätzlich bietet das Pflegebett eine angenehme Lage und verteilt das Gewicht, so dass die Körperform dem Gewicht und der Form der Krankheit/ Behinderung entspricht.
In einem Pflegebett kann sich der Patient einfacher bewegen, seine alltäglichen Aktivitäten ausüben und mache Dinge sogar alleine bewältigen (Position wechseln, Höhe einstellen usw.).
Besonders wichtig bei der Pflege von Patienten ist natürlich die Hygiene. Das Pflegebett ermöglicht dem Personal einfacher die Körperwäsche zu tätigen. Außerdem sind auch andere alltägliche Aktivitäten wie essen, trinken, Drehungen u. ä. durch das Pflegebett einfacher zu meistern. Der Patient fühlt sich wohler, was wohl der Hautgrund seiner medizinischen Besserung ist.

Fragen & Antworten

Die häufigsten Fragen zum Pflegebett sind:

1. Welches Pflegebett ist das richtige?

Bei der Wahl des Pflegebetts geht es um das Wohlgefühl des Patienten. Meistems ist, natürlich abhängig vom Krankheitsbild, das höhenverstellbare klassische Pflegebett eine sehr gute Wahl. Das kkommt jedoch auf den Patienten an und sollte mit ihm zusammen oder seinen Bedürfnissen entsprechen entschieden werden.

2. Wie lang sollte ein Pflegebett sein?

In der Regel sollte man darauf achten, dass das Pflegebett mindestens 25-30 cm länger ist als der Patient. So hat die Person ausreichend Platz für die Füsse und kann eine erholsame Lage und besseren Schlaf genießen.

3. Beteiligt sich auch die Krankenkasse am Kauf?

Bei ausreichend Indikationen (Bestand von Hinweisen, dass ein Hilfsmittel von Nöten ist) beteiligen sich die Kassen und tragen normalerweise die vollen Kosten, bis auf die Rezeptgebühr. In manchen Fällen gibt es eine Zuzahlung. Diese beträgt 10 Euro. Mehr Informationen erhält man bei der eigenen Krankenkasse. Fragen kostet mit Sicherheit nichts.

Unser Fazit zum Pflegebett

Pflegebdarf ist etwas, was man in bestimmten Lebenssituationen leider nicht umgehen kann. Um es so angenehm wie möglcih zu machen, ist das Pflegebett für zu Hause die absolut empfehlenswerte und richtige Wahl. Sowohl der Patient selbst, als auch die Pflegekraft haben ihre Vorteile davon. Das Design moderner Pflegebetten hat auch optisch den Blick auf ein Krankenhausbett abgeschafft. Es gibt Betten, die so entworfen wurden, um sich dem Raum anzupassen und ein Gefühl von häuslichem Wohlbefinden zu schenken. Der Patient muss sich schliesslich nicht wie im Krankenhaus fühlen.
Was die Ausstattung und die Funktion angeht, verbessern sich die Pflegebetten von Tag zu Tag immer mehr. Die Einstellungen, die Pflegebetten von heute bieten, reichen von Höheneinstellung, über verschiedene Sitzpositionen bis hin zur Stehunterstützung (die s.g Aufstehbetten). Durch die ständige technische Verbesserung und Forschung im Gebiet Pflege und Hilfsmittel werden den Patienten und ihren Pflegern neue Vorteile ermöglicht, die die Zusammenarbeit verbessern und das Wohlbefidnen der Pstienten steigern. Die Gesundheit und Zufriedenheit der Pflegebedürftigen ist schliesslcih der Hauptgrund für ein Pflegebett. Dank der heutigen Technologie und den Qualitätskpontrollen kann man beim Kauf eines Pföegebetts sicher sein, dass es mit großer Sicherheit nur Vorteile in den Alltag bringen wird.
Wichtig beim Kauf eines Betts sind in erster Linie die Bedürfnisse des Patienten. Aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Typ des Betts spielen eine wichtige Rolle. Den Bedürfnissen des Patienten entsprechend sollte man hier ein Pflegebett mit den nötigen Einstellungen wählen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Stimmen, Durchschnitt: 4,37 von 5)
Loading...
Top