Helfen heiße Getränke bei Erkältung?

Ist man erkältet, greift man in der Regel zu einem heißen Tee oder einer heißen Milch mit Honig. Aber muss es ausgerechnet heiß sein, damit es dem Kranken hilft?

Als sicher gilt, dass die Aufnahme von Flüssigkeit im Kampf gegen Grippe und Erkältung wichtig ist. Nun haben sich einige Wissenschaftler aus Wales mit der Frage beschäftigt, ob die Temperatur des Getränks ausschlaggebend ist. 30 kränkelnde Studenten erhielten heiße und lauwarme Getränke und sollten danach ihre subjektive Meinung zu den Besserungen mitteilen. Gleichzeitig versuchten die Forscher dieses Gefühl durch Messungen des Nasenwiderstands zu bestätigen.

Ergebnis unterschiedlich
Das lauwarme Getränk hatte lindernde Wirkung und reduzierte Niesen und Husten über einen längeren Zeitraum. Symptome wie Halsschmerzen, Kältezittern und Müdigkeit konnten nicht gebessert werden. Hier konnte nur das heiße Getränk punkten, das auch das Gefühl von Schleim und Kältegefühl kurzfristig verbesserte. Die Nasenmessung konnte jedoch nicht bestätigen, dass heiße Getränke den Luftfluss durch die Nase nachhaltig erleichtern, obwohl einigen Probanten so empfunden hatten.

Zusammenfassend stellten die Wissenschaftler fest, dass heiße Getränke zwar nicht der Nase helfen, sie vermitteln aber ein Gefühl der Besserung. Das heißt, selbst wenn ein schöner warmer Tee der Nase nicht hilft, so gibt es dem Erkälteten immerhin ein gutes Gefühl und das hilft ja in der Regel auch. Und denkt daran, wenn nach Weihnachten wird eine Grippewelle erwartet.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (111 Stimmen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise