Gesund und Vital mit ballaststoffreicher Ernährung?

Eine Ernährung mit kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln und zuviel tierischem Eiweiß führt zwangsläufig zu einer Übersäuerung des Körpers. Doch gibt es wertvolle Tipps, wie eine Entgiftung des Körpers und des Darms erfolgen kann.

Eine ballaststoffreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist die beste Methode, einer Übersäuerung vorzubeugen. Außerdem ist eine regelmäßige Entgiftung und Entschlackung des Körpers für das eigene Wohlbefinden sehr wichtig. Schon die Benediktineräbtissin Hildegard von Bingen vertrat die These von der Entschlackungstheorie: Im Einklang mit der Natur leben, eine maßvolle Lebensführung im Zusammenspiel mit gesunder, ballaststoffreicher Ernährung.

Zur Entsäuerung des Körpers sind natürliche, biologisch-pflanzliche Stoffe hilfreich. Zu erwähnen wäre die Chorella Alge, Zinnkraut, Toxaprevent oder auch der grüne Tee. Basenbäder entschlacken den Körper sehr gut. Die Haut ist das größte Ausscheidungsorgan des Menschen, durch sie können die Säuren und Schlacken gut abgeleitet werden. Man gibt 2-3 Eßlöffel Basenbad ins Wasser, dessen Temperatur etwas über 37 Grad liegen muss. Dies fördert die Schweißbildung und die Ausscheidung der Giftstoffe. Durch das Basenbad entsteht im Wasser der so genannte osmotische Druck, durch welchen die Säuren abgebaut und ausgeschieden werden.

Die Getreidesorte Dinkel war schon nach Meinung von Hildegard von Bingen ist beste überhaupt. Leicht bekömmlich und verdaulich, sowie reich an wertvollen Ballaststoffen: Das Dinkelbrot gilt als eines der gesündesten Nahrungsmittel. Auch das Dinkelkissen hat eine wohltuende und heilende Funktion: Das Kissen wird mit Dinkelspreu gefüllt. Es verursacht beim Schlafen eine angenehme Wärme. Durch die große Rieselfähigkeit des Spreus ermöglich das Kissen eine individuell angepasste Lagerung der Halswirbelsäule. Dadurch entspannt sich die gesamte Muskulatur und man kann sich im Schlaf körperlich wunderbar regenerieren. Eine noch bessere Alternative zum Dinkelkissen ist das Hirsekissen. Hirse ist in seiner Konsistenz noch feiner als Dinkel und kann somit eine noch bessere Anpassung der Halswirbelsäule gewährleisten. Der Entspannungseffekt wird dadurch zusätzlich verbessert.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (84 Stimmen, Durchschnitt: 4,87 von 5)
Loading...