Welche Lebensmittel eignen sich für eine cholesterinarme Ernährung?

Zur Stabilisierung der Blutfettwerte ist es von Nöten, auf die Aufnahme von gesunden und ausgewogenen Nahrungsmitteln zu achten. Um den Cholesterinspiegel ins Gleichgewicht zu bringen, gilt es, Lebensmittel gezielt auszuwählen.

Zur Regulierung der Blutfette sollte man für eine maßvolle Fettzufuhr durch die Nahrung sorgen. Maximal 30% der zugeführten Kalorien sollten durch Fette abgedeckt werden.

Zur Kontrolle der Werte bedarf es eines wichtigen weitern Schrittes: Tierische Nahrungsmittel – außer Fisch – sollten möglichst selten auf dem Speiseplan stehen. Denn es sind speziell tierische Fette, die sich besonders ungünstig auf den Blutfettspiegel auswirken, da sie hohe Mengen an Cholesterin und gesättigten Fettsäuren enthalten. In pflanzlichen Nahrungsmitteln ist hingegen sehr wenig Fett. Sie sind auch cholesterinfrei, daher sind Früchte, Gemüse, Produkte aus Getreide, etc. bestens für eine cholesterinarme, moderne Ernährung geeignet.

Bei Fleisch und Wurstwaren sollte man fettreiche Sorten grundsätzlich meiden. Fettes Fleisch, egal von welchem Tier, Bauchspeck und fette Wurst wie Salami, Mettwurst, Leberwurst oder Zervelatwurst gehören nicht auf den Speiseplan. Obschon Fisch mit grundsätzlich sehr empfehlenswert ist, gilt dasselbe nicht für Meeresfrüchte wie Krustentiere und Schalentiere. Shrimps Krabben und Muscheln trieben den Cholesterinspiegel in die Höhe. Dasselbe gilt für Eier- und Milchprodukte wie fetten Käse, Sahnejoghurts, Sahnequarks und Schlagsahne.

Es ist also sinnvoll, bei der Verwendung von Fetten in der Küche auf Pflanzenfette (Öle, Margarinen, nicht aber Kokosfett oder Palmöl) zurückzugreifen. Sie enthalten kein schädliches Cholesterin, liefern aber dafür eine große Menge an ungesättigten Fettsäuren, die für den Menschen lebenswichtig sind.

Beispielhaft für eine gesunde Lebensweise ist die mediterrane Ernährung, in deren Rahmen viel Fisch, gutes Olivenöl, sowie reichlich Früchte und Gemüse verzehrt werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Menschen, die auf einen ausgeglichenen Cholesterinspiegel Wert legen, ihre Ernährung wie folgt umstellen sollten: im Bereich der Öle und Fette gilt es, die zugeführte Menge insgesamt zu reduzieren. Auf jeden Fall sollte die Verwendung von Schweineschmalz, von Butter, Majonäse und Remoulade, sowie von Kokosfett und Palmöl vermieden werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (49 Stimmen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise