Japan Diät

Was ist die Japan Diät?

Japan Diät

Die Japan Diät ist eine Mischkost Diät. Es werden viele typisch asiatische Zutaten wie Fisch, Gemüse und grüner Tee verarbeitet. Jeden Tag werden 1.200 Kalorien zugeführt. Dadurch entsteht ein Kaloriendefizit und man nimmt ab.
Die Japan Diät ist vielseitig.

Am Tag werden bis zu 30 Zutaten verarbeitet. Zum Vergleich: 30 Zutaten verwendet der typische Bundesdeutsche in einer ganzen Woche. Die Japan Diät ist sehr fettarm und wirkt daher besonders positiv bei Menschen, die an hohen Cholesterinwerten leiden.

Wie funktioniert die Japan Diät?

Während der Japan Diät ernährt man sich jeden Tag asiatisch. Zum FrühstüCK gibt es Reissuppe mit Gemüse oder Fisch. Zum Mittagessen und abends gibt es ein weiteres warmes Gericht, das aus Reis, Fisch und viel Gemüse bestehen sollte. Japanische Rezepte bieten hierzu viel Anregungen und Abwechslung. Wer ein japanisches Restaurant in der Nähe hat, muss nicht selbst kochen, sondern geht essen.

Über den Tag verteilt wird viel grüner Tee und Wasser getrunken. Grüner Tee soll die Giftstoffe aus dem Körper spülen. Außerdem kann grüner Tee Bluthochdruck senken.

Pro Tag sollten nicht mehr ALS 1.200 Kalorien verzehrt werden. Das Führen eines Ernährungstagebuchs bietet sich an um den Kalorienverbrauch fest zu halten.

Wie lange dauert die Japan Diät?

Die Japan Diät sollte mindestens vier Wochen befolgt werden. Dies ist genug Zeit um die Fettverbrennung zu stimulieren. Auch das Kochen will gelernt sein.
Wer möchte, kann zusätzlich ein Sportprogramm absolvieren.

Was bringt die Japan Diät – wie viel nimmt man ab?

Die Japan Diät bringt jedem Menschen einen Einblick in eine fremde Kultur. Schon dafür kann es dich lohnen die vier Wochen durchzuhalten. Das Ergebnis wird je nach Anfangsgewicht variieren. Es gibt Menschen, die mit der Japan Diät 3 bis 8 Kilo in vier Wochen abgenommen haben. Das Ergebnis kann noch gesteigert werden, wenn man ein Sportprogramm absolviert. Die Blutwerte der meisten Menschen werden sich verbessern, da sehr viel Gemüse und Ballaststoffe gegessen werden.

Japan Diät kompakt – Diätplan

1.200 Kalorien pro Tag
Essen Sie überwiegend Reis, Fisch und Gemüse
Trinken Sie viel grünen Tee und Wasser
Achten Sie auf frische Zubereitung – keine Fertigprodukte
Machen Sie zusätzlich Sport oder leichtes Ausdauertraining
Planen Sie für das Kochen genug Zeit ein
Lassen Sie sich von einem Arzt beraten

Risiken – Vorteile & Nachteile

Bei jeder Ernährungsumstellung kann es zu Beschwerden kommen. Diese sind meist psychischer Natur und der niedrigen Kalorienzufuhr geschuldet. Suchen Sie einen Arzt auf, wenn ihre Beschwerden anhalten. Brechen Sie die Japan Diät ab, wenn sie ihnen nicht gut tut.

Vorteile der Japan Diät

Die Japan Diät ist eine gesunde Mischkost. Es wird viel Wert auf frische Lebensmittel und eine ausgewogene Zusammensetzung des Essens gelegt. Durch die Japan Diät bekommt man einen Einblick in eine fremde Kultur und Essgewohnheiten. Aufgrund der niedrigen Kalorienzufuhr ist der Diäterfolg planbar. Wer gerne und viel kocht, wird bei dieser Diät viele neue Anregungen bekommen.

Nachteile der Japan Diät

Aufgrund der niedrigen Kalorienzufuhr kann es zu Hungergefühlen und HeißHunger kommen. Für Menschen mit starkem Übergewicht kann die Kalorienzufuhr insgesamt zu niedrig sein. Damit fällt die Umstellung auf die Diät zu schwer und sie wird abgebrochen.

Das frische Zubereiten jedes Essens, kann auf Dauer anstrengend sein. Außerdem muss man es sich finanziell leisten können. Das Kochen nimmt es viel Zeit in Anspruch. Spontane Besuche in Cafés oder Restaurants mit Freunden sind nicht mehr möglich.

Fragen zur Japan Diät

Wie schwer ist die Japan Diät?

Vier Wochen mit einem Kaloriendefizit von 1.200 Kalorien zu leben, ist schwer und verlangt viel Durchhaltewillen. Auch das Kochen hat seinen Preis, nicht nur finanziell. Wer sich erfolgreich durch die Japan Diät begibt, wird mit einem leichteren Gewicht belohnt.

Wer große Erfolge sehen will, macht zusätzlich ein Sportprogramm. Aber Vorsicht: Sie sollten sich nicht zu sehr belasten. Achten Sie außerdem darauf genügend Eiweiß, zum Beispiel durch Fisch, zu sich zu nehmen. Sie können sonst keine Muskeln aufbauen. Im schlimmsten Fall würden Sie Muskeln abbauen.

Wie zeitgemäß ist die Japan Diät?

Gesunde Ernährung steht immer schon im Trend. Da ist die Japan Diät nicht anders. Asiatisches Essen gilt als gesund und für den Körper als gut verdaulich.
Die Reduktion der Kalorien kann zu Schäden am Stoffwechsel führen. Gerade bei der Japan Diät ist es, wegen dem hohen Anteil an Gemüse, leicht möglich zu wenig Kalorien zu essen. Tracken Sie Ihre Kalorien und achten Sie auf Ihr Körpergefühl.

Behalte ich meine Leistungsfähigkeit während der Diät?

Wenn die Kalorienzufuhr stark reduziert wird, reduziert sich auch die Leistungsfähigkeit. Anstrengender Sport und andere hohe Belastungen sollten dann vermieden werden. Wer trotzdem Sport machen möchte, achtet auf eine enstprechende Kalorienzufuhr.
Bei jeder Diät kann es zu Beschwerden kommen, wenn der Körper Fett abbaut.

Welche Kosten kann man erwarten?

Die Japan Diät ist teuer. Es kommt darauf an, wie viele Zutaten Sie tatsächlich pro Tag nutzen. Je mehr Sie verbrauchen, desto höher der Preis. Wer es sich leisten kann, geht essen oder lässt sich das Essen liefern. So sparen Sie zwar kein Geld, aber wertvolle Zeit. Der Preis für Lebensmittel liegt pro Tag zwischen 25 und 60 Euro.

Japan Diät Fazit

Für Menschen, die schnell und viel Abnehmen wollen, ist die Japan Diät gut geeignet. Sie sollten die Kosten im Blick behalten. Probieren Sie in einem japanischen Restaurant vorher aus, ob ihnen eine japanische Diät schmecken würde. Wer gerne Sport treibt, sollte seine Kalorienzufuhr entsprechend erhöhen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (69 Stimmen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...
Top