SchrothKur

schrothkur schroth kurAls heilende Kur war die Schrothkur in früherer Zeit vor allem durch den Konsum von salz-, fett- und eiweißarmer Nahrung gekennzeichnet. Vorrangig sollten Grießbrei, Reis, gekochtes Gemüse und altbackenes Gebäck, sogenanntes „Kurgebäck“ konsumiert werden.

Zudem schrieb die ursprüngliche Form der bereits reformierten Kur vor, „Trockentage“ einzulegen, bei denen weniger als 500 ml Flüssigkeit zugeführt werden sollten.

Das Besondere daran: Es handelte sich vorrangig um Weißwein. Auch in den folgenden „Trinktagen“ stand der Genuss von Wein auf dem Plan. Schon allein des geringen Flüssigkeitskonsums wegen, der als gefährlich eingestuft werden kann, war eine Reformation der Kur angebracht.

Wie läuft die Schrothkur?

Die heutige Schrothkur empfiehlt eine ausgewogene Mischkost mit täglichem Kalorienverzehr von 500 bis 1500 kcal, die dennoch sehr salzarm ist. Außerdem wurde die Flüssigkeitszufuhr erhöht. Das Prinzip von „Trocken- und Trinktagen“ besteht aber weiterhin. Zur Schrotkur gehören spezielle Packungen, Wickel, die von Fachpersonal angelegt werden. Diese sollen dem Körper während der Kur, bei der Entschlackung helfen.

Wie funktioniert die Schrothkur?

Durch Verzicht auf salzhaltige Speisen, reduzierte Kalorienaufnahme und entsprechende Anwendungen, soll der Körper entschlackt werden. Der Verzicht auf Salz soll Geschmackssinne wieder schärfen und es möglich machen, zukünftig Speisen salzlos genießen zu können. Die Reduzierung von Salz in der alltäglichen Ernährung wird als positiv gegen Bluthochdruck und andere Erkrankungen beschrieben. Spezielle Packungen, Wickel, sollten von Fachpersonal angelegt werden. Deshalb empfiehlt sich die Durchführung einer Schrothkur in vorgesehenen Wellness- und Gesundheitseinrichtungen.

Wie lange dauert eine Schrothkur?

Eine Schrothkur sollte mindestens 1, besser jedoch 3 Wochen durchgeführt werden. Der Zeitrahmen der durchgeführten Kur ist deshalb so wichtig, weil in der ersten Woche der Kur vornehmlich Wasser verloren wird. Der Fettabbau beginnt laut Aussagen von Spezialisten, jedoch erst ab Woche 2–3.

Wie viel Gewicht kann man während der Schrothkur verlieren?

Experten zufolge kann während einer 3-wöchigen Schrothkur das Körpergewicht um 8-10 % reduziert werden, was ein großer Verlust in kurzer Zeit ist.

Diätplan Schrothkur

  • Naturheilverfahren
  • Trink- und Trockentage wechseln sich ab, spezielle Ganzkörperwickel zur Entschlackung
  • Die Schrothkur zählt zu den Arten des Heilfastens und sollte immer unter fachmännischer Leitung durchgeführt werden
  • Auf dem Speiseplan: fett- und salzlos, trockenem Gebäck, Grieß-, Reis- und Haferbrei, außerdem gekochtem Gemüse und Obst
  • Kalorienzufuhr von 500 bis 1.500 Kcal täglich
  • Ein Plus bei psychischer Belastung: Vermehrt die Produktion von Serotonin
  • Dauer von 1–3 Wochen
  • Die Kur sollte nicht häufiger als 3–4 Mal pro Jahr durchgeführt werden

Mögliche Risiken einer Schrothkur

Zu den Risiken zählt unter anderem der vermehrte Abbau von Muskelmasse. Kreislaufbeschwerden und Kopfschmerzen können Begleiterscheinungen sein. Zwar wurde die Trinkmenge während der Trockentage reformiert, dennoch wird die Flüssigkeitszufuhr reduziert, was allgemein nicht gesundheitsfördernd ist. Unter Umständen kann die reduzierte Flüssigkeitszufuhr sogar gefährlich werden. Durch stark verminderte Nährstoffaufnahme können Mangelerscheinungen auftreten, die weitere Defizite erzeugen können.

Vor- und Nachteile der Schrothkur

Vorteile:

  • Hoher Gewichtsverlust innerhalb kurzer Zeit
  • Serotoninausschüttung erzeugt Glücksgefühle und verbessert mentalen Zustand

Nachteile:

  • Sehr kostenintensiv: Die Kur kann nicht Zuhause durchgeführt werden
  • Der Speiseplan ist sehr einseitig: Obst und Gemüse werden nur gegart serviert
  • Begrenzte Flüssigkeitszufuhr an „Trockentagen“

Fragen & Antworten zur Schrothkur

Kosten der Schrothkur

Durch die dringend zu empfehlende Durchführung unter Leitung von Experten, sind die Kosten für eine Schrothkur immens. Für einen 3-wöchigen Aufenthalt in einem geeigneten Hotel sollten mindestens 2.000-3.000 Euro veranschlagt werden.

Leistungsfähigkeit während der Kur

Dem Nährstoff- und Flüssigkeitsdefizit ist es zuschulden, dass die Leistungsfähigkeit während der Kur eher schlecht ist. Ausschüttung von Serotonin begünstigt zwar die Leistungsfähigkeit kurzfristig, dennoch kann grundsätzlich eher von Abgeschlagenheit und Müdigkeit während der Durchführung der Kur ausgegangen werden.

Wie zeitgemäß ist die Schroth-Kur?

Trotz Reformation der Kur ist diese nicht als zeitgemäß einzustufen. Die Reduktion von Flüssigkeit und die einseitige Ernährungsweise gelten als generell nicht empfehlenswert. Nicht ohne Grund befürworten die wenigsten Fachärzte eine solche Kur.

Die SchrothKur – Unser Fazit

Schien die Schrothkur in früherer Zeit eine gute Idee, so ist sie heute mit gutem Grund, in den Fachkreisen und der Gesellschaft, in Vergessenheit geraten. Sie verspricht einseitige Ernährung und Anwendungen unter Anleitung von Experten. Zwar ist der zu erwartende Gewichtsverlust hoch, dennoch gibt es vielfältige Alternativen für Interessierte, die einen Kuraufenthalt in solch einer Preisklasse zum Abnehmen in Erwägung ziehen. Viele davon, mit weitaus weniger umstrittenen Kursangeboten.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (123 Stimmen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise