Canesten

Pilzerkrankungen wirkungsvoll mit Canesten behandeln

Canesten – Informationen

  • Hersteller: Bayer Vital GmbH
  • PZN: 00679612
  • Rezeptpflichtig: Nein
  • Art: Creme
  • Menge: bis zu 50 g

Anwendung & Wirkung

Canesten wird als Medikament gegen Infektionen und Erkrankungen der Haut beziehungsweise der Schleimhäute eingesetzt. Bei der Behandlung von Mykosen – Pilzerkrankungen – kann mit diesem Pharmazeutikum effizient und effektiv Abhilfe geschaffen und die Existenz von Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilzen beendet werden.

Zwischen Zehen und Fingern führt langzeitliche Feuchtigkeit oder auch unzureichende Hygiene in den Zwischenräumen und kleinen Unebenheiten der Oberfläche zur Ansammlung von Pilzkeimen. Des Weiteren kann es am Nagelfalz zu diesen Erkrankungen kommen. Der Wirkstoff Bifonazol dringt bei der Anwendung folglich in die befallenen Zellen ein und hemmt mindestens das Wachstum der beschädigten Bereiche oder aber bekämpft im idealen Fall den Erreger endgültig bis zu seinem Absterben.


Haut-Infektion & Pilze

Hautinfektionen begünstigt durch das Corynebacterium minutissimum können zudem ebenfalls Erfolg versprechend bekämpft werden. Infolgedessen erlebt der Schutz des größten Organs des menschlichen Körpers eine Regeneration. Obendrein stellen oberflächige Candidosen, Flechten sowie Erythrasmen weitere Einsatzgebiete von Canesten dar, besteht hier auch die Gefahr einer Expansion der beschädigten Stellen und die Verbreitung der Pilze in andere Körperregionen.

Symptom Läsion Canesten

Canesten wird zur Behandlung diverser Haut-Infektionen eingesetzt

In speziellen Fällen kann die Creme bei Dermatitis mit mikrobieller Beteiligung ebenfalls angewandt werden und den gewünschten Erfolg der Linderung bedeuten.

Besonders schmerzvoll präsentieren sich den Patienten mögliche Geschlechtsinfektionen an den Schamlippen beziehungsweise der Eichel und Vorhaut, wobei nicht nur die Leerung des Harnkanals, sondern auch sexuelle Augenblicke als äußerst schmerzhaft erlebt werden müssen.

Auch dagegen zeigt sich Canesten als probates Mittel zur Linderung, Eindämmung und Auflösung des peinigenden Hefepilzes Candida.

Bei weiteren Erkrankungen des Hautbildes können durch den Arzt zudem Untersuchungen vollzogen werden, welche die Keime und Erreger klassifizieren. Iin den besten Fällen zeigen die sich empfindlich gegen die Bestandteile von Canesten, was wiederum den angeordneten Einsatz der Creme durch den Hausarzt auch in diesen Situationen als effektiv kennzeichnet.

Um dem Heilungsprozess voranzutreiben, sollten Kleidungsstücke mit Bezug zur erkrankten Körperregion unbedingt ausgetauscht werden, da sich Pilze in Strümpfen, Handtüchern und anderer Wäsche festsetzen können.


Anwendung

Wie wird Canesten richtig angewendet?

Die Anwendung von Canesten muss unbedingt mit dem Arzt oder Apotheker abgesprochen werden. Hier wird zudem die ein- bis dreimalige Anwendung pro Tag je nach Schwere der Infektion veranlasst. Vor jeder Anwendung gilt es nun die betroffene Fläche erst einmal zu säubern. Die trockenen und abgestorbenen Hautschuppen werden dabei entfernt.

Im Anschluss daran wird die Haut des Patienten gründlich abgetrocknet, damit die maximale Effektivität der Creme eingeleitet und ein falscher Schmutz- und Fettfilm vermieden wird.

Folglich wird die Creme dünn auf die Haut aufgetragen und sorgfältig eingerieben. Dabei zeigt sich ein Salbenstrang von etwa einem halben Zentimeter bereits ergiebig für eine Fläche der Größe eines Handtellers.


Intimbereich

Bei Erkrankungen der Intimzone – ob Vulva, Penis oder After – wird das Medikament Canesten lediglich auf die Bereiche der äußeren Geschlechtsteile aufgebracht und nirgendwo am Körper in Öffnungen geschmiert. Für die anderen Fälle sind Absprachen mit dem Arzt und weiterführende Pharmazeutika notwendig.


Ort & Dauer

Je nach Ort und vor allem dem Ausmaß der Erkrankung ist die Dauer der Anwendung vom Arzt festzulegen. Dabei sollte der Gebrauch nach visueller Besserung nicht einfach abgebrochen werden. Um die vollständige Heilung der betroffenen Körperstelle zu erzielen, empfiehlt sich eine Anwendung bis zu vier Wochen nach dem Abklingen der eigentlichen Beschwerden.

Generell heilen die meisten Pilzerkrankungen in einem Zeitraum von ein bis drei Wochen aus, bei Fußpilz sollte die Behandlung trotz optischer Besserung bis zu einem Monat fortgesetzt werden. Das Auftragen der Canesten Creme ist in Hinblick auf Säuglinge und schwangere Patientinnen mit großer Sorgfalt und Abwägung zu eruieren. Fragen Sie den Arzt oder Apotheker!

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Im Allgemeinen zeigt sich die Creme Canesten als sehr verträglich gegenüber den diversen Hautbildern der Patienten. Dennoch kann es in Einzelfällen zu Hautirritationen führen. Speziell in den ersten Tagen der Anwendung reagiert der Körper dann auf einen neuen Umstand und den Wirkstoff Bifonazol.

In diesen, dem Schutz des Körpers dienenden, Reaktionen weist der Proband vor allem Rötungen im Erscheinungsbild auf. Dies kann in seltenen Fällen auch der Hinweis auf eine allergische Reaktion bedeuten.

Salbe gegen Mückenstich Canesten

Die Creme kann zu diversen Nebenwirkungen führen

Weitere merkliche Begleiterscheinungen können als Brennen oder Stechen wahrgenommen werden, welche meist im Laufe der Anwendung schnell verblassen und letztendlich ausbleiben. Hartnäckige Schmerzen dieser Art könnten auf ein in Mitleidenschaft gezogenes Gewebe deuten oder auf eine offene Hautpartie hinweisen. Bei Schmerzen sind der Arzt beziehungsweise Apotheker zurate zu ziehen.

Zudem besteht Canesten aus mehr als nur dem förderlichen Inhaltsstoff, was wiederum die Gefahr einer Überempfindlichkeit gegenüber diesen bedeuten kann. Dies zeigt sich in Reaktionen der Haut oder Schleimhäute und ist ebenfalls dem Mediziner vorzustellen.

Um die Versorgung des Pilzbakteriums zu unterbinden, kann die medizinische Behandlung mit Canesten zur Hautaustrocknung führen. Eine fettende Schutzschicht sollte bei der zukünftigen Anwendung jedoch nicht im Weg stehen und die Wirkung mindern. In diesem Zug kann der Patient durch spröde Haut ebenfalls vermehrten Juckreiz verspüren.

Ergänzend muss erwähnt werden, dass die Einnahme von mehreren verschiedenen Mitteln gegen Pilzerkrankungen die Effektivität des Erfolges mindern kann, da sich die unterschiedlichen Inhaltsstoffe neutralisieren könnten.


Alternative Medikamente

Canesten ist in verschiedenen Anwendungsformen und Packungsgrößen erhältlich. Üblich als Creme im Angebot, kann ebenfalls ein Spray oder eines der Kombipakete für die rasche Linderung beitragen. Außerdem stehen dem Patienten unterschiedliche Varianten für die entsprechenden Anwendungsgebiete an Hand, Fuß oder Intimbereich zur Verfügung.

Alternativ zu Canesten verfügen die Apotheken ebenfalls über ähnliche Produkte, sodass BIFOMYK Creme sowie Bifon Creme entsprechende pharmazeutische Lösungen darstellen. Die unterschiedliche Preislage der einzelnen Medikamente und deren Inhalt zwischen 15 und 50 Milligramm sind in Absprache mit dem Arzt zu wählen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Stimmen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...
Top