Contractubex

Ein Zwiebelextrakt für narbenfreie Haut

Contractubex – Informationen

  • Hersteller: Merz Pharmaceuticals GmbH
  • PZN: 03239724
  • Rezeptpflichtig: Nein
  • Art: Gel
  • Menge: bis zu 100 g

Wirkung & Anwendung

Kaum ein Mensch kann von sich sagen, dass er frei von Narben ist. Ein kleiner Kratzer, ein Schnitt mit einem scharfen Gegenstand oder ein Sturz verursachen Wunden, die Narben hinterlassen können.

Doch auch durch Unfälle und Operationen kommt es häufig zur Narbenbildung. Besonders dann, wenn Narben sichtbar, größer oder auffälliger sind, kommt es nicht selten dazu, dass Betroffene besonders unter Narben leiden, die an Gesicht, Händen und schwierig abzudeckenden Hautpartien liegen.

Narben beeinflussen die Lebensqualität, da sie die Hautbeschaffenheit sichtbar verändern und zu Schmerz, Rötungen, Schwellungen, einem unangenehmem Spannungsgefühl führen und Juckreiz verursachen.

Es hängt immer von verschiedenen Faktoren ab, wie sichtbar Narben bleiben, denn Wundheilungsverlauf, Ausmaß und Art der Gewebeschädigung, das Lebensalter und der allgemeine Gesundheitszustand haben einen großen Einfluss auf die Narbenbildung.

Contractubex ist ein Narbenspezifikum, das nach dem Wundschluss zur Anwendung kommt. Das Narbengel setzt sich aus den drei Wirkstoffen Extractum cepae (Zwiebelextrakt), Heparin und Allantoin zusammen, die sich gegenseitig ergänzen und verstärken.

Das Zwiebelextrakt wirkt besonders entzündungshemmend, bakterizid und abschwellend. Zudem verhindert es die Bildung von angeschwollenem Narbengewebe. Gewebestrukturauflockernd, entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend wirkt der Wirkstoff Heparin, der auch die Durchblutung des Narbengewebes älterer Narben fördert.

Allantoin besitzt eine reizmildernde und verträgliche Wirkung und fördert die Wundheilung. Die spezielle Kombination des Narbengels Contractubex begünstigt das Eindringen der Substanz auch in die tieferen Hautschichten.

Das Narbengel kann für die Behandlung aller Narbentypen bei Narben durch Schürf-, Schnitt- und Platzwunden, nach Operationen, Verbrennungen und Verbrühungen, bei Schwangerschaftsstreifen und bei Aknenarben angewendet werden. Wegen seiner guten Hautverträglichkeit kann das Narbengel Contractubex auch bei Kindern und Schwangeren zur Anwendung kommen.


Dosis & Dauer

Richtig dosiert schon bald eine Besserung sichtbar

Wie bei allen Arzneimitteln und Medikamenten muss auch beim Narbengel Contractubex auf die richtige Dosierung geachtet werden. Zu häufige Anwendung kann unter Umständen zu Hautreizungen oder Juckreiz führen. Der eventuell auftretende Juckreiz kann jedoch auch ein Anzeichen für die positive Wirkung des Präparates sein.

gesunde haut manuka honig Hausmittel gegen fettige Haut Narbengel Contractubex

Das Narbengel Contractubex kann bei richtiger Anwendung schnelle Erfolge zeigen

Contractubex darf nur bei bereits geschlossenen Wunden aufgetragen werden. Das Auftragen und Einmassieren des Narbengels erfolgt in der Mitte der Narbe mit kleinen, kreisenden Bewegungen und wird von dort aus sanft nach außen in die Haut einmassiert, bis es gänzlich eingezogen ist.

Es braucht ein wenig Geduld, bis die Rötung nach ca. 4 Wochen zurückgeht und das Narbengewebe nach etwa 2 Monaten allmählich wieder heller, flacher und elastischer wird. Contractubex kann mehrmals täglich, mindestens jedoch 2 x täglich angewendet werden.

Die Anwendungsdauer des meist gut verträglichen Narbengels sollte mindestens 3 Monate betragen, kann aber auch bis zu einem Jahr andauern. Bei der Behandlung von bereits älteren Narben kann das Narbengel für eine bessere Wirkung auch über Nacht aufgetragen werden.

Mit einem Verband geschützt, kann es so für ein noch besseres Ergebnis länger einwirken. Besonders bei der Behandlung noch frischer Narben sollte auf physikalische Reize (UV-Licht, Kälte) verzichtet und zu starkes Einmassieren vermieden werden.

 

Nebenwirkungen

Jedes Medikament kann Nebenwirkungen haben, die jedoch nicht bei jedem Patienten auftreten müssen. Contractubex wurde in verschiedenen klinischen Studien getestet und seine Wirksamkeit zur Vorbeugung und Behandlung von Narben belegt.

Mögliche Nebenwirkungen des Narbengels, die auftreten können, sind strikt zu beachten, um eine mögliche Gefährdung zu vermeiden. Als häufigste Nebenwirkung können anhand einer klinisch ausgewerteten Studie aus dem Jahr 2005 lokale Reaktionen am Ort der Behandlung auftreten.

Hierzu zählen Hautrötungen (Erythem), Juckreiz (Pruritus) und eine Erweiterung der Hautgefäße (Teleangiektasie). Eher seltener sind eine Verdünnung oder Dunklerfärbung der Haut.

Eventuell auftretende Nebenwirkungen, die jedoch nicht durch eine klinisch getestete Studie belegt sind, können allgemeine Beschwerden und Erkrankungen aber auch Schmerzen am Behandlungsort sein.

Auch Erkrankungen der Haut und des empfindlichen Unterzellgewebes sind möglich. Ausschlag, Juckreiz, Hautrötungen, Hautreizungen, flache Hautknötchenbildung, Hautspannungsgefühl und ein brennendes Gefühl der Haut sind nicht grundsätzlich auszuschließen.

Eine Überempfindlichkeit gegen das Narbengel Contractubex kann sich in einer allergischen Reaktion zeigen. Pustulöser Ausschlag oder durch Erreger hervorgerufene Infektionen könnten eine weitere Nebenwirkung sein, die vereinzelt auftreten kann. Allgemein jedoch gilt, das Contractubex auch bei Langzeitbehandlungen gut verträglich ist.

Bei gelegentlichem Juckreiz, der ein Anzeichen für die gewerbliche Umgestaltung der Narben ist, ist das Abbrechen der Behandlung nicht erforderlich. Bei eventuell auftretenden Nebenwirkungen, die nicht aufgeführt sind, sollte immer ein Arzt oder Apotheker über diese informieret werden.


Alternative Medikamente

Zur Narbenbehandlung stehen weitere Medikamente zur Auswahl, die in Anwendung und Behandlungsdauer dem Narbengel Contractubex ähnlich sind.

Bepanthen Narben-Gel

Das Bepanthen Narben-Gel eignet sich für die Behandlung frischer Narben nach der Wundschließung, aber auch für bereits ältere Narben, die noch rot sind.

Die Ursache für die Entstehung der Narbe ist dabei belanglos. Mit der rechtzeitigen Behandlung der Narbe mit Bepanthen Narben-Gel kann das spätere Narbenbild deutlich verbessert werden. Es macht Narben unauffälliger und glatter. Außerdem verringert es Schmerzen und Juckreiz erheblich.

Die Behandlung mit Bepanthen Narben-Gel erfolgt in zwei Schritten.  Das betroffene Gewebe wird einige Minuten mit dem Massage-Roller sanft massiert. Anschließend wird das Narbengel dünn aufgetragen. Diese Behandlung sollte mindestens zweimal täglich über einen Zeitraum von mindestens 2 Monaten, bei Bedarf auch länger, erfolgen. Bepanthen Narben-Gel ist auch für Kinder ab einem Alter von drei Jahren zur Anwendung geeignet.

Tetesept Narben Gel

Zur Verbesserung des Narbenbildes und zur Behandlung von frischen und bereits älteren Narben eignet sich auch das tetesept Narben Gel. Bei richtiger Anwendung des Narbengels werden die Narben nach Bestätigung durch klinische Studien deutlich flacher, geschmeidiger und weicher.

Zudem werden unregelmäßige Hauttönungen und Hautrötungen reduziert. Das liegt zu einen an der Zusammensetzung des Medikamentes, aber auch an seiner Langzeitanwendung. Das Präparat setzt sich aus den pflanzlichen Komponenten Allantoin, dem natürlichen Extrakt Cepalin mit Hyaluronsäure und Panthenol zusammen und wird einmal täglich über die Dauer von mindestens zwei Monaten und im Bedarfsfall bei schon älteren Narben länger (bis zu 3 bis 6 Monate) auf die Narbe aufgetragen und einmassiert.

Das fettfreie tetesept Narben Gel zieht schnell ein und darf nicht auf offene Wunden aufgetragen werden. Wie bei allen Medikamenten muss auch bei diesem Narbengel auf mögliche Nebenwirkungen geachtet werden, da diese nie ganz ausgeschlossen werden können.

 

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top