Pulsuhr

Sport ist Gesund joggen

Oftmals ist es hilfreich, den Puls zu überwachen

Der menschliche Puls hat eine große Bedeutung zur Beurteilung der Gesundheit. Ein Leben lang begleitet dieser Herzschlag (lat. pulsus = Schlag) jeden Menschen. Die Bewegungen der Gefäßwände beschreibt den Puls, wobei der Rhythmus, die Frequenz als auch die Art des Pulsschlages Rückschlüsse auf die Herzfrequenz, den Herzrhythmus, den Blutdruck oder andere Einflussfaktoren zulassen.

Neben der manuellen Messung per Hand an verschiedenen Stellen des Körpers, lässt sich der Puls mit Hilfe eines elektronischen Pulsmessers erfassen. Eine besondere Form des Pulsmessers stellt die Pulsuhr dar. Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen zu diesem medizinischen Gerät.

Was ist eine Pulsuhr?

Grundsätzlich versteht man unter einer Pulsuhr ein Gerät, welches in der Lage ist die Herzfrequenz seines Trägers zu messen. Es handelt sich dabei um ein kabelloses Herzfrequenz-Messgerät in Form einer klassischen Uhr. Das menschliche Herz schlägt in einer bestimmten Anzahl an Schlägen pro Minute, diese misst die Uhr und zeigt sie dem Besitzer an. Herzfrequenzmessgeräte aller Art finden heute in vielen Bereichen unseres Lebens Anwendung.

Sport und Training
Fitness
Wellness
Gesundheit

Die Pulsuhr hat sich in den letzten Jahren zum Begleiter von vielen Menschen hervorgetan. In erster Linie wird sie von Profisportler genutzt, aber auch nutzen Hobbysportler oder Menschen in der Freizeit immer öfter eine solche Möglichkeit der Herzfrequenzmessung. Sportler können mit Hilfe der Pulsuhr aktuelle Werte messen und ablesen, durch diese Kontrolle lässt sich die Trainingsqualität und -intensität steigern.

Ähnliche Optimierungen soll eine Pulsuhr auch in den Bereichen Fitness oder Wellness herstellen, dabei eine positiven Ablauf unterstützen. Menschen die aus besonderen Gründen auf ihre Gesundheit, explizit die Herzfrequenz und den Puls achten müssen, finden in einer Pulsuhr ebenso eine sehr gute Alternative zur Überwachung der ganz eigenen Gesundheit.


Geschichtliches

Die Geschichte der Pulsuhr

Messgeräte zur Ermittlung der Herzfrequenz gibt es bereits sein einigen Jahrzehnten. Zunächst fanden solche Geräte vor allem bei professionellen Sportlern und Trainern Anwendung, die Effektivität des Trainings wurde damit optimiert.

Pulsuhr Herzschlag puls messen

Anfangs haben vor allem Hochleistungsportler Pulsuhren genutzt
pixabay/geralt

Nach dem Einsatz im sportlichen Bereich bedienten sich auch Wissenschaftler dieser Geräte und konnten damit Herzfrequenzmessgeräte für wissenschaftliche Untersuchungen über Herzfrequenz oder die Herzfrequenz-Variabilität nutzen.

Die ersten Herzfrequenz-Messgeräte bestanden aus dem Messgerät und der Anzeige, beide sind über ein Kabel miteinander verbunden. Die ersten kabellosen Geräte in Form der Pulsuhr, des Pulsmessers oder dem Brustgurt wurden im Jahre 1983 vorgestellt.

Der Hersteller Polar Electro hat hier das Modell PE 2000 vorgestellt, wobei es sich dabei um ein Herzfrequenzmessgerät bestehend aus einem Sender und einem Empfänger handelt. Beim Polar Electro PE 2000 konnte der Sender wahlweise per Einmal-Elektroden oder einem elastischen Elektrodengurt an der Brust befestigt werden.

Der Empfänger wieder ließ sich am Handgelenk tragen, dies war ein uhrenähnlicher Monitor. Seit den ersten Modellen hat sich in der Entwicklung der Pulsuhr bis heute sehr viel getan, Pulsuhren gibt es heute in unterschiedlichsten Ausführungen und Qualitäten auf dem Markt.


Formen, Arten & Typen

Die Pulsuhr kann in unterschiedlichen Formen genutzt und erworben werden. Dabei wird vor allem nach der Art der Herzfrequenzmessung unterschieden, aber ebenso nach Ort der Messung oder den gebotenen Funktionen. Der sogenannte Brustgurt stellt dabei die am gebräuchlichste Form der Pulsuhr dar, aber auch mobile Alternativen und Pulsuhren ohne Brustgurt sind mittlerweile geläufig. Die wichtigsten Arten von Pulsuhren sollen nachfolgend genauer beleuchtet werden.

Mit Brustgurt

Wie es bereits der Name verdeutlicht, handelt es sich bei der Pulsuhr mit Brustgurt um einen Gurt, welcher um die Brust seines Trägers gelegt wird. Dieser Brustgurt ist mit integrierten Elektroden ausgerüstet, diese werden auf die Haut aufgelegt.

Um einen Hautwiderstand möglichst gering zu halten, muss zwischen der Haut und den Hautelektroden ein gewisses Maß an Feuchtigkeit vorhanden sein. Dies kann durch Schweiß bei sportlicher Betätigung gewährleistet werden, alternativ aber auch durch den Auftrag von etwas Wasser oder einem speziellen Elektrodengel.

Der Brustgurt ist in der Lage, die Impulse die über die Haut abgegeben werden aufzunehmen und zu messen. Der Sensor im Brustgurt überträgt die gemessenen Daten anschließend und permanent an die Pulsuhr am Handgelenk, neben kabelgebundenen Alternativen gibt es mittlerweile kabellose Herzfrequenzmessgeräte. Für eine zuverlässige Messung ist der richtige Sitz des Brustgurtes entscheidend.

Stationäre Messung

Die Pulsuhr mit Brustgurt stellt eine mobile Alternative der Herzfrequenzmessung dar, eine stationäre Messung ist in diesem Bereich aber ebenso denkbar. Meist handelt es sich dabei um stationäre Herzfrequenzmessgeräte die im Bereich von Sportgeräten zum Einsatz kommen.

Auch hier werden Elektroden zur Messung genutzt, statt durch einen Gurt an der Brust wird dies jedoch durch das Auflegen der Hände erledigt. Alternativ zu den zwei Elektroden für die Hände gibt es im Bereich der Heimtrainer weiterhin die Möglichkeit den Puls über die Ohrläppchen mit einem passenden Ohrclip zu erfassen.

Ohne Brustgurt

Pulsuhr Herzschlag Handy Smartphone iphone puls messen

Die Messung wird an das Smartphone übertragen – pixabay/Sanketlife

Auch bei einem klassischen Brustgurt gibt es eine Art Uhr am Handgelenk welche die gemessenen Werte entgegennimmt und darstellt. Durch den Brustgurt ist der Träger bei seinen Bewegungen jedoch zum Teil eingeschränkt, hier stellt die moderne Pulsuhr ohne Brustgurt eine interessante Wahl dar.

Dieser Pulsmesser der häufig auch als Activity Tracker angeboten wird, ist in der Lage die Herzfrequenz mit Hilfe von Licht zu erfassen. Dadurch ist neben der Pulsuhr am Handgelenk kein weiteres Gerät notwendig, der Komfort bei Bewegung und Training ist damit deutlich höher.

Messung am Ohr

Eine weitere Möglichkeit den Puls zu messen ist die Ermittlung der Herzfrequenz im Gehörgang. Diese Möglichkeit ist vergleichsweise neu, findet aber immer häufiger in speziell konzipierten Kopfhörern statt.

Über Sensoren in diesen Kopfhörern erfasst das Gerät den Puls direkt im Ohr. In Kombination mit einer App und dem Smartphone oder einer Pulsuhr lassen sich diese Daten dann auswerten.


Aufbau, Funktion & Wirkung

Je nachdem um welche Art von Pulsuhr es sich handelt, unterscheidet sich diese in ihrem Aufbau, der Funktionalität und der Wirkungsweise. Moderne Pulsuhren bieten neben der klassischen Ermittlung der Herzfrequenz zum Teil eine Vielzahl an Funktionen die dem Nutzer einen echten Mehrwert bieten können.

Klassische Funktionen die eine Pulsuhr bieten kann sind nachfolgend aufgelistet:

  • Pulsmessung
  • Messung der verbrauchten Kalorien
  • integrierter Schrittzähler
  • Messung von Höhenunterschieden
  • integriertes Thermometer
  • Belastungsermittlung per Watt

Neben diesen möglichen Funktionen gibt es eine Reihe an weiteren Optionen die dem Nutzer beim Training helfen und einen höheren Komfort bieten sollen. Generell sollte eine Pulsuhr jeder Art dem Träger die Möglichkeit bieten, persönliche und biometrische Daten erfassen zu können. Solche Daten können zum Beispiel das Geschlecht, das Alter, die Häufigkeit des Trainings, gesetzte Trainingsziele oder auch die Fettanteile im Körper sein.

Übertragung & Darstellung

Beim klassischen Modell der Pulsuhr mit Brustgurt findet die Übertragung der Messwerte über das sogenannte VLF-Funksignal (engl. very low frequency) statt. Dieses Funksignal bietet gemäß des Namens lediglich eine geringe Reichweite, sodass die Übertragung auf ein Gerät in der Nähe stattfinden muss.

Dies ist in der Regel die passende Pulsuhr am Handgelenk. Die Pulsuhr besitzt einen kleinen Computer, welcher für den Empfang und die Auswertung der Messdaten zuständig ist. Bei stationären Herzfrequenzmessgeräten erfolgt die Datenübermittlung direkt ohne Funkübertragung.

Die Darstellung der ermittelten Werte dient in erster Linie der Analyse, sämtliche relevante Daten können so für ein effektives und optimiertes Training genutzt werden. Ob bei der mobilen Pulsuhr am Handgelenk oder stationären Anzeigen an Sportgeräten wie dem Ergometer, über eine Anzeige lassen sich verschiedene Werte ansehen und auswerten.

Dabei sollte das Gerät möglichst in der Lage sein eine EKG-genaue Anzeige zu gewährleisten, ebenso wie die Darstellung von Minimal- und Maximalpuls möglich sein sollte. Die Dauer des Trainings, die Anzeige der verbrauchten Kalorien in kcal oder die Aufzeichnung des Trainings sollten ebenso Bestandteil der Anzeige sein.


Medizinischer Nutzen

Der medizinische und gesundheitliche Nutzen von Pulsuhren

Generell sind Pulsuhren dazu da, gesundheitliche Faktoren im Alltag und vor allem beim Sport ermitteln und auswerten zu können. Pulsuhren können dabei unterschiedlichen medizinischen Nutzen bringen, je nachdem zu welchem Zweck die Pulsuhr zum Einsatz kommt.

Vorhofflimmern (absolute Arrhythmie) Herzrhythmusstörung Defibrillator

Mit der Pulsuhr kann das Training überwacht werden

Die Pulsuhr unterstützt seinen Träger bei der Beurteilung seines Körpers, daher ist sie gleichermaßen für Sportanfänger, für Hobbysportler und auch professionelle Sportler geeignet. Profis nutzen die Pulsuhr für eine genaue Leistungsdiagnostik, durch die ermittelten Werte lassen sich Rückschlüsse über das Training treffen und eine Leistungssteigerung erzielen.

Die Pulsuhr ist ein Gerät welches die verschiedenen Belastungsbereiche des menschlichen Körpers positiv beeinflussen kann. Sie ersetzen nicht die sorgfältige Beobachtung des Organismus, zumal Reaktionen auf eine starke physische Belastung von Mensch zu Mensch sehr unterschiedliche ausfallen kann, zumal Rückschlüsse auf den Fett- und Energieverbrauch nur beschränkt gezogen werden können.

Um Fehleinschätzungen zu vermeiden ist eine Pulsuhr dennoch ein geeignetes Mittel der Wahl. Beim Joggen hilft eine Pulsuhr dabei die optimale Fettverbrennung zu erreichen. Ein weiterer Bereich der durch eine solche Herzfrequenzmessung positiv beeinflusst werden kann ist die Ermittlung der maximalen Belastung seines Nutzers.

Profis oder Hobby-Sportler können mit Hilfe der Pulsuhr zudem die wettkampfspezifische Ausdauer optimal kontrollieren und trainieren.

Der Nutzen einer Pulsuhr im Überblick:

  • verlässliche Messung und Anzeige der Herzfrequenz
  • Überwachung der Trainingsintensität
  • Vermeidung von Überbelastung
  • Leistungssteigerung
  • Überwachung des Immunsystems und der Gesundheit

Fragen & Antworten

Nachfolgend finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) zu Pulsuhren und die Antworten auf diese.

Genauigkeit?

Wie genau misst eine Pulsuhr?

Die Genauigkeit der Pulsmessung hängt von der Art der Messung ab, aber auch von der richtigen Anbringung des Brustgurtes bzw. der Pulsuhr. Generell messen Pulsuhren mit Brustgurt bei richtigen Anwendung sehr genau.

Bei Pulsuhren die an stationären Sportgeräten befestigt sind, hängt die Genauigkeit der richtigen Positionierung der Hände auf den zwei Elektroden ab. Wird der Puls über die Ohrläppchen gemessen können solche Werte nur als Richtwert genutzt werden. Ebenso verhält sich dies bei Geräten die den Puls per Licht messen.

Zusatzfunktionen?

Pulsuhr Herzschlag Handy Smartphone iphone puls messen

Nützlich sind z. B. Uhren mit passender App – pixabay/geralt

Welche Zusatzfunktionen sind sinnvoll?

Sie sollten die Pulsuhr generell nach ihrer Funktionalität wählen. Grundfunktionen wie die Erfassung von persönlichen und biometrischen Daten wie Alter, Geschlecht oder Trainingshäufigkeit zählen dazu, ebenso wie angestrebte Ziele und der Fettanteil im Körper.

Darüber hinaus können Geräte mit integriertem GPS sehr interessant sein, diese ermöglichen eine ortsgenaue Auswertung von Laufdaten und ähnlichem. Mit der passenden App zum Beispiel, lassen sich Daten übersichtlich darstellen und noch komfortabler auswerten und analysieren. Wer nur die Grundfunktionen benötigt, der kann im Vergleich zu Modellen mit diversen Zusatzfunktionen Geld einsparen.

Preis & Kosten?

Was kostet eine Pulsuhr?

Die Frage nach dem Preis einer Pulsuhr geht einher mit der Leistung und der Ausstattung. Je mehr Funktionen eine solche Pulsuhr bietet und je hochwertige die Technik zur Bestimmung des Puls, desto höher ist natürlich auch der Preis. Einfache Pulsuhren mit Brustgurt gibt es bereits ab rund 30 Euro, Modelle mit deutlich mehr Funktionen können aber auch schnell 100 bis 200 Euro kosten.


Unser Fazit zur Pulsuhr

Eine gute Pulsuhr ist ein idealer Begleiter bei sportlicher Betätigung. Anfänger können mit Hilfe der Pulsmessung ihren Körper besser kennenlernen und Überanstrengung vermeiden, Profis hingegen ihr Training optimieren und dadurch die Leistung positiv beeinflussen. Je nach Modell bieten moderne Pulsuhren zudem diverse Zusatzfunktionen und bieten ein Höchstmaß an Komfort

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top