Hirndoping so steigern Sie Ihre Konzentrationsfähigkeit

Um die Leistung des Gehirns zu steigern, gibt es einige probate Mittel, die weder Nebenwirkungen haben, noch den Körper schädigen. Dazu muss man zum einen wissen, wie das Gehirn arbeitet, zum anderen welche beispielsweise pflanzlichen Mittel hier eingreifen können. Zusätzlich zur Einnahme von Vitaminen oder Kräutern funktioniert Hirndoping auch durch gezielte körperliche Betätigung und steigert die Gehirnleistung und die Konzentration.

Das gängigste und wohl auch bekannteste Mittel zur Leistungs- und Konzentrationssteigerung des Gehirns ist die Einnahme von Traubenzucker. Diese Art Hirndoping kann als absolut unschädlich bezeichnet werden. Die Einnahme von Traubenzucker setzt einen einfachen Mechanismus in Gang. Die körpereigenen Zellen spalten nämlich Zucker auf um daraus Energie zu gewinnen. Als allererstes wird immer das Gehirn mit Energie versorgt, da es das zentrale Steuerungsorgan unseres Körpers ist.

Traubenzucker ist im Gegensatz zu gewöhnlichem Zucker bereits in kleinere Bestandteile aufgespalten und kann daher von den Zellen direkter in Energie umgewandelt werden. Wenn also Hirndoping schnell und unmittelbar funktionieren soll, ist Traubenzucker das richtige Mittel zum Konzentration steigern. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass es sich um Zucker handelt, der zu genau den selben körperlichen Folgen führt, wie die Aufnahme von Zucker über die Nahrung.

Eine längere Vorlaufzeit in Ihrer Wirksamkeit haben pflanzliche Mittel. Am häufigsten werden hier Gingko und Ginseng genannt. Beide ziehen ihren Effekt auf das Gehirn durch eine Verbesserung der Durchblutung. Gingko und Ginseng sind jedoch auf einen längeren Zeitraum angelegt. Eine Wirkung auf die Steigerung der Konzentrationsfähigkeit tritt erst nach zwei bis drei Wochen ein.

Wer schneller die Durchblutung und damit die Konzentration steigern möchte, kann auch zu koffeinhaltigen Präparaten greifen. Auch das Koffein erweitert die Gefäße im Gehirn und sorgt so für eine bessere Durchblutung. Leider hat das Koffein anders als Gingko und Ginseng einige unangenehme Nebeneffekte uns sollte daher nur mit Maß und Ziel eingesetzt werden.

Einfache aber effektive Methoden zum Konzentration steigern sind Entspannungstechniken und sportliche Betätigung. Die Entspannungstechniken sorgen für einen freien Kopf und damit zu besserer Konzentrationsfähigkeit. Hier seien Yoga oder andere fernöstliche Entspannungsmethoden genannt. Körperliche Betätigung im Sport verhilft zu einer gleichmäßig verbesserten Durchblutung und ist damit ebenso als Hirndoping geeignet mit ausschließlich positiven Nebenwirkungen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (97 Stimmen, Durchschnitt: 4,87 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise