Yoga

Die asiatische Kunst der heilenden Entspannung

Behandlung YogaSetzt die ärztliche Kunst heute oftmals auf die modernste Technik und innovative Heilmethoden, so möchte die alternative Heilkunst auch traditionsreiche Therapien berücksichtigen.

Zahlreiche Yogaversionen sind heute für so manchen sportlichen Menschen eine Herausforderung, aber es gibt auch Yogaarten, die darauf abzielen, dass Schwangere, Kranke und Kinder sich entspannen können.

Mit einfachen Übungen sollen Körper, Geist und Seele wieder im Gleichklang schwingen und so kann der Patient nicht nur seine körperliche Fitness verbessern, er wird auch zahlreiche gesundheitliche Probleme wieder in den Griff bekommen.

Ursprung & Entwicklung:

Yoga ist im asiatischen Raum schon seit Jahrtausenden als Entspannungsübung bekannt und ist in vielen Varianten beliebt. Zu den Urformen des Yoga zählt unter anderem das Rajayoga, das in Indien schon vor über 2000 Jahren praktiziert wurde.

Basis ist ein achtgliedriger Pfad, dem der Yogafan folgen soll und der nach dem Weisen Patanjali zu Frieden, Erleuchtung und Entspannung führen wird.

Durchführung & Wirkungsweise:

Hört man das Wort Therapie, dann stellt man sich zwei Menschen vor, wobei der eine Mensch meistens auf einer Liege liegt und vom zweiten Menschen behandelt wird. Dies erfordert in der Regel einen körperlichen Kontakt, wenn zum Beispiel der Patient eine Massage erhält oder eine Spritze vom Arzt.

Für das Yoga ist ein körperlicher Kontakt nicht erforderlich, stattdessen kann es höchstens zu einer Berührung kommen, wenn bei schwierigen Übungen der Mensch eine Unterstützung und Anleitung braucht. Es gibt aber auch außergewöhnliche Formen von Yoga, wo sehr sportlichen zu zweit ausgeführt werden.

Beim Yoga kann der Mensch auch keine Diagnose seiner körperlichen Beschwerden erhalten. Stattdessen werden durch Meditation und durch die unterschiedlichsten Übungen Seele, Geist und Körper wieder in Gleichklang gebracht. Auf dem Prinzip der ganzheitlichen Medizin ist dies auch für gesundheitliche Probleme die Linderung.

Wer Yoga lernen will, der muss heute nicht mehr nach Indien reisen und sich dort einen Yogameister suchen. Stattdessen gibt es überall die Möglichkeit sich eine Yogaschule, einen Fitnessclub zu suchen oder einfach nach Anleitung im Internet die Übungen alleine zu Hause zu üben und zu lernen.

Erforderlich ist für die Ausführung des Yoga nur bequeme Kleidung und vielleicht noch die unvermeidlich Yogamatte, auf der die Übungen ausgeführt werden können.

Im Sommer wird man selbst im eigenen Garten oder im Park die richtige Plattform finden, dass die Entspannung durch die besten Übungen herbeigeführt wird. Vor dem Lernen von Yoga sollte man sich erst einmal darüber klar werden, warum Yoga als alternative Therapie gewählt werden sollte.

Hat man sich entschlossen einen anderen Weg zu Gott zu finden, leidet man unter Rückenproblemen, soll die körperliche Fitness erhöht werden oder ist man schwanger und möchte sich auf die Geburt mit Entspannungsübungen vorbereiten, egal weshalb man Yoga machen möchte, es gibt die richtige Form von Yoga für jeden.

In einer Zeit wo Stress den Alltag regiert, da ist Yoga die wirksame Waffe gegen die Überbelastung und die kleine entspannende Auszeit, die man zu jeder Zeit des Tages einfach mal nehmen kann. Die kleinen Auszeiten mit Yoga können dazu beitragen, dass die Leistungsfähigkeit des Menschen im Alltag gesteigert werden kann oder wenigstens auf dem gleichen Level gehalten werden kann.

So ist Yoga auch die Vorbeugung gegen einen Burnout, weil mit den einfachen Übungen verhindert wird, dass der tägliche Stress zu einer körperlichen Überbelastung wird. Für Kinder kann der Stress in der Schule besser ertragen werden und auch Krankheiten lassen sich besser ertragen, wenn der Mensch durch Yoga wieder ruhiger wird und sich so neuer Lebensmut fassen lässt.

Hat sich eine Gruppe getroffen um eine Yogastunde zu machen, dann werden erst Übungen gemacht, die dazu dienen, dass der Mensch wieder in die Ruhe kommt und den Alltag vergisst.

Lotussitz oder Schneidersitz können hierbei gute Übungen sein, aber genauso sind die richtigen Atemübungen wichtig. Generell ist die Atmung beim Yoga entscheidend und der Fluss der Atmung sorgt dafür, dass die Schlußübungen beim Yoga zur besten Tiefenentspannung führen können.

Ist bei der typischen Fitness der Mensch verpflichtet auf einem gewissen Niveau zu trainieren, so wird beim Yoga der Lehrer sich immer nach den körperlichen Möglichkeiten des Menschen richten, damit der beste Erfolg und eine Tiefenentspannung gewährleistet wird.

Für den Alltag ist Yoga immer tauglich, denn hat man erst die Übungen in einem Kurs oder vor dem Computer gelernt, so kann ein tägliches Yogaprogramm zuhause im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer auf der Yogamatte für 20 oder 30 Minuten dafür sorgen, dass der Körper wieder fit ist und der Alltag wieder bestens gemeistert werden kann.

Jetzt kann der Mensch sich eine feste Zeit am Tag für seine Yogaübungen vormerken, aber genauso kann es über den Tag immer wieder eine Zeit geben, wo Entspannung und neue Kraft für den Alltag einfach wichtig ist.

Hilft gegen:

  • Rückenprobleme
  • Stress
  • Asthma
  • durch Stress verursachte Krankheiten
  • Burnout
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • multipler Sklerose
  • Bluthochdruck
  • psychosomatischen Beschwerden

Viele Krankheiten in der heutigen Zeit sind auf den alltäglichen Stress zurückzuführen und auch die mangelnde Beweglichkeit im Alltag kann zu körperlichen Problemen führen. Yoga will mit meistens sehr einfachen Übungen dazu beitragen, dass der Mensch entspannen kann.

Behandlung YogaDies kann fast überall und zu allen Tageszeiten geschehen, wenn der Mensch sich eine kleine Auszeit vom Alltag wünscht.

Doch die Wissenschaft hat sich dem Thema Yoga für die Gesundheit angenommen und festgestellt, dass gerade das klassische Yoga für einige Erkrankungen sehr hilfreich sein kann.
So wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass Patienten mit Yoga ihren Blutdruck senken können.

Aber auch Rückenschmerzen lassen sich mit den Übungen des klassischen Yoga lindern und selbst psychosomatische Beschwerden müssen nicht länger ohne Aussicht auf Erfolg behandelt werden.

Die Wissenschaft rät aber nicht nur das Yoga als alleinige Therapie zu wählen, stattdessen soll Yoga die ärztlichen Behandlungen unterstützt und so die Erfolgsaussichten der Behandlung steigern.

So wird auch empfohlen, dass Menschen die unter Erkrankungen leiden, erst einmal mit dem Arzt reden, ehe sie Yoga als gesundheitliche Unterstützung für die Heilung und Linderung körperlicher Probleme nutzen.

Fördert & stärkt:

  • die vorhandene Muskulatur
  • beim Aufbau neuer Muskulatur
  • die Vorbeugung gegen Stress
  • die Entspannung
  • den Rücken
  • die Beweglichkeit
  • die Koordination
  • die Leistungsfähigkeit im Alltag
  • das seelische Wohlbefinden
  • das körperliche Wohlbefinden
  • die Verdauung
  • die Durchblutung
  • den Stoffwechsel

Risiken & Nebenwirkungen:

  • Schäden an der Muskulatur
  • Schäden am Skelett

Es gibt viele überzeugte Anhänger beim Yoga, die manchmal sogar über Jahrzehnte täglich nicht ohne ihre Yogaübungen leben könnten. Doch nun gibt es Aussagen bekannter Lehrer beim Yoga, dass viele Fans dieser asiatischen Entspannungsübungen lieber auf ihren Lieblingssport verzichten sollten.

Es wird dabei von Menschen ausgegangen, die das Yoga sehr übertrieben und ezsessiv betreiben. In Berichten wird über das Hatha-Yoga hierbei erwähnt und selbst bekannte Stars, die sich vorher sehr positiv über Yoga geäußert haben und sich als Fans geoutet haben, setzen jetzt lieber aufs Tanzen oder andere sportliche Aktivitäten.

So muss gesagt werden, dass Yoga nicht eine Sportart ist, mit der man seine Leistungsfähigkeit und seine Grenzen austesten sollte, den ansonsten warten Schmerzen auf den Menschen, der sich beim Yoga beweisen will.

Gegenanzeigen & Wechselwirkungen:

  • Menschen mit körperlichen Einschränkungen müssen erst den Arzt fragen
  • ein Zuviel bringt Schmerzen
  • Menschen mit hohem Blutdruck müssen erst mit dem Arzt sprechen

Auf der Suche nach einer alternativen Therapie kann Yoga viele Vorteile bringen, aber es können auch Gegenanzeigen & Wechselwirkungen genannt werden.

So müssen Menschen mit Erkrankungen und körperlichen Einschränken immer erst den Arzt fragen, ob ein tägliches Yogatraining wirklich angesagt ist. Hier sollte man sich an die Anweisungen des Arztes halten, damit nicht noch weitere körperliche Schäden drohen.

Der Mediziner warnt vor allem bei Bluthochdruck direkt mit Yoga zu beginnen, denn hier sollte ein Gespräch mit dem Hausarzt einfach Pflicht sein. Dazu sollte immer vor einem Ausarten der sportlichen Übungen gewarnt werden, denn dies kann nur Schmerzen statt Entspannung bringen.

Wer behandelt?

  • der Yogameister
  • der Yogalehrer
  • der Fitnesslehrer
  • der Sportlehrer
  • Fernsehstars im Internet
  • Kauf DVDs
  • Lehrer in der Volkshochschule
  • interessierte Menschen mit einer Internetseite

Wer sich mit Yoga als alternative Therapieform für seine Krankheiten beschäftigen will, der wird überrascht werden wie vielfältig die Möglichkeiten sind, diese asiatischen Entspannungsübungen zu erlernen.

Ob man in der Gruppe Yoga lernen oder ganz alleine, im Fitnesscenter oder beim Yogameister, wer heute Yoga nutzen will, der muss nicht nach Indien reisen um dort die Übungen des Yoga zu lernen.

Auf der Suche nach dem besten Yogalehrer können Yogaschulen allen Facetten des Yoga gerecht werden. Hier ist der einfache Yogalehrer oder ein gut ausgebildeter Yogameister, der seine Kunst vielleicht sogar in Indien erlernt hat, für Kunden bereit sein Wissen weiterzugeben.

Yoga erlernen kann heute aber auch zum schönen Urlaubsvergnügen werden, denn die Wellnesshotels in Deutschland haben auch entspannende Yogaübungen im Programm. In deutschen Spas kann Yoga auch gelernt werden und wer die Programme der deutschen Volkshochschulen kennt, der wird hier ebenfalls bei der Suche nach einem Yogakurs fündig werden.

Geht man gerne ins Fitnesscenter, dann kann es auch hier lohnen, wenn man nach einem Yogakurs fragt. Ein riesiges Angebot an Möglichkeiten bietet das Internet, wo vor allem für den Menschen, der lieber seinen sportlichen Aktivitäten im stillen Kämmerlein zuhause nachgeht, die Suche nach einem Yogakurs schnell enden kann.

Hier können DVDs bestellt werden und auch so mancher Download sorgt dafür, dass auf dem Computermonitor ein erfahrener Yogakenner Übungen vorführt, die schnell nachgemacht werden können.

Trifft man sich mit Gleichgesinnten zum Yoga im Park oder nutzt man ein Programm ein bekannten deutschen Schauspielerin, mit Yoga ist heute die Vielfalt an Angeboten im Internet angekommen und hier zeigt sich schnell, dass Yoga leicht zu erlernen ist.

Unser Fazit:

Schmerzt der Rücken oder leidet der Mensch unter seinem Asthma, dann kann die Suche nach einer alternativen Heiltherapie auch zum Yoga führen. Worauf Millionen von Menschen schon oftmals seit Jahrzehnten schwören, dass kann mit einfachen Übungen dazu führen, dass vor allem auch der Stress bekämpft wird.

Der Gleichklang von Seele, Geist und Körper soll jetzt gelingen und damit kommt die Tiefenentspannung, die neue Kräfte für den Alltag bringt. Durch die richtige Atmung wird dem Körper geholfen und die Durchblutung, die Verdauung und der Stoffwechsel werden angeregt.

Dadurch kann ein allgemeines Wohlbefinden einsetzen und der Stress des Alltags kann besser bewältigt werden. Als Vorbeugung gegen ein Burnout oder als Schutz vor stressbedingten Erkrankungen, mit Yoga kann es gelingen, dass auch ein turbulentes Leben ohne große gesundheitliche Folgen sein wird.

Beim Yoga fällt immer wieder die Vielfältigkeit der angebotenen Varianten auf, wobei selbst Kranke, Schwangere und Kinder die richtige Form von Yoga finden werden. Ob im Altersheim oder im Kindergarten, mit Yoga kann schnell etwas für die Fitness getan werden und die gesundheitlichen Vorteile sind sogar der Wissenschaft und der Medizin bekannt.

Darum ist auch zu vermerken, dass in den letzten Jahren auch der Arzt bei seiner Behandlung gerne Yoga als zusätzliche Hilfe in Anspruch nimmt. Nur wer bei der Ausübung des Yoga kein Maß mehr kennt, der sollte lieber Vorsicht walten lassen, denn die Überanstrengung kann zu Schmerzen und Schäden an Muskeln und Skelett führen.

Ansonsten ist Yoga in Maßen die kleine Auszeit am Tag und nach den Übungen kann der Mensch ganz tiefenentspannt und voller neuer Kräfte seinen Alltag wieder bestens meistern.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (108 Stimmen, Durchschnitt: 4,79 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise