Wie tut Löwenzahn unserer Gesundheit gut?

Bei Gartenfreunden nicht ganz so beliebt: der Löwenzahn oder auch Taraxacum officinale.

Allerdings hat die Pflanze wirklich ihre guten Seiten. Als Arzneipflanze hilft sie z.B. gegen Verdauungsbeschwerden und Störungen des Gallenflusses. Desweiteren hilft sie bei Rheuma oder Appetitlosigkeit.

Eingenommen wird Löwenzahn oft als Tee. Dafür nimmt man ein bis zwei Teelöffel Löwenzahnblätter und kocht sie kurz mit einem Viertelliter Wasser auf. Dadurch wird neben dem Appetit der Harnfluss, die Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse angeregt und das Bindegewebe entsäuert.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (35 Stimmen, Durchschnitt: 4,54 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise