KFZ Diät



KFZ-Diät

Was ist die KFZ-Diät?

Es war Prof. Dr. Olaf Adam, der sie im Jahr 1984 an der Ludwig-Maximilans Universität in München entwickelte. Er bot sogar Kurse an, um die Inhalte den Studenten besser vermitteln zu können. Auch heute noch ist der Ernährungsmediziner als Kursleiter aktiv und verbreitet seine KFZ-Diät.

KFZ steht für Kohlenhydrate, Fette, Zwischenmahlzeiten. Es handelt sich demnach um eine Kombination aus Low-Carb-, Low-Fat-Ernährung und den sogenannten Zwischenmahlzeiten. Gerade diese Bausteine nehmen eine essenzielle Rolle beim Abnehmen ein: Zum einen sollte man Kohlenhydrate und Fett nicht miteinander verzehren, zum anderen bieten die Zwischenmahlzeiten ein garantiert lang anhaltendes Gefühl von Sättigung.

So funktioniert die KFZ-Diät

Das Konzept der KFZ-Diät basiert darauf, dass Fette und Kohlenhydrate im Körper getrennt voneinander verbrannt werden. So nimmt er sich zuerst die nur kurzfristig gespeicherten Kohlehydrate vor und erst hinterher die Fette. Er hat also eine Vorliebe dafür, seine Vorräte in Form von Fett zu speichern. Kohlenhydrate werden hingegen nur geringfügig zu Fett gewandelt, worin auch der Grund besteht, dass man nicht zunimmt. Prof. Adam führt das Konzept der KFZ-Diät auf die Ernährung in der Steinzeit zurück, wo Fett und Kohlenhydrate niemals gleichzeitig gegessen wurden.

Während der Diät gibt es zwei Mahlzeiten mit Kohlehydraten und eine Mahlzeit überwiegend mit Fett, wobei mehr als die Hälfte der Nährstoffe aus Kohlenhydraten gewonnen werden. Es ist wichtig, die Kohlenhydrate morgens und mittags zu essen, die Fette erst abends. Zwischendurch verzehrt man neutrale Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Gemüse und Magermilch-Joghurt.

Kohlehydrate und Fette darf man nie gleichzeitig essen. Es ist daher schon vor der Planung und Zubereitung der Mahlzeit zu entscheiden, ob es sich um eine Fett- oder Kohlehydrat-Mahlzeit handeln soll. Auch die Einhaltung der Zeiträume zwischen den Mahlzeiten ist entscheidend. Zwischen den einzelnen Fett- und Kohlehydrat-Mahlzeiten sollen sich sechs Stunden befinden, zwischen Kohlehydrat-Mahlzeit und Fett-Mahlzeit vier Stunden. Grundsätzlich ist eine fettarme Ernährung empfohlen, wobei das Eiweiß zur Hälfte aus tierischen und zur anderen Hälfte aus pflanzlichen Quellen stammen soll. Als Quelle für Kohlenhydrate sind vornehmlich Hülsenfrüchte, Hartgrießnudeln, Vollkorbrot und Naturreis zu bevorzugen.

Die Kohlehydrat-Mahlzeit soll man so lange zu sich nehmen, bis man gesättigt ist. Im Gegensatz dazu ist bei der Fett-Mahlzeit etwas Zurückhaltung geboten. Zumal dort eher fettarme Varianten der Produkte zu bevorzugen sind, so zum Beispiel Halbfettbutter und keine normale Butter. Weiterhin sind zu einer jeden Mahlzeit Salat und Gemüse erlaubt: Auberginen, Feldsalat, Champignons, Spinat, Paprikaschoten und Kraut. Dadurch, dass sie einen sehr geringen Kohlehydratanteil haben, bremsen sie die Fettverbrennung in keiner Weise.

Wie lange dauert die KFZ-Diät?

Grundsätzlich ist die KFZ-Diät auf 10 Wochen ausgelegt. Doch auch darüber hinaus wird empfohlen, um das Gewicht effektiv halten zu können, das Trennkost-Prinzip beizubehalten. So sollte man Kohlenhydrate und Fett weiterhin trennen, wobei kleine Kompromisse erlaubt sind.

Man darf sich auch mal ein Stück Kuchen oder etwas Schokolade gönnen, wenn einem danach ist. Denn ständige Verbote würden nur den Heißhunger schüren. Geht man einmal außer Haus essen, so ist stets auf Low-Carb zu setzen. Gedünsteter Fisch oder gebratenes Steak mit sättigender Gemüse- oder Salatbeilage sind gute Alternativen. Bei Reis, Kartoffeln, Nudeln und Brot sollte man eher zurückhaltend sein.

Das bringt die KFZ-Diät – wieviel nimmt man ab?

Eine gesunde und vor allem langfristige Diät ist nicht auf dem Prinzip fundiert, möglichst viel in kurzer Zeit abzunehmen. So verhält es sich auch bei der KFZ-Diät, bei der es möglich ist, etwa ein Kilo pro Woche und insgesamt 10 Kilo in 10 Wochen abzunehmen. Natürlich ist es möglich, die Diät auch länger durchzuhalten. In diesem Fall wird weiterhin Gewicht verloren, so lange, bis man vollständig zufrieden ist.

Diätplan kompakt

Bei der KFZ-Diät wird die Ernährung täglich in drei Phasen geteilt: eine Morgenmahlzeit, mehrere Zwischenmahlzeiten und eine Abendmahlzeit:

  • morgens ist es wichtig, kohlenhydratreiche Kost zu verzehren und auf Fett und Eiweiß zu verzichten
  • bei den Zwischenmahlzeiten hat man die Wahl, sie eiweißreich oder kohlenhydrathaltig zu gestalten; hierbei sollte man sich nach der Tageszeit richten
  • abends kommt es auf eine protein- und fettreiche Ernährung an; Kohlenhydrate sind wegzulassen
  • zudem ist es möglich, alle Mahlzeiten mit neutralen Lebensmitteln zu kombinieren, zu welchen Gemüse, Salate, Öle oder Nusssorten zählen

Risiken der KFZ-Diät

Bei der KFZ-Diät ist grundsätzlich nicht mit Risiken zu rechnen, da keine Nebenerscheinungen oder Beschwerden auftreten. Die Diät ist gut auf den menschlichen Organismus abgestimmt und bietet eine insgesamt ausgewogene Ernährung, sodass keine Belastung für den Körper entsteht. Er ist durchgängig mit allen Nähr- und Ballaststoffen sowie Vitaminen versorgt.

Vor- und Nachteile dieser Diät

Dadurch, dass die Ernährung während dieser Diät einen hohen Anteil an Gemüse beinhaltet, handelt es sich um eine grundlegend gesunde Lebensweise. Auch die Beschäftigung mit den Lebensmitteln fördert ein insgesamt bewussteres Essen. Dass gesunde Fette und hochwertige Kohlehydrate zu sich genommen werden, führt zu einem langsamen Gewichtsverlust, der ein hohes Potenzial hat, langfristig zu sein. Weiterhin ist es möglich, die Diät, je nach Bedarf, beliebt lange durchzuhalten. Weil der Körper währenddessen mit allen Näherstoffen versorgt ist.

Sport nimmt während dieser Diät nur einen kleinen Stellenwert ein. Hier könnte es noch Optimierungen geben. Auch die Umsetzung außerhalb des Hauses, unterwegs oder zusammen mit der Familie ist eher schwierig.

Bewegende Fragen zur Diät

Welche Kosten kann man erwarten?

Die gewohnten Einkäufe verändern sich nicht sehr stark, da es sich um eine ausgewogene Ernährung handelt, die aus Kohlehydraten, Fetten und neutralen Lebensmitteln besteht. Wahrscheinlich wird man kaum zusätzliche Ausgaben haben.

Wie schwer ist diese Diät durchzuhalten?

Die KFZ-Diät ist prinzipiell leicht durchzuhalten, sofern man das Programm beachtet. Dennoch wird der Erfolg nicht sofort sichtbar, was bei manchen zur Entmutigung führt. Doch weil die Ernährung satt macht, sollte das Durchhalten nur wenige Probleme bereiten.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?

Tatsächlich gibt es bei der KFZ-Diät keine Beschwerden oder Nebenerscheinungen. Diese Ernährungsform arbeitet wunderbar mit den Grundbedürfnissen des Organismus zusammen und stellt ihm immerzu eine ausreichende Menge an Nährstoffen zur Verfügung.

Fazit

Zurzeit existiert noch kein wissenschaftlicher Beweis dafür, dass das getrennte Aufnehmen von Kohlehydraten und Fetten zum Abnehmerfolg führt. Es gilt immer noch das Prinzip der negativen Kalorienbilanz, welches auch bei der KFZ-Diät zentral ist.

Indem man sich intensiv mit der Trennkost beschäftigt, erfährt man automatisch viel über die Zusammensetzung der Lebensmittel, was einen bewussteren Ernährungsstil fördert. Zudem liegt der Fokus dieser Diät auf hochwertigen Kohlehydraten und gesunden Fetten. Leider kommen Bewegung und Sport bei dieser Diät etwas zu kurz.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (79 Stimmen, Durchschnitt: 4,45 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise