One Day Diät

One-Day-Diät One Day Diät

Die One Day Diät ist eine besonders angenehme Diät, bei der ein Fastentag wöchentlich eingelegt und sechs Tage in der Woche abwechslungsreich und kalorienbewusst gegessen wird.

Während die Diät keinen schnellen Gewichtsverlust verspricht, nimmt man langsam und kontinuierlich ab und muss dabei keinen Jojo-Effekt fürchten.

Erfahren Sie mehr über die One Day Diät in unserem Ratgeber. Navhfolgend gehen wir unter anderem auf die Vor- und Nachteile der Diät, den Ernährungsplan, die Erfolgswahrscheinlichkeit und die Funktionsweise ein.

Was ist die One Day Diät?

Die One Day Diät, auch bekannt als Kurzfasten oder Fastentag, wurde von Jane Kennedy erfunden und beschränkt sich, wie der Name sagt, auf einen Fastentag in der Woche. Dadurch verliert man langsam, aber kontinuierlich an Gewicht, wobei kein Jojo-Effekt auftritt.

Während bei diesem Konzept sechs Tage in der Woche wie gewohnt gegessen und dabei auf eine kalorienbewusste Ernährung geachtet werden soll, sind am siebten Tag ausschließlich Wasser, Kräutertee, Molke, verdünnte Säfte und fettfreie Gemüsebrühe erlaubt.

Außerdem empfiehlt die Erfinderin der One Day Diät, auf Alkohol, Kaffee und Nikotin zu verzichten. Doch kann das überhaupt funktionieren? Und wie schwer ist es, diese Diät durchzuhalten?


Funktionsweise

So funktioniert die One-Day-Diät!

Die One Day Diät beinhaltet einen Fastentag in der Woche, während an den restlichen sechs Tagen gesund und ausgewogen gegessen werden soll.

fasten behandlung Hausmittel gegen Durchfall

Einen Tag fasten, 6 Tage essen: So funktioniert die Diät!

An dem Fastentag sollte so viel wie möglich getrunken werden. Dabei empfehlen sich vor allem Kräutertee, Molke, Wasser und verdünnte Säfte. Wer möchte, kann auch geringe Mengen an Obst und Gemüse verzehren.

Auch besondere Fatburner-Getränke, die den Körper bei der Fettverbrennung unterstützen, werden empfohlen. An dem Fastentag sollte ausreichend getrunken werden, damit der Magen genügend gefüllt ist und kein Hungergefühl entsteht. Dank dieses Diättages nimmt man nicht nur ab, auch Giftstoffe werden aus dem Körper geschwemmt und dieser wird entschlackt.

Wer die One Day über mehrere Wochen hinweg anwenden möchte, sollte den Diät-Tag an einen bestimmten Tag in der Woche durchführen. Dadurch gewöhnt sich der Körper an einen Rhythmus.

Zudem sollte am Tag vor dem Fastentag auf ein spätes und fettiges Abendessen verzichtet werden und das Frühstück am Tag nach der Diät sollte eher klein sein. Die Autorin empfiehlt zudem grundsätzlich, auf Alkohol, Nikotin und zu viel Koffein zu verzichten.


Zeit & Dauer

Wie lange dauert die One-Day-Diät?

Es gibt keine vorgesehene Dauer für diese Diät. Diese kann man selbst bestimmen, je nachdem, wie viel man Abnehmen möchte. Da der Fastentag jeweils nur einen Tag dauert, sollte man die One Day Diät mindestens einige Wochen lang durchführen.

Wie lange kann ich die One Day Diät machen?

Die Dauer der One Day Diät kann frei bestimmt werden. Dabei hängt es von Wunschgewicht ab, wie viele Wochen hintereinander ein Fastentag eingelegt wird. Es spricht vom gesundheitlichen Aspekt nichts dagegen, die One Day Diät über eine längere Zeit zu praktizieren. Dabei ist es jedoch wichtig, sich die restlichen sechs Tage der Woche ausgewogen und kalorienbewusst zu ernähren.

Erfolge &  Ergebnisse

Das bringt die One-Day-Diät – wie viel nimmt man ab?

Bei der One Day Diät nimmt man nur langsam ab. Durch einen wöchentlichen Fastentag können jede Woche bis zu 2500 Kalorien eingespart werden, wodurch höchstens 0,5 Kilogramm pro Woche abgenommen werden kann. Dies setzt voraus, dass man sich an den restlichen sechs Tagen ausgewogen ernährt und genügend Bewegung in den Alltag integriert. So bleibt der Jojo-Effekt aus. Jedoch kann das Kurzfasten bewirken, dass der Stoffwechsel herunterfährt und dadurch nach dem Fastentag eine Gewichtszunahme auftritt.


Diätplan kompakt

An einem Tag in der Woche wird gefastet, wobei ausschließlich Getränke eingenommen werden. An den anderen Tagen sollte auf eine abwechslungsreiche Ernährung geachtet werden. Zudem sollte regelmäßige Bewegung eingebaut werden.

Zusätzliche Tipps

Die Fatburner-Getränke am Fastentag eignen sich besonders dazu, den Effekt des Abnehmens zu erhöhen, denn Saures erhöht die Fettverbrennung. Für hausgemachte Fatburnerdrinks können ein wenig Zitronensaft und Honig in das Wasser gegeben werden.

Im Winter ist besonders heißer Tee ein Geheimtipp. Dieser fördert das Schwitzen, wobei Giftstoffe schnell ausgeschieden werden.


Risiken der Diät

Generell ist die One Day Diät mit keinerlei Risiken verbunden. Wer diese Diät über einen längeren Zeitraum ausführen möchte, sollte die restlichen sechs Tage in der Woche auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?

Generell sind bei dieser Diät kaum Beschwerden oder Nebenwirkungen zu erwarten. Einzig an dem Fastentag kann es zu Hungergefühlen und Stimmungsschwankungen kommen. Wer sich aber genügend auf diesen Tag vorbereitet, sollte nicht mit Beschwerden zu kämpfen haben.

Behalte ich meine Leistungsfähigkeit während der One Day Diät?

Ja. Am Diät-Tag selbst ist die Leistungsfähigkeit durch die fehlende Aufnahme von Nährstoffen zwar etwas eingeschränkt, doch wenn man sich genügend darauf vorbereitet und am Abend vorher nicht zu viel isst, verläuft der Übergang relativ reibungslos und die Leistungsfähigkeit lässt nur wenig nach. An den restlichen Tagen ist diese jedoch absolut nicht eingeschränkt.

Vor- & Nachteile

Nachfolgend finden Sie die Vor- und Nachteile der Diät im Überblick.

Vorteile:

  • preiswert, einfach und zeitsparend
  • wenig Einschränkungen
  • kein Hungergefühl
  • lässt sich sehr gut in den Alltag integrieren und eignet sich auch für Berufstätige
  • guter Einstieg in eine ausgewogene Ernährung
  • mehr Bewegung im Alltag gefordert

Nachteile:

  • Nicht wissenschaftlich belegt, ob bei dem Fasten Schlacken gebildet werden, die bei der Gewichtsreduzierung helfen
  • ein Tag pro Woche reicht nicht aus, um nennenswert abzunehmen
  • Thema Gesunde Ernährung grundsätzlich zu wenig in die Diät integriert

Fragen & Antworten

Nachfolgend finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) zur One Day Diät.

Wie schwer ist die One-Day-Diät durchzuhalten?

Da die Diät nur einen Fastentag pro Woche vorsieht, beinhaltet sie keine extremen Einschränkungen und sollte damit relativ einfach zu bewältigen sein. Sie kann auch problemlos über mehrere Wochen durchgeführt werden.

Welche Kosten kann man erwarten?

Euro Geld Portemonnaie Gabel Messer Besteck

Bei der One Day Diät sind keine Mehrkosten zu erwarten

Die One Day Diät ist eine unkomplizierte Diät. Da keine besonderen Produkte angeschafft werden müssen, gibt man für Nahrungsmittel nicht mehr als sonst aus.

Ist die One Day Diät überhaupt alltagstauglich?

Da sechs Tage lang die Essgewohnheiten nicht geändert werden müssen und nur ein Tag gewöhnungsbedürftig ist, ist die One Day ist besonders alltagstauglich. Sie eignet sich auch gut für Erwerbstätige, da der Fastentag bequem auf das Wochenende verlegt werden kann.

Halte ich mein Gewicht nach der One Day Diät ohne Jo-Jo Effekt?

Ja. Der Jojo-Effekt lässt sich grundsätzlich vermeiden, wenn die Ernährung während der One Day Diät umgestellt ist und auf gesunde Kost geachtet wird. Da die One Day Diät aufgrund nur eines Fastentages in der Woche und einer abwechslungsreichen Ernährung an den restlichen Tagen nicht radikal ist, ist die Gefahr eines Jojo-Effekts äusserst gering.

Sollte ich nach der One Day Diät meine Essgewohnheiten vollständig umstellen?

Die One-Day-Diät ist nur dann sinnvoll, wenn man grundsätzlich auf eine abwechslungsreiche und kalorienbewusste Ernährung achtet. Wer die One Day Diät praktizieren will, sollte seine Essgewohnheiten demnach umstellen. Während generell sowohl Süßes als auch Fettiges erlaubt ist, empfiehlt es sich, sich gesund zu ernähren und den Konsum von Alkohol, Koffein und Nikotin einzuschränken.


Unser Fazit zur Diät!

Während die One Day Diät unkompliziert wirkt, ist es unwahrscheinlich, an Gewicht zu verlieren, indem nur an einem Tag gefastet wird. Wenn an den anderen sechs Tagen zu viele fettige oder süße Lebensmittel eingenommen werden, kann an einem Fastentag kein Ausgleich geschaffen werden. Somit bewährt sich die Diät nur dann, wenn auch an den anderen Tagen ausgewogen und kalorienbewusst gegessen wird.

Außerdem ist es besonders wichtig, nach dem Fastentag weniger zu essen. Gerade bei übergewichtigen Menschen kann es an den restlichen Tagen zu Heisshungerattacken kommen. Die One-Day-Diät ist daher nur für normalgewichtige Personen zu empfehlen und dient eher als Notbremse und dazu, den Körper von Überflüssigem zu befreien. Zudem wurde die entschlackende Wirkung der Molkediät noch nicht nachgewiesen werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (98 Stimmen, Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...
Top