Erste Hilfe bei Zahnunfall

zahnunfall

Unfälle können überall passieren. Im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder Daheim. Tritt ein Zahnunfall ein, ist es zunächst einmal wichtig die Ruhe zu bewahren und den entstandenen Schaden an den Zähnen genau zu begutachten. Fehlen Zähne ganz oder teilweise, ist ein Zahn eingedrückt? Je größer der entstandene Schaden ist, desto dringender der Handlungsbedarf.

Ausgeschlagene Zähne können in einem bestimmten Zeitfenster wieder eingesetzt werden. Aber auch bei scheinbar weniger schlimmen Verletzungen sollte zügig gehandelt werden, um eventuelle Folgeschäden zu vermeiden. Dazu sollte nach der ersten Hilfe unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Dieser wird einen genauen Befund erstellen und über das weitere Vorgehen entscheiden.

Erste Hilfe – Was Sie tun können

Wurde ein Zahn ausgeschlagen, sollte dieser sofort geborgen und richtig aufbewahrt werden. Wichtig: Der Zahn darf nur am oberen Teil, der sogenannten Krone, und niemals an der empfindlichen Wurzel angefasst werden.

Auch darf der Zahn nicht mit Wasser abgespült werden. Am besten sollten Sie den Zahn in einer Zahnrettungsbox aufbewahren. Diese sind in Apotheken erhältlich und enthalten eine spezielle Nährlösung.

Alternativ können Sie den Zahn aber auch in kalter Milch oder Kochsalzlösung aufbewahren. Einzelne Bruchstücke eines Zahns sollten ebenfalls auf diese Weise transportiert werden.

Bei starker Blutung in der Mundhöhle sollte der Betroffene auf eine Gaze oder ein sauberes Taschentuch beißen. Auch kann die Stelle von außen gekühlt werden.

In jedem Fall sollten Sie schnell einen Zahnarzt zurate ziehen, denn nur er kann eine genaue Diagnose stellen und die richtigen Maßnahmen einleiten.

Erster Anprechpartner – der Zahnarzt

Für eine genaue Einschätzung über Schwere und Ausmaß der Verletzung muss ein Zahnarzt benachrichtigt werden. Sie sollten sich also möglichst bald nach dem Unfall bei Ihrem Zahnarzt melden und ihn bereits am Telefon uber das Geschehene informieren. Was ist passiert? Wo ist es passiert?

Sollten außerdem Weichteile wie Lippen, Nase oder Wange verletzt sein, ist zunächst der Hausarzt beziehungsweise die nächste Notaufnahme aufzusuchen. Dies gilt ebenfalls dann, wenn Symtome wie Übelkeit, Erbrechen oder Schwindel auftreten.

Typische Verletzungen

Die häufigste Verletzung bei einem Zahnunfall ist die Fraktur der Zahnkrone. Das bedeutet, dass Teile der Krone abgebrochen sind. Ist das abgebrochene Stück des Zahns noch vorhanden, nehmen Sie es mit zum Zahnarzt. Er kann das Stück unter Umständen wieder ankleben.

Ansonsten muss der Zahn mit speziellem Kunststoffmaterial wieder aufgebaut werden. In jedem Fall sollte die Behandlung schnell erfolgen, um eine eventuelle Wurzelbehandlung zu vermeiden.

Gelockerte oder verschobene Zähne müssen vom Zahnarzt wieder aufgerichtet und geschient werden. Die Schiene verbleibt je nach Schwere der Verletzung bis zu vier Wochen im Mund.
Wenn bei einem Unfall ein oder mehrere Zähne im Ganzen ausgeschlagen wurden, bedeutet dies nicht zwingend, dass diese Zähne unwiederbringlich verloren sind. Unter Umständen lassen sich diese vom Zahnarzt wieder einsetzen. Der Mediziner spricht in diesem Fall von einer Replantation. Damit eine Replantation möglich ist, müssen die Zähne erst einmal geborgen werden. Wenn sich die losen Zähne nicht mehr in der Mundhöhle befinden, sollte der Unfallort nach ihnen abgesucht werden.

Ist in der Mundhöhle eine Lücke zu sehen, jedoch kein loser Zahn zu finden, kann dies darauf hindeutet, dass der Zahn eingedrückt wurde. In diesem Fall wird der Zahnarzt ein Rötgenbild anfertigen, um eine genaue Diagnose erstellen zu können.

Verletzungen an den Milchzähnen dürfen ebenfalls nicht vernachlässigt werden. Unter Umständen kann der noch nicht herausgewachsene bleibende Zahn dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden. Ist der Milchzahn beispielsweise in das Zahnfleisch gedrückt, besteht dringender Handlungsbedarf. Ansonsten ist die Gesundheit des darunter liegenden bleibenden Zahns besonders gefährdet.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Stimmen, Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...
Top