Regaine Männer

Erblich bedingten Haarausfall mit Regaine Männer bekämpfen

Allgemeine Informationen

  • Hersteller: Johnson & Johnson GmbH (Otc)
  • PZN: 3671025
  • Rezeptpflichtig: Nein
  • Wirkstoff: Minoxidil
  • Art: Lösung
  • Menge: 60 Milliliter (Normpackung)

Regaine Männer – Wirkung

Der Haarausfall ist ein leidiges Thema- Nicht nur Männer sind von dem Problem betroffen, auch Frauen klagen immer häufiger über einen immensen Haarverlust. In der Regel sind aber Männer von diesem Problem betroffen und heute wird der Haarausfall direkt mit einem Männerleiden in Verbindung gebracht.

Der bekannteste Haarausfall ist der erblich bedingte Haarausfall. Er ist weit verbreitet und zahlreiche Studien konnten belegen, dass beinahe 80% aller Männer unter erblich bedingtem Haarausfall leiden. Allerdings kann die Dunkelziffer wesentlich höher liegen, denn viele Männer akzeptieren ihren Haarverlust, der meist in den Geheimratsecken beginnt und am Ende bis zu einer Glatzenbildung sichtbar wird. Aber in der heutigen Zeit gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Haarausfall zu beenden und sogar neue kräftige Haare wachsen zu lassen.


Anwendung & Gebiete

Eine der Möglichkeiten ist Regaine Männer. Das Produkt ist speziell auf die Bedürfnisse der männlichen Haare abgestimmt und verfügt über den Wirkstoff Minoxidil. Minoxidil zieht tief in die Kopfhaut ein, setzt ihre Wirkung direkt an den Wurzeln der Haare an und verhindert den Haarausfall. Zusätzlich sorgt Regaine Männer für einen neuen kräftigen Haarwuchs.

Regaine Männer - Dünnes Haar haarausfall hinterkopf

Regaine Männer kann gegen Haarausfall helfen

Damit Regaine Männer angewendet werden kann, muss man zuerst den Haarausfall erkennen. Schon beim Blick über die Straßen, auf die Köpfe anderer Männer wird deutlich, dass nicht nur der Großvater und der Vater Probleme mit Haarausfall haben. Die meisten Männer verlieren mit den Jahren ihre Haare.

Jeder Mensch verliert am Tag eine Menge Haare, aber nicht genug, um von Haarausfall zu Sprechen. Beim Duschen, beim Kämmen und anderen täglichen Aktivitäten kann man schon mal bis zu 50 Haare in der Hand haben. Der Schrecken ist meist groß, aber das ist normal und hat rein gar nichts mit Haarausfall zu tun. Von einem Haarausfall spricht man erst, wenn täglich mehr als 100 Haare verloren werden.

In der Regel wird der Haarausfall erblich weitergegeben. Der erblich bedingte Haarausfall weist auf androgenetische Alopezie hin. In einigen Fällen kann der Haarausfall auch auf Erkrankungen hindeuten, die schwerwiegend sind. Außerdem ist bekannt, dass Haarausfall auch eine Ursache von falscher Ernährung oder sogar psychischen Problemen sein kann. Allerdings muss man auch ganz klar sagen, dass 95% der Fälle zum Thema Haarausfall auf erblich bedingten Haarausfall zurückzuführen sind.


Haarausfall bei Männern

Der normale Haarausfall beginnt bei Männern schon recht früh. Schon Anfang des 20ten Lebensjahrs können die ersten Haarbüschel ausfallen. Meist beginnt der Ausfall an den Schläfen oder der Scheitelregion. In diesen Regionen bilden sich dann die sogenannten Geheimratsecken.

Bei ansteigendem Alter wird der Haarausfall immer deutlich und das Haar wird immer lichter. Dann beginnt das Haar auch am Hinterkopf weniger zu werden und so langsam kommen haarfreie Zonen ans Licht. Die Glatzenbildung beginnt. Anschließend werden die Haare nur noch in einer Art Hufeisenform wachsen, als eine Art Haarkranz.

Die Ursache für den erblich bedingten Haarausfall wird der Überempfindlichkeit gutgeschrieben. Mit den Jahren wird das männliche Hormon Testosteron weniger produziert und somit besitzt der Körper weniger männliches Hormon.

Die Folge ist, dass der Körper die unnötigen Funktionen des Körpers einstellt und dazu gehört in der heutigen Zeit auch das Haarwachstum. Somit wird mit aufsteigenden Jahren der Haarwuchs immer geringer und die vorhandenen Haare fallen aus. Der Anfang der Glatze beginnt.


Regaine Männer

Regaine Männer

Präparate zur Behandlung

Aber heute muss „Mann“ sich nicht mit Haarausfall abfinden, denn zahlreiche Präparate können dafür sorgen, dass der Haarausfall bekämpft werden kann. Regaine Männer ist ein solches Präparat. Es wurde extra für Männer entwickelt.

Regaine Männer stoppt den erblich bedingten Haarausfall und neue Haare können ungehindert nachwachsen. Die ersten sichtbaren Ergebnisse sind schon nach 12 Wochen bei regelmäßiger Anwendung zu sehen.

Regaine Männer setzt an der Nährstoffversorgung an. Das Präparat setzt seinen Wirkstoff an der Haarwurzel ein und fördert die Nährstoff- und die Blutversorgung.

Durch Minoxidil, dem Wirkstoff des Präparats werden die Blutgefäße erweitern und das noch vorhandene Haar gekräftigt. Die Wirksamkeit ist bewiesen, denn mehr als 90% der Männer konnten einen Erfolg vermerken.


Einnahme & Dosis

Mit 2x Einmassieren am Tag nach 12 Wochen sichtbar mehr Haare

Die Dosierung von Regaine Männer ist denkbar einfach. Grundsätzlich muss esjeden Tag angewendet werden, damit der Erfolg nach 12 Wochen sichtbar ist. Am besten wird es an einen Platz gestellt, der jeden Morgen gesehen werden kann. Regaine Männer muss 2x am Tag angewendet werden.

Als Tageszeiten würden sich der Morgen und der Abend anbieten, wenn die tägliche Hygiene stattfindet. Bevor die Anwendung beginnt, unbedingt gründlich die Haare waschen und trocknen. Regaine Männer darf in den Händen nicht schmelzen. Die Fingerspitzen sind das einzige Werkzeug, das gebraucht wird. Zur optimalen Anwendung muss etwa 1g Regaine Männer auf die Fingerspitzen gegeben werden.

Dann müssen die betroffenen Stellen auf dem Kopf mit dem Präparat behandelt werden. Dazu Regaine Männer auftragen und einmassieren. Die Prozedur muss täglich 2x wiederholt werden, damit nach 12 Wochen die Wirkung sichtbar ist.


Nebenwirkungen

Keine nennenswerten Nebenwirkungen bei Regaine Männer

Regaine Männer ist frei in den Apotheken erhältlich und ist optimal verträglich. Grundlegens sind keine Nebenwirkungen durch die Anwendung bekannt. In einigen Fällen kann es aber nach der Auftragung zu Hautreizungen kommen. Die Hautreizungen zeigen sich in leichten roten Stellen, die teilweise auch jucken.

Zudem kann die Haut eventuell etwas trocken werden. Allerdings muss auch gesagt werden, dass der Hormonhaushalt des Mannes durch die regelmäßige Anwendung von Regaine Männer nicht beeinflusst wird.


Alternative Medikamente

Mit der Anreicherung des Nährstoffhaushaltes den Haarausfall bekämpfen

Regaine Männer wird in verschiedenen Varianten angeboten, von Schaum bis hin zu Sprays. Neben Regaine Männer bietet sich auch Alopexy® zur Bekämpfung gegen Haarausfall an.

Alopexy® beinhaltet ebenfalls wie Regaine Männer den Wirkstoff Minoxidil in einer 5%igen Form. Studien haben bewiesen, dass die Entstehung von Geheimratsecken und der Haarausfall mit Alopexy® gestoppt werden. Zusätzlich wird die Haar-Neubildung stimuliert, durch die bessere Versorgung an Nährstoffen.

Während Regaine Männer und Alopexy® auf die Haare aufgetragen werden, wird Priorin überwiegend in Kapselform eingenommen. In den Kapseln befinden sich Mikronährstoffe, die von innen auf die Haarwurzeln einwirken und den Zellstoffwechsel unterstützen.

Priorin wirkt mit natürlichen Inhaltsstoffen und kann von Männern und von Frauen bei erblich bedingtem Haarausfall eingenommen werden. Als Auswahl bietet Priorin auch ein natürliches Shampoo zur Behandlung an.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (65 Stimmen, Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...
Top