Was ist Cholesterin?

Cholesterin oder auch Cholesterol genannt ist ein in allen tierischen Zellen vorkommender Naturstoff. Abgeleitet wird der Name vom griechischen chole, was soviel heißt wie Galle, und „stereos“ (fest).

Cholesterin ist ein lebenswichtiges Lipid und ein wichtiger Bestandteil der Plasmamembran. Es erhöht die Stabilität der Membran und wirkt zusammen mit Proteinen in der Zellmembran an der Ein- und Ausschleusung von Signalstoffen mit. Cholesterin ist außerdem Vorstufe der Gallensäuren und Steroidhormone.

Gesamtcholesterinspiegel
Inzwischen müssen immer mehr Menschen von ihrem Arzt hören, dass ihr Gesamtcholesterinspiegel zu hoch sei. Dieser nimmt mit dem Alter sowieso deutlich zu. In der Regel ist er bei jungen Frauen etwas niedriger als bei jungen Männern. Nur bei einer Schwangerschaft nimmt der Gesamtcholesterinspiegel einer Frau im Normalfall deutlich zu.

In der Altersgruppe zwischen 35 und 65 Jahren liegt der durchschnittliche Gesamtcholesterinspiegel bei etwa 236 mg/dl (entspricht 6,1 mmol/l).

Erkrankungen
Erkrankungen die im Zusammenhang mit Cholesterin stehen sind vorallem die familiäre Hypercholesterinämie und Gallensteine.

In den 50er-Jahren erstellte der amerikanische Ernährungsforscher Ancel Keys die Hypothese auf, dass insbesondere eine cholesterinreiche Ernährung (vorallem Fleisch, Hühnerei, Milch, Butter und andere Milchprodukte) zu einem erhöhten Cholesterinspiegel führt und der erhöhte Cholesterinspiegel wiederum zu Arteriosklerose. Nach seiner Meinung ist die Aufnahme von cholesterinhaltiger Nahrung somit eine wesentliche Ursache für Herzinfarkte. Inzwischen gibt es jedoch Zweifel an dieser These.

Auf die Gesundheit achten
Viele achten beim Essen nicht auf Ihre Cholesterinwerte, obwohl ein zu hoher Cholesterinwert gesundheitsschädlich sein kann. Hier heißt es rechtzeitig gegensteuern und die Cholesterinwerte im Blick zu behalten. Besonders gefährdet sind Raucher oder Menschen mit Bluthochdruck, Diabetes oder Übergewicht.

Die Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e. V. veranstaltet am 19. Juni wie in jedem Jahr den Tag des Cholesterins um auf die Gefahren aufmerksam zu machen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (97 Stimmen, Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise