Übergewicht abbauen zur Schonung der Gelenke

Übergewichtige Menschen kennen es: Die vielen Beschwerden, Einschränkungen und Schmerzen, die im Alltag durch das Übergewicht immer wieder auftauchen. Einfache Tätigkeiten können zur Qual werden. Viele Übergewichtige können mit normalgewichtigen Menschen nicht mehr mithalten und werden so in ihrer Lebensqualität und ihren sozialen Aktivitäten eingeschränkt. Doch nicht nur der soziale Aspekt ist wichtig. Viel mehr steht am Beginn der gesundheitliche Aspekt, der all die negativen Konsequenzen nach sich zieht.

Die Gelenke tragen schwer am Gewicht

Übergewicht beinhaltet viele gefährliche Aspekte für den Körper: Das Herz-Kreislauf-System ist überlastet und es kann zu Arteriosklerose kommen, d.h. die Arterien setzen sich durch Ablagerungen langsam zu. Manche Folgen des Übergewichtes treten erst allmählich auf z. B. der Diabetes, Bluthochdruck, Gallenblasenerkrankungen u. a. Doch viele Übergewichtige klagen recht schnell über eine ganz bedeutende Folge: Die Arthrose. Die Arthrose ist eine Erkrankung der Gelenke, die sehr schmerzhaft verläuft.

Durch das Übergewicht kommt es zu einer großen Belastung an den Gelenkknorpeln, die schlimmstenfalls ganz verschwinden können. Die Gelenkknorpel sind die Reibeflächen zwischen den Knochen und haben eine wichtige druckentlastende Funktion. Sie funktionieren wie Puffer zwischen den Knochen. Arthrose entsteht vorwiegend an den Gelenken, die durch das Gewicht stark belastet sind. Dies sind beispielsweise die Knie, die Hüften, die Sprunggelenke und die Wirbelsäule. Feststellen lässt sich diese Erkrankung als erstes durch starke Schmerzen im Gelenk, die vor allem morgens auftreten. Im Röntgenbild lässt sich dann das Ausmaß genauer feststellen.

Gewichtsabnahme senkt das Risiko

Natürlich gibt es neben dem Übergewicht auch andere Gründe, warum eine Arthrose entstehen kann. Vor allem Menschen, die ihre Gelenke über lange Zeit stark belasten, sind häufig davon betroffen. Aber auch Verletzungen, die Einnahme von bestimmten Medikamenten oder der Alterungsprozess können die Krankheit begünstigen. Übergewichtige Menschen haben es aber oft selbst in der Hand, den Krankheitsverlauf zu verhindern oder abzumildern. Durch eine Gewichtsabnahme senken sie das Risiko für die Krankheit erheblich. Und nicht nur die Gewichtsabnahme ist wichtig, sondern auch die Art der Ernährung: Nahrungsmittel wie fetthaltiges Fleisch (z. B. Schwein), Weißmehlprodukte, Zucker und Alkohol sollten gemieden werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (72 Stimmen, Durchschnitt: 4,45 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise