Richtig Reinigen und Schminken bei fettiger Haut

Frauen mit fettiger Haut fühlen sich im Alltag häufig unwohl und würden diese gerne behandeln oder mit Make-Up kaschieren. Bei einer fettigen Haut wird über die Talgdrüsen zu viel Fett produziert und abgesondert, so dass sich dieses Fett wie eine dünne Schicht über der Hautoberfläche ausbreitet.

ALS Hauptursache für eine gestörte Hautfettproduktion der Talgdrüsen können die weiblichen und männlichen Geschlechtshormone verantwortlich gemacht werden.

Diese regulieren unter anderem die Talgproduktion der Drüsen. Kommt es zum Beispiel aufgrund der Pubertät, beim Einsetzen der Menstruation oder während der Schwangerschaft zu Hormonschwankungen, führt dies auch zu einer gesteigerten Talgproduktion.

Obwohl den Betroffenen ihre fettige, glänzende Haut häufig sehr unangenehm ist, lassen sich auch positive Begleiterscheinungen feststellen: die Haut der Betroffenen ist häufig sehr elastisch, da der dünne Fettfilm die Haut geschmeidig hält. Durch diesen Fettfilm ist die Haut robuster und widerstandsfähiger, da das Hautfett wie eine Schutzschicht wirkt. Der Wasserverlust über die Haut wird reduziert, da das Fett weniger Wasser verdunsten lässt, dadurch bleibt die Haut länger glatt und straff.

Trotzdem überwiegen für viele eindeutig die Nachteile die mit fettiger Haut einhergehen. Durch die überaktiven Talgdrüsen glänzt die Haut stark, häufig wird durch die ebenfalls sehr aktiven Schweißdrüsen auch mehr geschwitzt. Die Haut erscheint durch den aufgestauten Talg großporig und unrein. Das Hautfett dient vielen Bakterien als idealer Nährboden, so dass sich leicht kleinere Entzündungen und Pickel bilden können. Durch den Fettfilm wird eine sogenannte Abschuppung verhindert, so dass sich die Haut nur schwer erneuern kann.

Daher ist es wichtig, die Fettige Haut intensiv und gewissenhaft zu pflegen. Es sollte die gesamte Haut täglich gründliche gereinigt werden. Wichtig sind zur Reinigung und Pflege fettarme Produkte wie zum Beispiel Reinigungsgels zu verwenden. Auch bei der Verwendung von Seife sollte auf Produkte geachtet werden, die nicht stark rückfettend sind. Das Überschüssige Fett der Gesichtshaug kann auch mit einem alkoholhaltigen Gesichtswasser gelöst werden. Ein regelmäßiges Peeling hilft die Poren zu öffnen, so dass überschüssiger Talg leicht entfernt werden kann und sich insgesamt weniger Mitesser bilden, so dass das Hautbild ebenmäßiger erscheint.

Es gibt auch Make Up für fettige Haut. Diese Make Ups haben eine hohe Deckkraft und sind speziell für fettige Haut entwickelt wurden. Sie bewirken einen ebenmäßigen Teint und verhindern häufig auch das Glänzen der Haut. Mit einem Concealer können zusätzlich Unreinheiten und gerötete Stellen abgedeckt werden. Zum Schluss trägt man etwas losen Puder auf, so hält das Make Up länger und die Haut erscheint weniger fettig.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (116 Stimmen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...
Top