24 Stunden Diät


24 Stunden DiätDie 24 Stunden Diät ist genau das, was man denkt: Eine Crash-Diät, die binnen von 24 Stunden zu bemerkbaren Verlusten in Gewicht und Umfang führen soll.

Dass das klappen kann steht außer Frage, dass es sich aber nicht nur ungesund anhört, sondern auch extrem ungesund ist, sollte auch jedem klar sein.

Nichtsdestoweniger berichten Partizipanten dieser Diät oftmals von soliden Erfolgen.

Erwähnen aber den Preis für nämliche nicht.

Was ist die 24 Stunden Diät genau?

Bei der 24 Stunden Diät handelt es sich um ein relativ neues Konzept, das insbesondere in der Welt der Model und der Mode großen Anklang findet. Muss man nämlich, beispielsweise für die morgige Modenschau, auf die Schnelle zwei bis drei Kilo verlieren, um perfekt in das Kleid zu passen, dann kann diese Methode dabei hilfreich sein.

Es ist nun aber kein Geheimnis, dass Models nicht zu den gesündesten Menschen gehören und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass diese Diätform hochgradig gesundheitsschädlich ist und zudem ernste Folgen chronischer Natur nach sich ziehen kann, wenn man diese Diät zu oft anwendet.

Da Schwitzen ein erheblicher Bestandteil dieser Diät ist, sollte ein gewisses Leistungsvermögen vorausgesetzt werden, um sich bei dem dafür nötigen Sport nicht gleich verabschieden zu müssen.
Darüber hinaus erfordert diese Art des Fastens beinahe militärische Disziplin und ist nichts für schwache Gemüter, da sie sowohl physische große Anstrengungen abverlangt, als auch psychisch den Körper des Anwenders fordert und martert.

Wie genau funktioniert die 24 Stunden Diät nun?

Der 24 Stunden Diät liegt ein sehr simples, aber auch rigoroses Schema zugrunde. Es besteht aus mehreren Teilen, die zusammengesetzt in ihrer Gesamtheit die Drillpläne sämtlicher militärischer Einrichtungen lächerlich erscheinen lassen.

Die Zutaten für eine 24 Stunden Diät sind:

  • Keine Nahrung
    • Und zwar wirklich überhaupt keine Nahrung! Gar nichts. Kein Frühstück, kein Mittagessen, kein Abendessen, nichts. Selbst eine Scheibe Brot, eine handvoll Rosinen oder eine kleine Möhre sind verboten. Ansonsten funktioniert diese Diät nicht.
  • Keine Flüssigkeiten
    • Der vollkommene Verzicht auf Flüssigkeiten ist einer der zwei Faktoren, die diese Diät besonders gefährlich machen. Es dürfen keinerlei Flüssigkeiten welcher Art auch immer zu sich genommen werden. Kein Wasser, kein Saft, kein Kaffee und kein Tee. Selbst der Schluck Wasser um nach dem Zähneputzen den Mund auszuspülen, darf nicht ausversehen geschluckt werden.
  • Massives Schwitzen
    • 1. Schwitzen durch sportliche Ertüchtigung: Hierfür sollte man sich stark schweißtreibende Sportarten aussuchen, die man dennoch lange ausführen kann. Beispielsweise mit leichten Gewichten auf den Stepper oder Stufen steigen, auch leichtes Joggen geht hierfür gut. Es gilt lediglich darauf zu achten, dass die gewählte Sportart über Stunden hinweg ausgeführt werden kann und stetiges Schwitzen verursacht, ohne dass man ohnmächtig wird.
    • 2. Schwitzen durch Saunieren: Droht dann der Körper durch die Überanstrengung und den Mangel an Wasser und Nahrung doch mit einer Ohnmacht, ist es möglich seine Schwitzkur in einer Sauna fortzusetzen. Aber auch hier gilt zu beachten, dass man solange es geht schwitzen sollte. Deshalb sollte man die Sauna nicht zu hoch temperieren, sondern eher so, dass man es darin einige Stunden aushält und somit konstant Schweiß abgeben kann, ohne Schäden durch Hitze davonzutragen.

    Es geht bei dieser Diät ganz plump gesagt darum auszutrocknen. Durch das gezielte Entziehen von Wasser aus dem Körper, soll das Gewicht gesenkt werden. Deswegen ist es so wichtig, dass man konstant schwitzt.

Wie lange dauert diese Diät?

Wie es bereits im Namen der Diät steckt, ist sie auf 24 Stunden ausgelegt. Das heißt aber nicht, dass sie auch danach zu Ende ist oder überhaupt erst so lange dauert.

Ist der Körper durch das Martyrium des konstanten Schwitzens und der Überanstrengung durch Sport so stark geschwächt, dass er einfach aufgibt und man ohnmächtig wird, kann diese Diät sehr viel früher als erst nach 24 Stunden zu Ense sein.

Auch wenn man es durchsteht, kann es sein, dass man erhebliche Schäden davonträgt und dabei sind Vitaminmangel und Dehydration noch die kleinsten Übel. Also kann die 24 Stunden Diät im Umkehrschluss Wochen oder Monate nach Abschluss noch Probleme bereiten.
Man sollte sich überlegen, ob zwei Kilo Gewichtsverlust diese Marter wert sind.

Was bringt die 24 Stunden Diät realistisch gesehen?

Abgesehen von den zum Teil horrenden Risiken ist die 24 Stunden Diät recht effektiv und hält meist was sie verspricht – vorausgesetzt natürlich man ist den Anforderungen gewachsen.

Ein Gewichtsverlust zwischen zwei und fünf Kilogramm binnen von 24 Stunden ist möglich. Dadurch sollte man sich aber nicht blenden lassen. Es ist und bleibt eine hochgradig gefährliche Maßnahme zur Gewichtsreduktion.

Diätplan kompakt

 

  • 6 bis 12 Uhr = Aufstehen und leichte aber schweißtreibende sportliche Tätigkeit
  • 12 bis 18 Uhr = Direkt vom Sport in die Sauna und dort saunieren, ggf. mit Unterbrechungen, wenn es zu heiß wird
  • 18 bis 22Uhr = Weitere schweißtreibende aber leichte Sportarten ausüben und anschließend schlafen gehen

Hält man sich an diesen Plan, sollte man, insofern man überhaupt aufwacht, am Morgen danach ca. zwei bis fünf Kilo leichter sein.

Welche Risiken gibt es?

Die Risiken sind, wie bereits erwähnt, zahlreich und gravierend.
Über Ohnmacht durch Dehydration und / oder Erschöpfung über Mangelerscheinungen oder dauerhafte Leber- und Nierenschäden bis hin zum Tod durch Überanstrengung ist alles möglich.

Vor- und Nachteile

 

  • Pro: +
    • Nichts
  • Contra: –
    • Potentiell lebensgefährlich

Häufige Fragen

Ist es schwer diese Diät durchzuhalten?
– Es ist sehr schwer und erfordert ein kaum aufzubringendes Maß an Disziplin.

Was kostet einen diese Diät?
– Gegebenenfalls kostet sie einen das Leben, ansonsten ist sie umsonst.

Was sind mögliche Beschwerden?
– Ohnmacht, Leber- und Nierenschäden uvm.

Für wen ist diese Diät empfehlenswert?
– Theoretisch für Personen, die schnell zwingend einige Kilo abnehmen müssen, wie z.B. Models. Praktisch aber für niemanden.

Ist diese Diät zeitgemäß?
– Auf keinen Fall, dennoch gibt es immer wieder junge Mädchen, die diese Diät durchführen.

Kann ich diese Diät zuhause halten?
– Es ist möglich, wenn man über Sportgeräte und eine Sauna verfügt, ansonsten nicht.

Brauche ich bei dieser Diät externe Hilfe?
– Höchstens von einem Psychologen.

Gibt es einen Jo-Jo-Effekt?
– Mit Sicherheit.

Abschließende Worte – Unser Fazit!

Finger weg von dieser unsinnigen Quälerei. Die möglichen Effekte wiegen die wahrscheinlichen Nebenwirkungen einer gezielten Dehydration nicht auf.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (107 Stimmen, Durchschnitt: 4,32 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise