Rindfleisch

Rindfleisch Kalorien & Kalorientabelle

rindfleisch lebensmittel kalorien kalorientabelle

Mit Rindfleisch werden nicht nur typisch deutsche und leckere Gerichte gekocht, geschmort oder gebraten. Gegrillt schmeckt das zarte Rindfleisch mindestens genauso gut. Es hat wenig Fett und ist im Gegensatz zum Schweinefleisch besser bekömmlich. Die weichen, dünnen Rinderrouladen mögen auch Kinder und wer kann dem klassischen Rindfleischbraten, dem Roastbeef, schon widerstehen? Tafelspitz und Gulasch, Suppenrezepte mit Rindfleisch und natürlich Steak und Medaillons zählen zu den Favoriten.

Rindfleisch ist das Fleisch von Kühen, Bullen und Ochsen. Die Auswahl des richtigen Stückes beginnt mit der Auswahl des Rindes. Die Qualität bestimmen Alter und Gewicht sowie die Rasse des Rindes. Fleisch mit-Biosiegel ist zwar teurer, aber eine gute Wahl, denn auch die Tierhaltung beeinflusst die Qualität. Bei allen Rassen ist das Rinderfilet das edelste Stück. als eines der zartesten und magersten Stücke wird es zum Filetsteak, Medaillon oder Chateaubriand. Damit das Rindfleisch schön zart wird und sein volles Aroma entwickelt, muss es mindestens 2 Wochen im Kühlraum abhängen. Mit zunehmendem Reifegrad wird das Rindfleisch bekömmlicher.

Kalbfleisch ist noch heller und auch zarter als Rindfleisch. Die Jungtiere werden im Alter von ca. 22 Wochen mit einem Schlachtgewicht von etwa 150kg geschlachtet. Je jünger das Rind, desto heller die Farbe des Fleisches. Das bei Feinschmeckern sehr beliebte „weiße Fleisch“ entwickelt sich auch, wenn Futtermittel zu wenig Eisen erhalten.



 

Lebensmittel Menge Kalorien (kcal) Kilojoule (kJ)
Hamburgerscheiben Kalorien 100 g 257 kcal 1067 kJ
Kalbfleisch Kalorien 100 g 196 kcal 821 kJ
Kalbs Hackfleisch Kalorien 100 g 172 kcal 720 kJ
Kalbs Roastbeef Kalorien 100 g 204 kcal 854 kJ
Kalbsbrust Kalorien 100 g 218 kcal 913 kJ
Kalbshaxe Kalorien 100 g 177 kcal 741 kJ
Kalbskeule Kalorien 100 g 150 kcal 628 kJ
Kalbslende Kalorien 100 g 175 kcal 733 kJ
Kalbsrücken Kalorien 100 g 251 kcal 1051 kJ
Kalbsschulter Kalorien 100 g 184 kcal 770 kJ
Porterhouse Steak Kalorien 100 g 276 kcal 1156 kJ
Rib-Eye-Steak Kalorien 100 g 161 kcal 674 kJ
Rinder Hochrippe Kalorien 100 g 238 kcal 996 kJ
Rinder Bauchlappen Kalorien 100 g 165 kcal 691 kJ
Rinder Bratenbeef Kalorien 100 g 183 kcal 766 kJ
Rinder Minutensteaks Kalorien 100 g 107 kcal 448 kJ
Rinderbrust Kalorien 100 g 155 kcal 649 kJ
Rinderbüffelfleisch Kalorien 100 g 143 kcal 599 kJ
Rinderfilet Kalorien 100 g 193 kcal 808 kJ
Rindergulasch Kalorien 100 g 120 kcal 505 kJ
Rinderkamm Kalorien 100 g 212 kcal 888 kJ
Rinderlende Kalorien 100 g 182 kcal 762 kJ
Rinderpankreas Kalorien 100 g 235 kcal 984 kJ
Rindertalg Kalorien 100 g 854 kcal 3576 kJ
Rinderthymus Kalorien 100 g 236 kcal 988 kJ
Rindfleisch Kalorien 100 g 211 kcal 883 kJ
Rindfleischkutteln Kalorien 100 g 85 kcal 356 kJ
Rindshackfleisch Kalorien 100 g 273 kcal 1143 kJ
Rinderrücken Kalorien 100 g 372 kcal 1557 kJ
Rumpsteak Kalorien 100 g 199 kcal 833 kJ
Tatar vom Rind Kalorien 100 g 112 kcal 469 kJ
T-Bone-Steak Kalorien 100 g 189 kcal 791 kJ

Zarte Steaks aus Rindfleisch

Das mit Fettadern durchzogene Nackenfleisch ist besonders saftig und eignet sich gut für Rollbraten und Gulasch. Hüftfleisch hat wiederum mehr Fettadern, ist aber zarter und saftiger als der Nacken. Das Fleisch von der Hüfte eignet sich auch für Steaks und zum Schmoren von Rouladen.

Der Rostbraten (Roastbeef) ist neben dem Filet eines der zartesten Stücke. Seine sehr feinfaserige Struktur eignet sich für Kurzgebratenes, wie Steaks und das Braten im Backofen oder auf dem Grill. Noch ein wenig zarter und feiner ist das Filet, das Lendenstück des Rindes. Medaillons, Filetsteaks, Chateaubriand, Mignon und Tournedo werden aus ihm geschnitten.

Das Chateaubriand aus dem Filet, wiegt roh etwa 350 bis 500g. Das Tournedo ist das Mittelstück oder der Kopf des Rinderfilets. Die 90 bis 100g Stücke sind rund und werden als Lendenschnitten, Medaillons oder Mignons zubereitet. Mignons wiegen etwa 60 bis 80g.

Hausmannskost vom Rind

Rouladen und Rinderhüftsteaks werden aus der Hüfte geschnitten. Da die Hüfte ist fein mit Fett durchzogen ist und eine lockere Faserstruktur hat, ist sie besonders saftig und zart. Ober- und Unterschale, sowie der vordere Teil der Keule, auch Kugel genannt, eigenen sich ebenfalls für Rouladen.

Aus dem Roastbeef wird das 200g wiegende Rumpsteak geschnitten, wobei der weiße Fettrand erhalten bleibt. Auch das 600 bis 700g schwere T-Bone-Steak ist aus dem Roastbeef. Es ist etwa 4cm dick und hängt am Knochen, der die Form eines „T“ hat.

Für den traditionellen deutschen Sauerbraten, der der Rind- oder Pferdefleisch, aber auch aus Schweinefleisch oder Wild zubereitet wird, bietet sich die Fehlrippe oder Hohe Rippe, die am Rücken hinter dem Nacken beginnt, an.

Mariniert wird mit einer Beize aus Essig und Zutaten der lokalen Küche. Häufig werden Wasser oder Wein, Möhren, Zwiebeln sowie Gewürznelken, Pfefferkörnern und Lorbeer zugegeben. Der Ochsenschwanz wird zur Ochsenschwanzsuppe und zum Ochsenschwanzragout verarbeitet. Er könnte auch gekocht oder geschmort werden, doch hat dies in der deutschen Küche noch keinen nennenswerten Anklang gefunden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (120 Stimmen, Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...
Top