Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung ist immer sinnvoll

Behandlung Professionelle ZahnreinigungMakellos schöne Zähne bedürfen weit mehr als dem alltäglichen Zähneputzen, dem halbjährlichen Gang zum Zahnarzt und der Behandlung von Zahnerkrankungen.

Im Rahmen der Vorsorge werden gegenwärtig die professionellen Zahnreinigungen empfohlen, die in mehrerlei Hinsicht sinnvoll sind.

Sogar von den gesetzlichen Krankenkassen erhalten die Patientinnen und Patienten dazu einen finanziellen Zuschuss. Die professionelle oder vom Zahnarzt ausgeführte Zahnreinigung ist mit der normalen Zahnpflege nicht zu vergleichen.

 

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?


Hinter der professionellen Zahnreinigung verbirgt sich eine Maßnahme, die ein Hauptaspekt der individuellen zahnmedizinischen Prophylaxe oder Vorbeugung ist. Charakteristisch für die professionelle Zahnreinigung ist das mechanische Säubern der Zähne.

Im Endeffekt können die bei der häuslichen Mundpflege auftretenden Defizite oder Mängel ausgeglichen werden. Darüber hinaus geht eine professionelle Zahnreinigung tiefer in die Substanz, als das beim Zähneputzen möglich ist.

Die Notwendigkeit der professionellen Zahnreinigung ergibt sich daraus, das die auf den Zähnen befindlichen Ablagerungen nicht in ausreichendem Umfang entfernt werden können. Plaque, wie diese Beläge bezeichnet werden, sind Biofilme, in denen Bakterien enthalten sind, die gemeinsam mit Kohlenhydraten und den produzierten Zellgiften die Zähne schädigen.

Es kommt zu Zahnkaries beziehungsweise Zahnfäule und/oder zu Entzündungen des Zahnfleisches beziehungsweise einer Gingivitis. Ein mangelhaftes Entfernen der Beläge begünstigt außerdem Zahnstein, der eine Parodontitis mit sich daran anschließender Parodontose mit Abbau von Knochensubstanz begünstigt.

Selbst bei gründlichster und intensivster Zahnpflege bleiben immer noch Reste von Plaque in den Zahnzwischenräumen und in den Fissuren erhalten. Außerdem lagert sich Zahnstein auch in den Zahntaschen ab. Feste Beläge, die sich oberhalb des Zahnfleischrandes manifestiert haben, werden als Zahnstein bezeichnet.

Zahnstein entsteht durch einen Verkalkungsprozess. Dieser hängt unter anderem von der Beschaffenheit des Speichels, der Zahnpflege und der Flüssigkeitsaufnahme ab.Alle unter dem Zahnfleisch liegenden Ablagerungen sind in der Zahnmedizin sogenannte Konkremente.

Die professionelle Zahnreinigung soll als Ergänzung der Mundpflege zu Hause angesehen werden.

 

Welche Funktion, Wirkung und Ziele sind bei der professionellen Zahnreinigung wichtig?

Die Wirkung der professionellen Zahnreinigung ist unbestritten hoch. Das beweisen aktuelle Studien. Die Zähne lassen sich dadurch sogar um winzige Nuancen aufhellen.

Die professionelle Zahnreinigung sollte am besten zweimal jährlich von einer ausgebildeten Dentalhygienikerin oder einer Zahnarztassistentin vorgenommen werden. Dabei geht die Fachkraft extrem präzise vor. Sie reinigt dabei jeden Zahn sehr gründlich und kommt auch in die problematischen Bereiche, wo eine Zahnbürste keine zufriedenstellenden Resultate liefern kann.

Sowohl für Menschen mit gesunden Zähnen als auch für Patientinnen und Patienten mit Zahnspangen, Zahnersatz wie Zahnkronen, -brücken und -implantaten ist eine professionelle Zahnreinigung vorteilhaft. Insbesondere ältere Menschen, die ihre echten Zähne und fest sitzenden Zahnersatz aufgrund körperlicher Defizite nicht mehr so gut pflegen können, profitieren von einer professionellen Zahnreinigung.

Mit einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung lassen sich die Zähne bis in ein hohes Alter vor Erkrankungen schützen.

Bei der professionellen Zahnreinigung werden folgende sonst schwer zugängliche Areale erfasst: 

  • Interdentalräume oder Zahnzwischenräume
  • retromolare Räume oder Bereiche hinter den letzten Backenzähnen
  • Innenflächen der Zähne
  • Weisheitszähne

Welche Diagnose ist bei der professionellen Zahnreinigung relevant?

Die Befunderhebung für die professionelle Zahnreinigung stützt sich auf ein modernes Screening, um eine rechtzeitige Erkennung einer Parodontitis zu realisieren.
Behandlung Professionelle ZahnreinigungDieses Screen wird an jedem einzelnen Zahn ausgeführt, sodass sich bestehende Zahnfleischtaschen sicher entdecken lassen.

Bevor das Screen erfolgt, wird eine Gesundheitskontrolle des Mundes vorgenommen. Auffälligkeiten und Veränderungen können so präzise erfasst werden.

Daraus entstellen die Mediziner ein persönliches Behandlungsprogramm.

 

Wie sieht die Behandlung bei der professionellen Zahnreinigung aus?

Bei der professionellen Zahnreinigung werden keine Zahnbereiche ausgelassen. Die abgekürzt als PZR bekannte professionelle Zahnreinigung beinhaltet mehrere Stufen:

 

  • das Abnehmen von harten und weichen Ablagerungen auf dem Zahnschmelz
  • das Befreien der frei liegenden Zahnwurzeln von Belägen
  • das Beseitigen von Plaque im Zahnfleischsaum (supragingival) oder oberhalb davon (gingival)
  • Säubern der Zahnzwischenräume
  • Entfernen der Plaque
  • Polieren der Zahnoberfläche, um eine maximal Glättung zu erzielen
  • Fluoridierung der Zähne für eine zusätzliche Härtung

Die Entfernung von Zahnstein wird mit Geräten erzielt, die mit Ultraschallschwingungen arbeiten. Alternativ dazu benutzen die Fachleuten auch normale Handscanner. Eine Zahnsteinabsprengung gelingt ebenfalls mit Pulverstrahlgeräten. Diese erbringen gleichzeitig optimale Effekte, wenn Zahnbeläge abgetragen werden müssen.

Für die Politur der Zahnoberflächen eignen sich spezielle Pasten. Diese werden in absteigender Abrasivität eingesetzt. Auf rotierenden Gummi- oder Bürstenkörper werden die Pasten aufgebracht. Mit derartigen Vorrichtungen erreichen die Zahnassistentinnen jede Zone im Mund.

Eine mit Fluorid angereicherte Spülung dient als Kariesprävention. Außer Mundspülungen können Fluorlacke, -gels oder Fluide als Versiegelung verwendet werden. Dieselassen sich gezielt manuelle auftragen.

Natürlich ist eine professionelle Zahnreinigung ein Verfahren, das bei einer Fülle an Indikationen oder Gründen angebracht ist. Diese ergeben sich vor allen Dingen aus zahnärztlicher Sicht beispielsweise um Zahnerkrankungen zu behandeln.

 

Im Rahmen einer Therapie ist eine professionelle Zahnreinigung dann sinnvoll, wenn:

  • Konkremente und Zahnstein in zu großem Umfang vorhanden sind
  • eine durch Bakterien ausgelöste Gingivitis diagnostiziert wurde
  • auf den Zähnen unschöne Verfärbungen vorhanden sind
  • Patienten unter unangenehmem Mundgeruch oder Halithiosis leiden
  • eine parodontale Initialbehandlung (Parodontose wurde erstmalig festgestellt) notwendig ist
  • im Rahmen einer sogenannten Erhaltungstherapie bei einer Entzündung des Zahnbettes beziehungsweise Parodontitis
  • innerhalb einer Nachsorge

Bei der professionellen Zahnreinigung an frei liegenden Zahnhälsen oder bei sehr empfindlichen Zähnen kann es passieren, dass schmerzhafte Beschwerden auftreten. Diese können mit einer kurzzeitigen lokalen Anästhesie mit einem speziellen Schmerzgel etwa gelindert werden. Eine weitere Begleiterscheinung der professionellen Zahnpflege sind leichte Blutungen.

 

Welche Risiken und Gefahren birgt eine professionelle Zahnreinigung?

So sinnvoll eine professionelle Zahnreinigung ist, sie birgt trotzdem diverse Risiken und Komplikationen. Unter der Behandlung verursachen die Instrumente manchmal Verletzungen des Zahnfleischs. Durch die Politurpasten können Implantate unter Umständen zerkratzt werden.

Beim Bearbeitung der Zahnfleischoberflächen, das mit dem Ablösen von mikrobieller Plaque einher geht, werden auch krankmachende Bakterien frei.

Vor dem Eingriff ist es wichtig, dem Zahnarzt mitzuteilen, ob bestimmte Medikamente mit blutstillender oder antibakterieller (Antibiotika) Wirkung eingenommen werden.
Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (123 Stimmen, Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise