Mundgeruch

Inhaltsverzeichnis Mundgeruch

Mundgeruch

Ursachen

Symptome

Diagnose

Therapie


Mundgeruch

Mundgeruch (oder Foetor ex ore) entsteht meist durch mangelnde Mundhygiene. Auch Erkrankungen, wie Zahnbettkrankheiten (Parodontitis, Parodontose) oder eitrige Mandelentzündungen können zu Mundgeruch führen.

Bei einigen Stoffwechselkrankheiten kann ein jeweils typischer Mundgeruch auffallen, z.B. Acetongeruch bei Diabetes mellitus, Uringeruch (Foetor urämicus) bei terminaler Niereninsuffizienz oder Lebergeruch (Foetor hepaticus) bei schwerer Leberkrankheit.

Langes Nüchternbleiben oder Fasten kann sich durch unangenehmen Mundgeruch bemerkbar machen. Wenn auch bei geschlossenem Mund, also bei Ausatmung durch die Nase, ein unangenehmer Geruch auftritt, spricht man von einer Halitosis.

Ursachen

In 90% aller Fälle liegt die Ursache von Mundgeruch im Mund- und Rachenraum. Bei unzureichender Zahnpflege und fortgeschrittener Karies können in der Mundhöhle vorkommende Bakterien Speisereste und abgeschilferte Zellen der Mundschleimhaut unter Bildung von Zahnbelägen zersetzen. Die dabei entstehenden Fäulnisstoffe (Sulfidverbindungen) sind für den unangenehmen Mundgeruch verantwortlich. Auch durch Medikamente wie bestimmte Psychopharmaka kann Mundgeruch entstehen.

Symptome

Der Atem riecht unangenehm, faulig oder charakteristisch für eine Stoffwechselkrankheit. Bei Mundgeruch durch mangelnde Mundhygiene haben die Betroffenen eine belegte Zunge, Zahnbeläge, Zahnstein, Karies, Zahnfleischentzündung, schmerzendes Zahnfleisch, gerötetes Zahnfleisch oder ein unsaniertes Gebiss. Die Betroffenen nehmen den eigenen Mundgeruch meist nicht wahr.

Diagnose

Die Diagnose Mundgeruch oder Halitosis ist leicht durch das Hauptsymptom zu stellen. Der Arzt beobachtet außer dem schlechten Atem z.B. Zahnbeläge. Mit speziellen Geräten, den Sulfid-Monitoren, kann man den Gehalt an Sulfidverbindungen in der Atemluft messen. Schwere Erkrankungen wie Stoffwechselkrankheiten sind durch Anamnese, körperliche Untersuchung und Bluttests auszuschließen.

Therapie

Zur Behandlung von Mundgeruch sollte man die Ursachen beseitigen. Bei Vorliegen einer Grunderkrankung ist diese zu therapieren. Gegen Mundgeruch infolge unzureichender Zahnpflege sollte eine professionelle Zahnreinigung sowie die Sanierung von Kariesherden durch den Zahnarzt erfolgen. In vielen Zahnarztpraxen werden Patientenschulungen in richtigem Zähneputzen angeboten.

Für die tägliche Mundpflege gibt es zahlreiche Mittel gegen Mundgeruch. Dazu gehören Zahnpasten mit verschiedenen Aromastoffen wie Minze und Mundwässer mit antibakteriellen Wirkstoffen für die Mundspülung. Zahnpasta mit Salzzusatz (Sole) kann das Zahnfleisch kräftigen und gegen Zahnfleischentzündung und Parodontose wirken. Zur Entfernung von Nahrungsresten zwischen den Zähnen kann man Zahnseide oder eine Munddusche verwenden.

Zwischendurch kann man gegen Mundgeruch Mundsprays, Lutschbonbons mit Eukalyptus oder Zahnpflege-Kaugummi verwenden. Regelmäßige Mahlzeiten verhindern Mundgeruch auf leeren Magen; Reduzierung von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln verringert die Bildung von bakteriellen Zahnbelägen. Eine belegte Zunge kann durch spezielle Zungenspatel von Belägen befreit werden. Ein bewährtes Hausmittel gegen Mundgeruch ist das Kauen frischer Petersilie oder von Wacholderbeeren.

Gurgeln mit Holunderblütentee, mit Obstessig-Wasser-Mischung, Zitronenwasser oder mit einigen Tropfen Teebaumöl oder Myrrhe-Öl in Wasser wirken ebenfalls gegen Mundgeruch. Eine Ölziehkur, bei der man täglich morgens Zähne und Mundhöhle mit einem Esslöffel Sesam- oder Olivenöl spült, beseitigt die Fäulnisstoffe zwischen den Zähnen und entgiftet den Körper. Bei einer essentiellen Halitosis, bei der übelriechende Fettsäuren mit der Atemluft ausgeschieden werden, kann eine Darmsanierung mit Lactobacillus-Keimen sinnvoll sein.

Mit Beseitigung der Ursachen und regelmäßiger Mundpflege kann man Mundgeruch dauerhaft beseitigen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (94 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise