Metabolic Balance

Metabolic BalanceMetabolic Balance (Metabole Diät) befasst sich ganzheitlich mit dem Stoffwechsel und zählt somit weniger zu den herkömmlichen Diäten.

Vielmehr geht es um das Regulieren des Stoffwechsels, um starke Blutzuckerschwankungen zu vermeiden.

Dabei eignet sich Metabolic Balance auch zum Abnehmen.

Was ist Metabolic Balance?

Metabolic Balance stellt eine Form der Ernährungsumstellung dar, die den individuellen Stoffwechsel berücksichtigt. Der Gewichtsverlust, der dabei auftritt, ist ein erwünschter Nebeneffekt. Denn Metabolic Balance basiert auf der Annahme, dass schwankende Blutzuckerspiegel Übergewicht fördern.

Diese sogenannte metabole Diät stammt ursprünglich von der Ernährungsexpertin Silvia Bürkle und dem Ernährungsmediziner Dr. med. Wolf Funfack. Demnach basiert Metabolic Balance auf einem Ernährungsplan, der auf individuelle Blutwerte, Vorlieben, Krankheiten und Unverträglichkeiten abgestimmt ist.

Diese Form der Ernährungsumstellung zielt darauf ab, den individuellen Stoffwechsel bei der Ernährung stärker zu berücksichtigen, sodass der Körper ausschließlich jene Vitamine und Mineralstoffe erhält, die tatsächlich nötig sind. Denn Metabolic Balance basiert auf der sogenannten glykämischen Last.

Grundlage der Metabolic Balance ist die Annahme, dass ein hoher Anteil Kohlenhydrate den Insulinspiegel kurzfristig hebt und bei einem darauf folgenden rapiden Abfall zu Heißhunger führt. Dieser Heißhunger sorgt langfristig für Übergewicht. Zudem wandelt der Körper die Kohlenhydrate in Glukose um, sodass nicht länger die Fettzellen als Lieferant für Energie dienen. Bei Metabolic Balance erfolgt eine Umstellung der Ernährung, sodass der Körper verstärkt Energie aus Fettzellen gewinnt.

So funktioniert Metabolic Balance

Metabolic Balance gliedert sich in insgesamt vier Phasen: Die Vorbereitung, strenge Umstellung, Lockerung und Erhaltung. Der Hausarzt oder ein zertifizierter Metabolic-Balance-Betreuer nimmt Blut ab und analysiert 36 Blutwerte.

Die erste Phase dauert zwei Tage und dient der Vorbereitung mithilfe leichter Kost und einer vollständigen Darmentleerung. Die anschließende zweite Phase dauert wenigstens 14 Tage, kann allerdings verlängert werden, bis die Person ihr Wunschgewicht erreicht. Diese zweite Phase ist die wichtigste bei Metabolic Balance. In dieser Zeit kommt es für Abnehmwillige darauf an, sich an den strengen Ernährungsplan zu halten. Phase zwei enthält vor allem eiweißreiche Nahrungsmittel wie Milch, Fisch, mageres Fleisch und Eier sowie Gemüse.

Die dritte Phase erweitert die zuvor strikte Liste der erlaubten Lebensmittel. Da Metabolic Balance in Phase zwei vor allem die Mengen stark einschränkt, die der Abnehmende aufnehmen darf, ist Phase drei eine gelockerte Zeit. Metabolic Balance enthält in dieser Phase Tage, an denen die Mengenvorgaben außer Acht gelassen werden dürfen. Zudem wird der Speiseplan durch Reis oder Nudeln ergänzt.

Die letzte und vierte Phase bei Metabolic Balance führt zu einer dauerhaften Umstellung. Die Anwender behalten die Regeln von Metabolic Balance bei, lösen sich gleichzeitig aber von dem strengen Plan der Methode.

Wie lange dauert die Metabolic-Balance?

Grundsätzlich ist das Ende bei Metabolic Balance variabel zu setzen. Die erste Phase dauert zwei Tage, die zweite Phase bedarf mindestens zwei Wochen, ehe Phase drei und vier folgen. Besonders die letzte Phase ist langfristig ausgelegt. Im Idealfall behält der Anwender die Regeln das ganze Leben lang bei.

Das bringt die Metabolic-Balance – Wie viel nimmt man ab?

Metabolic Balance ist auf die langfristige Umstellung der Ernährung ausgelegt. Beim Vorbereiten der Ernährungspläne berücksichtigen die zertifizierten Metabolic Balance Betreuer, ob der Teilnehmer Gewicht reduzieren möchte oder nicht. Beim gewünschten Gewichtsverlust sind die zugeführten Mengen so bemessen, dass der Körper auf ausgewogene und gesunde Art und Weise Gewicht verliert.

Diätplan kompakt

Prinzipiell sind die Ernährungspläne individuell abgestimmt. Sie beinhalten grundsätzlich die tägliche Aufnahme von 30 bis 35 Milliliter Wasser je Kilogramm Körpergewicht. Zudem enthalten die Ernährungspläne von Metabolic Balance 20 Prozent Proteine, Kohlenhydrate rund 45 Prozent und ungefähr 35 Prozent Fette. Daneben sind die Mengen individuell auf den benötigten Grundumsatz abgestimmt.

Risiken der Metabolic-Balance

Bei Metabolic Balance ist bislang nicht wissenschaftlich belegbar, dass die Diätpläne tatsächlich auf einer Blutanalyse basieren. Denn das Unternehmen legt diese Daten nicht offen, sodass in dem Bereich eine Intransparenz vorherrscht. Daneben ist Metabolic Balance vor allem in Phase zwei sehr zeitaufwändig und unter Umständen schwierig.

Die individuellen Ernährungspläne sorgen dafür, dass das gemeinsame Kochen innerhalb von Familien eher schwierig gestaltet ist und beim Einkaufen der Lebensmittel diese genau abzuwiegen sind. Misserfolge sind möglich, da die strikten Regeln beim Metabolic Balance eine Herausforderung für die Selbstdisziplin darstellen können.

Vor- und Nachteile der Metabolic-Balance

 

Vorteile von Metabolic Balance

 

  • ausgewogen
  • langfristig umsetzbar
  • langfristige Gewichtsreduktion

Nachteile von Metabolic Balance

 

  • zeitaufwändig
  • benötigt eine Blutabnahme und –analyse
  • benötigt einen zertifizierten Betreuer
  • bei Mehrpersonen-Haushalten schwierig umsetzbar

Fragen zur Metabolic-Balance Ernährungsform

Lesen Sie im Folgenden die häufigsten Fragen in Bezug auf Metabolic Balance:

Wie schwer ist die Diät durchzuhalten?

Die Schwierigkeit liegt in der Vereinbarkeit der strikten Ernährungspläne mit dem gewohnten Alltag. Zudem kostet es zusätzliche Zeit, die Lebensmittel in passender Menge einzukaufen, und die Speisen mit denen der Mitbewohner und Familienmitglieder abzustimmen.

Welche Beschwerden können unter anderem auftreten?

Da das Konzept auf eine individuelle Blutanalyse und einer Analyse der persönlichen Essensvorlieben, Nahrungsunverträglichkeiten und Krankheiten basiert, sind Beschwerden unwahrscheinlich bis ausgeschlossen.

Welche Kosten sind zu erwarten?

Die anfänglich benötigte Blutanalyse und die Erstellung des individuellen Ernährungsplanes kosten insgesamt ungefähr 300 Euro. Für besondere oder spezielle Lebensmittel sind keine zusätzlichen Ausgaben zu erwarten.

Metabolic-Balance: Unser Fazit!

Metabolic Balance ist ein auf Dauer ausgelegtes Programm mit dem Ziel langfristig die Ernährung umzustellen. Das Konzept basiert auf das Vermeiden von Heißhungerattacken, um die Kalorienzufuhr und zugleich eine ausgewogene Ernährung zu kontrollieren. Auf diese Weise ist ein Gewichtsverlust möglich, der sich auf dem individuellen Metabolismus gründet.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (97 Stimmen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise