Stoffwechseldiät

StoffwechseldiätDie Stoffwechseldiät – angekurbelter Energieverbrauch als Schlüssel zum Erfolg

Wer kennt sie nicht: Menschen, die angeblich alles essen können, ohne je auch nur ein Kilogramm zuzunehmen. Fragt man Ärzte nach diesem Phänomen, so wird als Grund meist ein aktiverer Stoffwechsel genannt, dank dem die Lebensmittel einfach besser verbrannt werden. Dank der Stoffwechseldiät kann dieser Effekt durch eine besondere Zusammenstellung der Lebensmittel auf ganz natürliche Weise herbeigeführt werden.

Das Geheimrezept ist dabei vor allem in den eiweißhaltigen Mahlzeiten zu finden, die bei der Stoffwechseldiät hauptsächlich auf dem Speiseplan stehen, denn durch sie kann der Energieumsatz um ein vielfaches gesteigert werden. Kohlenhydrate sollten im Gegensatz dazu gemieden werden beziehungsweise sind bei besonders strenger Auslegung der Stoffwechseldiät ganz verboten. Wie diese Stoffwechseldiät genau funktioniert und vieles mehr rund um das Thema „Stoffwechseldiät“ erfahren Sie hier.

Was ist eine Stoffwechseldiät?

Das Ziel der Stoffwechseldiät ist es durch die Umstellung und Anregung des Stoffwechsels Gewicht zu verlieren und so auf ganz natürliche Weise seinem Traumkörper näher zu kommen. Wer der Begründer dieser besonderen Diätform ist, weiß man nicht, allerdings werden dabei unterschiedliche Diäten wie etwa die Metabolic-Balance, die Max-Planck-Diät oder auch die Blutgruppendiät miteinander vereint.

Daher gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, die Stoffwechseldiät durchzuführen, dennoch gibt es einen entscheidenden Punkt, den alle Formen gemeinsam haben und das ist der hohe Anteil an Eiweiß der Lebensmittel, die verzehrt werden sollen.

Wie funktioniert die Stoffwechseldiät genau?

Bei der Stoffwechseldiät müssen täglich drei Mahlzeiten zu sich genommen werden und Teil dieser Speisen sollten immer Salat, Gemüse und natürlich auch Fleisch sein. Wie bereits erwähnt sollten Kohlenhydrate komplett werggelassen werden, allerdings ist es erlaubt, zum Frühstück etwas Zwieback oder trockenes Brot zu essen. Auch Zwischenmahlzeiten sind keine erlaubt, wenn man möchte, dass die Stoffwechseldiät funktioniert, denn nur so läuft der Stoffwechsel auf Hochtouren und die Pfunde purzeln wie von allein. Trinken darf man in der Stoffwechseldiät alles wie zum Beispiel Wasser, Tee oder auch Kaffee aber ausschließlich ohne Zucker.

Der Essensplan bei dieser Diät ist ziemlich geradlinig und sollte wirklich exakt eingehalten werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Immer wieder sind auch Mahlzeiten eingebaut, an denen alles gegessen werden darf, worauf man Lust hat und bis man satt ist. Das klingt zwar zunächst zu schön um wahr zu sein ist aber notwendig, damit der Stoffwechsel stabilisiert werden kann und der Körper nicht sofort wieder beginnt Fettreserven anzulegen, sobald man wieder normal isst.

Wie lange muss die Stoffwechseldiät durchgeführt werden?

Möchte man mithilfe der Stoffwechseldiät sein Gewicht reduziert, so sollte diese zunächst zwei Wochen in voller Konsequenz durchgeführt, bevor wieder ganz normal gegessen werden darf. Zwar sind diese beiden Wochen für die meisten Menschen alles andere als leicht durchzustehen, dank dieser extremen Ernährungsumstellung kann der Stoffwechsel allerdings so verändert werden, dass in der Regel für mindestens ein Jahr nicht mehr an Gewicht zugelegt wird.

Es ist aber empfehlenswert, nach der Durchführung der Diät hin und wieder kleine “Trainingseinheiten” ein zulegen und sich an einzelnen Tagen entsprechend der stoffwechselfördernden Tipps zu ernähren.

Wieviel Gewicht kann mit der Stoffwechseldiät reduziert werden?

Bei disziplinierter Einhaltung der Stoffwechseldiät kann innerhalb kurzer Zeit sehr viel Gewicht verloren werden. Es ist durchaus möglich, in den ersten beiden Wochen bereits zehn Kilogramm zu verlieren und das Gewicht ohne großen Aufwand zu halten. Allerdings verliert man bei dieser Diät wie bei vielen anderen Crashdiäten auch in der ersten Zeit vor allem Wasser, daher ist unbedingt Vorsicht geboten, denn die Diät kann sich auch negativ auf die Gesundheit auswirken. Es besteht außerdem die Gefahr, aufgrund der sehr extremen Ernährungsumstellung an Muskelmasse zu verlieren, weshalb es empfehlenswert ist bei der Stoffwechseldiät mindestens dreimal pro Woche Ausdauersportart zu betreiben, um den Muskelabbau entgegenzuwirken.

Stoffwechseldiätplan kompakt

– statt Kohlenhydrate stehen mit kleinen Ausnahmen nur Fleisch, Fisch und Gemüse auf dem Speiseplan
– drei Mahlzeiten täglich, Zwischenmahlzeiten sind verboten
– Lebensmittel wie Salz, Zucker und Öl sind weitgehend zu vermeiden
– auf Alkohol, gezuckerte Fruchtsäfte und Limonade muss verzichtet werden
– zu Entgiftung sollten täglich zwei bis drei Liter Wasser und täglich eine Tasse Brennnesseltee getrunken werden
– auch ein Blutreinigungstee ist jeden zweiten Tag empfehlenswert

Gibt es Risiken bei der Stoffwechseldiät?

Wie bei allen Crash-Diäten mit deren Hilfe man innerhalb kürzester Zeit viel Gewicht verlieren kann, ist auch die Stoffwechseldiät aus medizinischer Sicht nicht ganz unbedenklich, da es zur Dehydrierung kommen kann. Des Weiteren kann die sehr eiweißlastige Ernährung zu einem Nährstoffmangel, Nierenschäden oder sogar Stoffwechselstörungen führen. Außerdem zeigen verschiedene Studien, dass die Stoffwechseldiät das Risiko von Herz-Kreislauf-Krankheiten und auch Krebs erhöhen kann, wenn die Ernährung über einen längeren Zeitraum zuviel Eiweiß enthält.

Menschen die ein Nierenleiden, Diabetes oder ein Herz-Kreislaufproblemen haben, sollten diese Diät daher nicht durchführen.

Vor- und Nachteile der Stoffwechseldiät

+ die Diät dauert nur 14 Tage
+ sie ist unkompliziert durchzuführen
+ Körper wird entgiftet
+ Sport ist nicht unbedingt notwendig

– sehr einseitige Ernährung
– es besteht die Gefahr von Heißhungerattacken
– der Ernährungsplan muss exakt eingehalten werden

Fragen und Antworten zur Stoffwechseldiät

Wie schwer ist es, die Stoffwechseldiät durchzuziehen?

Aufgrund der radikalen Ernährungsumstellung und der geringen Nahrungsaufnahme kann es bereits nach ein paar Tagen schwer sein, die Motivation für die Diät aufrechtzuerhalten. Da diese allerdings nur zwei Wochen dauert, ist die Erfolgsquote doch beeindruckend hoch.

Welche Beschwerden können bei der Stoffwechseldiät auftreten?

Aufgrund der geringen Nahrungsaufnahme bei der Stoffwechseldiät können sowohl Stimmungsschwanken als auch Mangelerscheinungen deren Folge sein. Zudem kann es zu Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen und anderen unangenehmen Begleiterscheinungen kommen. In einem solchen Fall sollte am besten ein Arzt oder Diätologe aufgesucht werden.

Welche Kosten kommen bei der Stoffwechseldiät auf mich zu?

Da es bei der Stoffwechseldiät nicht notwendig ist, irgendwelche teuren Drinks, Shakes oder auch Riegel zu sich zu nehmen und es sich um eine reine Ernährungsumstellung handelt, kommen keine Zusatzkosten auf. Aufgrund der Einsparung von Lebensmittel kann sogar meist etwas Geld gespart werden.

Stoffwechseldiät – Unser Fazit

Mithilfe der Stoffwechseldiät können Sie Ihren Verbrennungsmotor so richtig in Schwung bringen und innerhalb von zwei Wochen einiges an Gewicht verlieren, wenn Sie die Ernährungsvorgaben diszipliniert umsetzen. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass die Crashdiät nicht zu extrem und schnell erfolgt, da die eigene Gesundheit sonst Schaden nehmen kann.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (40 Stimmen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise