Forking verrückte Diät, die wirkt

Nach unzähligen Diätversuchen mit Verzicht auf Zucker, Fett und sogar Kohlenhydrate, mit strengem Fitnessprogramm, penibel abgewogenen Nahrungsmitteln oder permanentem Kalorienzählen, haben viele übergewichtige Menschen längst die Nase voll von der Plagerei.

Hilfe verspricht die unkomplizierte und spielerische Methode Forking, was so viel bedeutet wie mit der Gabel essen. Entwickelt wurde diese Diät von dem Innovationsexperten Ivan Gavriloff, der sich ausgiebig mit dem Thema der einfach durchzuführenden Gewichtsreduktion beschäftigt hat und dabei von einem Team aus französischen Spezialisten und Ärzten unterstützt wurde.

Genauer gesagt lautet die Anweisung zum Abnehmen Iss mit einer Gabel zu Abend, so lautet auch der Titel des Buches, das Gavriloff geschrieben hat, nämlich Dîne avec une fourchette. Das bedeutet, dass man seine Mahlzeiten am Morgen und zu Mittag wie bisher mit dem zur jeweiligen Speise passenden Besteckteil zum Mund führen kann, also entweder mit der Gabel oder dem Löffel. Am Abend jedoch bleibt der Löffel, aber auch das Messer, in der Lade, es wird nur noch mit der Gabel gegessen auch der Einsatz der Finger ist nicht erlaubt.

Die Vorteile der Methode liegen auf der Hand: Man muss sich nicht kasteien, kann im Prinzip bei jeder Mahlzeit essen was man will, solange die Speise am Abend mit der Gabel handelbar ist. Dabei können überschüssige Flüssigkeiten abtropfen, beispielsweise beim Aufspießen eines Fleischstückchens in Soße oder eines Salatblattes mit Dressing, ohne dass der Geschmack verloren geht.

Außerdem muss man sich morgens und mittags auch nicht bei der Menge beschränken die Limitierung erfolgt abends, und das ganz automatisch, wenn man weder Löffel noch Messer zur Verfügung hat. Das Forking beruht daher auf dem Spruch, den schon unsere Großeltern kannten: Am Morgen essen wie ein König, zu Mittag wie ein Bauer und am Abend wie ein Bettelmann. Und dieses Prinzip wird durch die Nahrungsaufnahme mit der Gabel unterstützt.

Wichtig dabei ist natürlich, dass man nur die Lebensmittel konsumiert, die auch dafür gedacht sind, mit der Gabel gegessen zu werden ein Stück Schokolade aufzuspießen ist als also nicht im Sinne dieser Diät. Bei dieser Methode hat der berühmte Heißhunger keine Chance, da man sich nichts verbieten muss. Und da die Gewichtsreduktion auf diese Weise langsam erfolgt, bleibt auch der gefürchtete Jojo-Effekt aus das heißt, die abgenommenen Kilo sind dauerhaft abgenommene Kilo.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (30 Stimmen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise