Ganzheitliche Massage

Massage ist Berührung, die man partnerschaftlich teilt Hände auf dem Körper, dem Kopf, auf Händen oder Füßen. Und doch berührt Massage mehr als nur die Haut, mehr sogar als Muskeln und Knochen eine gute, liebevolle Massage dringt augenblicklich in die Tiefe Ihres Seins. Die Ganzheitliche Massage behandelt das Einzelwesen als Ganzes, statt sich ausschließlich auf physische Zustände zu konzentrieren, und ihre Bewegungen sind im Allgemeinen langsamer sowie besinnlicher.

In diesem Zusammenhang sind die Haltung von Geber und Empfänger und die Kommunikation zwischen beiden von überwiegender Bedeutsamkeit für die Reaktion der Behandlung.

Die Rolle des Empfängers besteht darin, gelöst, jedoch wach zu sein, sich auf die Berührungen des Masseurs zu konzentrieren, der Geber sollte ausprobieren, zentriert zu bleiben und eine Einstellung von Sympathie und Fürsorge einzubringen.

Sie müssen sich dessen ungeachtet keinesfalls unterwürfig daran halten. Der Empfänger sollte Sie als einen stetigen Ablauf empfinden, bei dem die Griffe rhythmisch von einem zum anderen strömen. Bitten Sie beim Massieren um eine Reaktion, wenn der Partner etwas Besonderes mag, meiden Sie aber zu viel verbale Kommunikation, da das Sprechen die Konzentration von den Händen ablenkt. Je langsamer und rhythmischer Ihre Griffe sind, desto entspannter und sicherer fühlt sich Ihr Partner.

Eine gute Massage beeinflusst Sie auf allen Ebenen des Seins.

Physisch gehört zu ihrem Nutzen die Entspannung und Belebung der Muskeln, der venöse Blutstrom wird unterstützt, der Hämoglobinspiegel steigt, der Lymphfluss wird gefördert, die verbindenden Gelenkgewebe werden gedehnt. Ganzheitliche Massage beeinflusst auch die Energiezentren oder Chakras des feinstofflichen Körpers. Auf seelischer Ebene lindert Massage nicht nur Stress und Angst, sondern hilft Ihnen auch, sich Ihres Körpers als Ganzes bewusster zu werden, sie spüren die Partien, mit denen Sie in Berührung sind, und die, die sich abgeschnitten anfühlen.

Wenn Sie einmal herausgefunden haben, wo Ihre Energien blockiert sind, können Sie versuchen, Ihren Körper besser zu integrieren und so ein positives Selbstbild entwickeln.

Eine liebevolle Massage schafft Gefühle von Wohlbefinden, Vertrauen und Freude. Sie kann auch einen großen Teil der Energie freisetzen, die vorher durch Verspannung vergeudet wurde, und zu einer tiefgreifenden Veränderung von Haltung und Gesichtsausdruck führen, indem chronische Gewohnheiten von Agieren und Reagieren durchbrochen werden. Der emotionale Aspekt der Massage ist überaus wichtig.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (106 Stimmen, Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...
Top