Umschlag

Behandlung Umschlag

Der Umschlag während einer Erkältung samt Fieber und weiteren Erkältungssymptomen kennt fast jeder Mensch aus der eigenen positiven Erfahrung, da der Umschlag bei Erkältungen samt den typischen Erkältungssymptomen ein effektives und effizientes Heilmittel im Sinne der Aktivierung der körpereigenen Kräfte darstellt.

Aber die heilende Wirkung im Hinblick auf die Verwendung der Umschläge konzentriert sich nicht nur auf eine Erkältung samt Fieber, sondern die ordnungsgemäße Anwendung der Umschläge hat ein großes heilendes Anwendungsspektrum bei zahlreichen Krankheiten. Der Umschlag in der Alternativmedizin sowie auch der Schulmedizin ist ein mit Warm- oder auch Kaltwasser getränktes oder auch ein mit einer heilenden Wirksubstanz getränktes Trägermedium, vor allem ein Stofftuch, das in einer oder auch mehreren Lagen zirkulär um den menschlichen Körper oder vielmehr ein Körperteil gelegt wird.

Mit Hilfe des Umschlages können daher einerseits Wärme dem Körper zugeführt (warmer Umschlag) oder andererseits auch Wärme dem Körper abgeführt (kalter Umschlag) werden, dadurch wird die menschliche Durchblutung stark beeinflusst und oftmals können Schmerzen, Symptome und auch Entzündungen gelindert oder gar beendet werden.

Des Weiteren existieren auch Umschläge samt der unmittelbaren Zuführung von unterschiedlichen Wirkstoffen, die direkt in die Haut eindringen, und dadurch eine Linderung oder eine Beendigung der Schmerzen oder der Symptome oder gar die Entzündung verwirklichen.

Ursprung und Entwicklung:

Das Wissen der heilenden Wirkung von Umschläge stammt wahrscheinlich aus dem Mittelalter. Neben zahlreichen Klöstern waren es insbesondere auch die Kräuterfrauen, die mit den Umschlägen arbeiteten und ihr heilendes Wissen von Generation zur nächsten Generation weitergaben.

Insbesondere Hildegard von Bingen verbesserte und vertiefte das Wissen der heilenden Wirkung der Umschläge zur Linderung von zahlreichen Symptomen von unterschiedlichsten Krankheiten.

Am Ende des 19. Jahrhunderts verwirklichte der Pfarrer Sebastian Kneipp wieder eine Rückbesinnung auf die heilende Kraft der Umschläge, die in den letzten Jahrhunderten mittlerweile vollkommen von den Menschen in Vergessenheit gekommen ist.

Zu diesem Zeitpunkt entstanden zahlreiche Anhänger der heilenden Wirkung von Umschläge. Zur heutigen Alternativmedizin gehört daher der Umschlag zu einen effektiven und effizienten Hilfsmittel bei zahlreichen Krankheiten.

Durchführung & Wirkungsweise:

Wie bereits dargelegt, ist der Umschlag ein mit Warm- oder auch Kaltwasser getränktes oder auch ein mit einer heilenden Wirksubstanz getränktes Trägermedium zur Linderung von folgenden Hauptsymptomen:

Die Unterschiedlichkeit zwischen warme und kalte Umschläge ist die Zuführung von Wärme oder die Abführung von Wärme und kann dadurch auch Schmerzen und Symptome der unterschiedlichsten Krankheiten lindern oder gar beenden. Also nach der Art der jeweiligen Verletzung oder auch der Beschwerden werden daher warme oder kalte Umschläge benutzt.

Wärmewirkung durch die Anwendung von Umschläge
Die Anwendung der warmen Umschläge verwirklicht die Beschleunigung von sämtliche wichtigen Transportsysteme im menschlichen Körper.

Dadurch gelangen auch die wichtigen Antikörper des Immunsystems effektiver und effizienter zu den Schmerzen, Symptomen und Entzündungen und die schmerzauslösende Signalstoffe können schneller abtransportiert werden, wodurch insbesondere die Schmerzen und die Symptome reduziert werden.

Die Wärmewirkung durch die Anwendung von warmen Umschläge eignet sich daher vor allem für folgende Krankheiten:

Kältewirkung durch die Anwendung von UmschlägeBehandlung Umschlag

Die Anwendung der kalten Umschläge verwirklicht die Verlangsamung von sämtlichen wichtigen Transportsysteme im menschlichen Körper, dadurch werden insbesondere die Aktivität von allen entzündungsfördernden Botenstoffen reduziert und zugleich einer Verengung von sämtlichen Blutgefäßen.

Es entsteht eine unmittelbare Verlangsamung des menschlichen Nervensystems und eine wesentliche Reduzierung der Schmerzen.

Die Kältewirkung durch die Anwendung von kalten Umschläge eignet sich daher für folgende Krankheiten:

Hilft gegen:

Der Umschlag ist eines der ältesten und effektivsten Hausmittel und lindert zahlreiche Symptome und Krankheiten. Es hilft und lindert erwiesenermaßen bei folgenden Krankheiten:

Fördert & stärkt:

Die Förderung und der Stärkung hinsichtlich der Anwendung von Umschlägen umfasst insbesondere:

  • Stärkung des Immunsystems (Abhärtung- Förderung des venösen Rückflusses
  • Stoffwechselanregung
  • Förderung der Durchblutung
  • Förderung ALS Beruhigungs- und Einschlafhilfe
  • Stärkung der Abwehrkräfte
  • Förderung der Blutzirkulation in den Extremitäten
  • Förderung der Ausschüttung von schmerzlindernden körpereigenen Stoffen

Besonders die Stärkung des menschlichen Immunsystems und die Stoffwechselanregung sowie auch die Stärkung der Abwehrkräfte und die Förderung der Durchblutung werden von zahlreichen Medizinern und Heilpraktikern als sehr positive Eigenschaft der Anwendung der Umschläge mit heilenden Charakter dargelegt.

Risiken & Nebenwirkungen:

Bei einer ordnungsgemäßen Anwendung im Hinblick der warmen und kalten Umschläge verwirklichen normalerweise keine Risiken und Nebenwirkungen. Allerdings kann bei nicht fachgerechten Anwendung von warmen Umschlägen auch Verbrühungen und auch Kreislaufprobleme realisiert werden.

Gegenanzeigen & Wechselwirkungen:

Wie bereits dargelegt, verwirklichen die Umschläge eine heilende Wirkung hinsichtlich der Linderung oder gar Beendigung von Schmerzen, Symptomen und Entzündungen. Normalerweise existieren kaum Gegenanzeigen oder Wechselwirkungen hinsichtlich der Anwendung der Umschläge.

Allerdings besteht in seltenen Fällen in der Kombination mit schmerz- oder/und entzündungshemmenden Medikamenten eine gegenseitige Aufhebung oder Reduzierung der beiden eingesetzten Heilmethoden, also der Medikamente und der Anwendung der Umschläge.

Daher sollte stets die Behandlungsmethoden der Anwendung der Umschläge im Vorfeld mit einem Mediziner abgesprochen werden. Außerdem sollte auch darauf geachtet werden, dass nicht alle Krankheiten durch diese Heilmethode gelindert werden.

Der sinnvollste Weg ist es, bei Schmerzen oder sonstigen Symptomen einen Arzt aufzusuchen sowie mit diesem gemeinsam zu klären, ob der Einsatz von Umschlägen sinnvoll ist.

Wer behandelt?

Die Anwendung kann durch einen Mediziner, insbesondere dem Hausarzt, und auch durch einen Heilpraktiker realisiert werden.

Allerdings kann die Anwendung von Umschläge auch durch die betroffene Person sehr leicht angewendet werden. Hierbei müssen folgende Schritt unbedingt beachtet werden.

Ein Umschlag besteht normalerweise aus drei Schichten; und zwar

  • Innentuch aus Leinen. Es liegt unmittelbar auf der Haut und wird stets nass (kalt oder auch heiß) aufgelegt.
  • Zwischentuch aus Baumwolle. Das Zwischentuch sollte immer etwas größer, insbesondere breiter sein, als das Decktuch.
  • Decktuch aus Wolle. Das Decktuch hält die Kälte oder die Wärme durch das Innentuch zusammen.

Unser Fazit:

Die Heilmethode im Hinblick auf die Anwendung von kalten und warmen Umschlägen sind ein sehr altes Heilmittel samt sehr effektiven und effizienten Wirkungen zur Linderung oder gar Beendigung von Symptomen, Schmerzen und Entzündungen von zahlreichen Erkrankungen ohne wesentliche Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen.

Ein wirksames Heilmittel für fast sämtliche Erkrankung, insbesondere für Erkältungssymptome und Muskelschmerzen, jedoch sollte bei schwerwiegenden Erkrankungen stets auch die Anwendung der Schulmedizin – auch in Kombination mit der Alternativmedizin – vertraut und verwendet werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (119 Stimmen, Durchschnitt: 4,36 von 5)
Loading...
Top