90 Tage Diät

90 tage diät

Wie anhand der Bezeichnung 90-Tage-Diät bereits ersichtlich ist, handelt es sich bei dieser Maßnahme um einen Zeitraum von drei Monaten.

Diese Diät ist also zeitlich begrenzt.

Sie soll so zu einer Gewichtsreduktion zwischen fünf und zwanzig Kilogramm führen.

Unser Diäten Ratgeber soll nun über die 90 Tage Diät aufklären.


Was ist eine 90-Tage-Diät?

Bei einer 90-Tage-Diät geht es darum, das beabsichtigte Wunschgewicht durch die Umstellung der Ernährung zu erreichen. Ursprünglich erdacht wurde diese Diätform im Jahre 2004 von slowenischen Fachleuten. Sie legen spezielle Ernährungspläne vor, bei denen geeignete Nahrungsmittel bereits miteinander kombiniert wurden. Alle wichtigen Fakten sind in einem Buch zusammengestellt, an das sich die Abnehmwilligen halten sollte.

So funktioniert die 90-Tage-Diät

Die 90-Tage-Diät basiert auf einem relativ einfachen Konzept, bei dem es vor allen Dingen darum geht, abzunehmen und sich gleichzeitig ausgewogen zu ernähren.

Die Voraussetzung für den erwarteten Erfolg sind vier Aspekte:

  • Mahlzeiten müssen ausgewogen zusammengestellt
  • es wird weder gehungert noch auf Mahlzeiten verzichtet
  • Reihenfolge der Ernährung muss beachtet werden
  • auf Zeitabstände und exakte Mahlzeitenverteilung achten
  • Speisen müssen nach Vorgabe zusammengestellt werden

Unterstützend wirken eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und regelmäßige Bewegung.

Vier sogenannte Ernährungstage wiederholen sich innerhalb der drei Monate. Diese Ernährungstage heißen Eiweiß- oder Proteintag, Zuckertag, bestehend aus Stärketag und Kohlenhydrattag sowie aus Vitamintag. Einen separaten Fetttag gibt es nicht, denn in die
Zubereitung der Gerichte werden gesunde Fette mit einbezogen.

Die zwei Kohlenhydrat- oder Zuckertage stützen sich einmal auf Nahrungsmittel, in denen viel Stärke gebunden ist und einmal auf Lebensmittel, die reich an Getreidezusätzen sind.

Der 29. Tag der 90-Tage-Diät wird nur durch die Aufnahme von Wasser bestimmt, sodass eine gewisse Entgiftung realisiert werden kann.

Wie lange dauert die 90-Tage-Diät?

Die 90-Tage-Diät verläuft über drei Monate hinweg.

Was bringt die 90-Tage-Diät – wie viel nimmt man ab?

Obwohl viele Menschen zunächst an der 90-Tage-Diät zweifeln, so zeigen Erfahrungswerte doch, dass durchaus Gewichtsreduzierungen von bis zu 14 Kilogramm und darüber hinaus üblich sind. Vor allen Dingen auch ohne permanente körperliche Bewegung können viele Personen mit der 90-Tage-Diät einen dauerhaften, anhaltenden Rückgang des Gewichts beobachten.

Dabei kommt es allerdings nicht wie bei vielen Diäten zu einer Abnahme des Körpergewichts durch Verlust an Flüssigkeit, sondern zu einer tatsächlichen Fettverbrennung. Diese wird durch körperliche Aktivitäten beim Sport oder während des Arbeit begünstigt.

Diätplan kompakt

In den im Diätplan vorgegebenen Nahrungsmittel- und Speisenzusammenstellungen sind sowohl Proteine ALS auch Kohlenhydrate und Vitamine enthalten. Für die Zubereitung gibt es entsprechende Rezepte.

1. TAG Proteintag oder Eiweißtag:

  • Morgens: Papaya oder Kiwi
  • Mittags: Rinderfilet in Senfsoße gegart, klare Brühe oder Tee
  • Abends: Rinderfilet in Kombination mit Frischkost

2. TAG Kohlenhydrate Tag mit bevorzugt stärkehaltigen Zutaten

  • Morgens: halbierte Honigmelone oder drei Aprikosen
  • Mittags: eine Scheibe Schwarzbrot, kalorienarmer Auflauf mit Zucchini, Sojaflocken und Champignons, grüner Salat
  • Abends: Zucchiniauflauf und frischer Salat

3. TAG Kohlenhydrattag mit hohem Getreideanteil

  • Morgens: acht in Wasser aufgeweichte Feigen inklusive das Wasser
  • Mittags: Bandnudeln, frischer Salat und Spargel
  • Abends: Kuchen oder Torte, Zartbitterschokolade

4. TAG Vitamintag

  • Morgens: eine Grapefruit oder eine Tasse Himbeeren
  • Mittags: Rohkostsalat
  • Abends: Gemüse oder Obst nach Wunsch

Risiken der 90-Tage-Diät

Die 90-Tage-Diät ist risikofrei. Bestehen allerdings durch einen gestörten Stoffwechsel bedingte Erkrankungen wie Gicht oder Diabetes, dann ist es ratsam, vor Beginn der Diät einen Arzt zu konsultieren.

Vor und Nachteile der 90-Tage-Diät

Einziger Nachteil

der 90-Tage-Diät:

Es dürfen keine Mahlzeiten weggelassen werden
für Berufstätige ist das nicht immer so einfach zu schaffen.

Vorteile:
– Mangelerscheinungen wird vorgebeugt
– einfach in den Alltag integrierbar
– es wird selbst gekocht = Steigerung der Lebensqualität
– körperliche Aktivität ist wichtig
– kein Jojo-Effekt
– Lieblingsspeisen können weiterhin gegessen werden

Fragen zur 90 Tage Diät

Wie schwer ist es, die 90-Tage-Diät durchzuhalten?

Die 90-Tage-Diät ist eine Ernährungsumstellung, die nicht schwer ist. Lediglich in den ersten Tagen ist diese Diät etwas gewöhnungsbedürftig. Wegen der erlaubten Aufnahme von Zwischenmahlzeiten aus Kompott, Obst, Gemüse und Pflanzenkernen treten keine Heißhungerattacken und Hungerzustände auf. Vier bis fünf Mahlzeiten am Tag sind daher durchaus das Optimum. Außerdem sind generell alle Lebensmittel erlaubt.

Welche Beschwerden können auftauchen?

Die 90-Tage-Diät verläuft in der Regel beschwerdefrei. Schon nach den ersten Wochen fühlen sich die meisten Menschen wesentlich fitter und wohler. Das hat mit Sicherheit damit zu tun, dass diese Diätform keinen direkten Verzicht bedeutet. Die Ernährung wird lediglich umgestellt. Daher bleiben die Ausführenden gesund und sowohl körperlich als auch psychisch im Gleichgewicht. Auch die Leistungsfähigkeit bleibt erhalten.

Welche Kosten kann man erwarten?

An sich werden nur die in den Vorgaben verlangten Lebensmittel eingekauft und zubereitet. Beim selber kochen sparen sogar Viele noch, weil sie auf teilweise recht teure Fertigprodukte verzichten. Deshalb ist die 90-Tage-Diät in Hinsicht auf das Verhältnis von Preis und Leistung durchaus empfehlenswert.

Viele Gerichte können eingefroren und wieder aufgetaut verzehrt werden Das ermöglicht sogar eine gewisse Bevorratung. Ansonsten können kostengünstige Lebensmittel genauso verwertet werden wie preiswerte Produkte. Preisgünstige Angebote im Lebensmittelgeschäft können ohne Weiteres genutzt werden. Darüber hinaus kann bei den Speisen häufig die ganze Familie mit essen. Lediglich das Buch muss gekauft werden. Ansonsten verursacht die 90-Tage-Diät eher weniger Kosten als eine ungesunde Ernährungsweise.

90-Tage-Diät: Unser Fazit

Die 90-Tage-Diät ist eine perfekte Alternative zu herkömmlichen Kurzdiäten, bei denen es nicht vorrangig um eine sinnvolle Umstellung der Ernährung geht. Da kein Jojo-Effekt mit einer unkontrollierbaren Gewichtszunahme zu befürchten ist, bringt diese Abnehmvariante langfristig Erfolge und fördert das Wohlbefinden. Durch die wiederholte körperliche Bewegung profitiert zusätzlich das Herz-Kreislaufsystem, sodass sich ein Fitnesseffekt einstellt.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (93 Stimmen, Durchschnitt: 4,76 von 5)
Loading...
Top