Propecia

Zur Behandlung der Prostata und Haarausfall

Propecia – Informationen

  • Hersteller: MSD Sharp & Dohme GmbH
  • PZN: 251251
  • Rezeptpflichtig: Ja
  • Wirkstoff: Finasterid
  • Art: Filmtabletten
  • Menge: 28 Stück (Normpackung)

Anwendung & Wirkung

Die Propecia 1mg Filmtabletten können nicht nur zur Behandlung von Prostatavergrößerungen eingesetzt werden, auch bei hormonbedingtem Haarausfall können die Filmtabletten mit dem Finasterid Wirkstoff verwendet werden.

Die Prostata befindet sich beim Mann unterhalb der Harnblase und umfasst einen Teil der Harnröhre und verläuft bis hin zum Beckenboden. Sie wird auch Vorsteherdrüse genannt und ist eine akzessorische Drüse des männlichen Geschlechts. Das Aussehen der Prostata erinnert an eine Kastanie und kann vom Enddarm aus ertastet werden.

Die Funktion der Prostata liegt darin, dass sie ein spezielles Sekret produziert, dass bei einer Ejakulation in die Harnröhre gegeben wird. Zusammen mit den Spermien macht sich das Sekret auf den Weg zur Vagina. Das Sekret der Prostata ermöglicht den Spermien eine bessere Überlebenschance. In dem Sekret befinden sich zahlreiche Mineralstoffe, die nur in der richtigen Mischung für eine optimale Fruchtbarkeit des Mannes sorgen können.

Haarausfall Propecia

Haarausfall ist meist auf Hormonveränderungen zurückzuführen

Wie schon erwähnt, ist die Prostata anhand ihrer Form mit einer Kastanie zu vergleichen, aber das ist meist nur bei jungen Männern der Fall. Mit den Jahren wächst die Prostata meist sehr stark an und erinnert ab 50 Jahren eher an einen Pfirsich und nicht mehr an eine Kastanie.

Durch eine vergrößerte Prostata kann der Mann einige Probleme bekommen, die sich besonders auf das Wasserlassen bezieht. Durch die Größe der Prostata wird die Harnröhre eingeengt und somit kann der Harnstrahl nicht mehr so kräftig sein.

Mit der Zeit wird der Harnstrahl immer schwächer bis nur noch Tröpfchen an Urin herauskommen. Das liegt einfach an der vergrößerten Prostata. Nicht nur, dass irgendwann gar kein Urin mehr durch die Harnröhre passt, zudem können Entzündungen auftreten, die sehr schmerzhaft sein können. Eine Möglichkeit, der gutartigen Vergrößerung der Prostata Herr zu werden bieten die Propecia 1mg Filmtabletten.


Haarausfall behandeln

Im gesamten Leben verändert sich der Hormonspiegel immer wieder. Der menschliche Organismus reagiert recht unterschiedlich auf die Veränderungen des Hormonspiegels, aber in vielen Fällen sind die Haare betroffen. Aufgrund der hormonellen Umstellung des Körpers kann es vorkommen, dass das Haarwachstum beeinflusst wird und der Haarausfall stattfindet.

Grundsätzlich verliert jeder Mensch beim Duschen oder Haare kämmen eine Menge Haare, aber bei einem hormonell bedingten Haarausfall ist meist das Testosteron verantwortlich, dass büschelweise Haare verloren werden. Für die eindeutige Diagnose des Haarausfalls müssen täglich mehr wie 100 Haare verloren werden. Aber auch dann muss es sich noch nicht um einen hormonellen Haarausfall handeln. Im Grunde unterscheidet man zwischen drei Formen des hormonellen Haarausfalls.

Der häufigste ist der androgenetische Haarausfall. Bei diesem Haarverlust sind die männlichen Hormone dafür verantwortlich, dass die empfindlichen Haarwurzeln reagieren und ausfallen. Meist betrifft der Haarausfall Männer, die einen hohen Testosteronspiegel haben. Der kreisrunde Haarausfall lässt sich leicht durch seine Form erkennen. Die Haare werden weniger, dünner und fallen dann in einer kreisrunden Form mit der Zeit aus.

Kreisrunden Haarausfall bekommen häufiger Frauen wie Männer. Beim diffusen Haarausfall fallen die Haare über den gesamten Kopf verteilt aus. Die Haare werden immer dünner. In der Regel ist dieser Haarausfall eher bei älteren Menschen zu betrachten, wenn die Hormone geringer werden.

In diesen Fällen können die Propecia 1mg Filmtabletten helfen und gegen den Haarausfall eingesetzt werden. Die Propecia 1mg Filmtabletten dürfen nur von Männern eingenommen werden.

Der Wirkstoff in Propecia sorgt dafür, dass ein bestimmtes Hormon gehemmt wird, dass für das Wachstum zuständig ist. Dadurch wird Testosteron nicht umgewandelt und somit kann die gutartige Prostatavergrößerung und gleichzeitig der hormonelle Haarausfall behandelt werden. Bei einer regelmäßigen Einnahme konnte eine Besserung schon nach etwa 6 Monaten wahrgenommen werden.


Einnahme & Dosis

Täglich 1 Tablette gegen hormonbedingten Haarausfall und Prostatavergrößerung

Jedem Arzneimittel liegt die Packungsbeilage bei, aber da Propecia 1mg Filmtabletten verschreibungspflichtig sind, kann die genaue Dosierung auch vom Arzt bestimmt werden. In der Regel dosiert der Arzt am Tag 1 Tablette, die wahlweise vor oder nach der Mahlzeit eingenommen werden kann. Grundsätzlich hat die Art der Einnahme keine Wirkung auf die Wirkstoffe. Der Arzt bestimmt ebenfalls die Länge der Einnahme.

Ohne Zustimmung des Arztes darf das Arzneimittel nicht abgesetzt werden. Zudem sollte auf eine erhöhte Dosierung verzichtet werden, denn durch eine erhöhte Dosierung setzt der Erfolg NICHT schneller ein. In der Regel wird die Behandlungsdauer mit den Propecia 1mg Filmtabletten zwischen 3 und 6 Monaten festgelegt.

Erst in dieser Zeit können die Wirkstoffe ihre volle Wirkung entfalten und ein deutliches Ergebnis wird sichtbar sein. Bei der Behandlung gegen hormonellen Haarausfall sollte der Arzt dem Patienten mitteilen, dass nach Beendigung der Behandlung der Haarausfall voraussichtlich nach 9 bis 12 Monaten wieder sichtbar wird. Einer erneuten Behandlung steht dann nichts im Weg.


Nebenwirkungen

Atemnot Propecia

Wie jedes Medikament, so kann auch Propecia zu Nebenwirkungen führen

Geringe Nebenwirkungen sind bei der Einnahme von Propecia 1mg Filmtabletten möglich

Nicht bei jedem Patienten müssen die Nebenwirkungen auftreten, die möglich sind. Allerdings kann auch das Arzneimittel Propecia 1mg Filmtabletten Nebenwirkungen haben, die von Patienten unterschiedlich wahrgenommen werden.

Grundsätzlich muss ein Arzt aufgesucht werden, wenn das Arzneimittel nicht mehr eingenommen wird und Beschwerden auftreten wie Schwellungen im Gesicht, Schluckbeschwerden, Atembeschwerden oder sogar Nesselsucht. Außerdem können Veränderungen des Brustgewebes, in Form von Knoten deutlich werden, die direkt mit einem Arzt abgesprochen werden müssen.

Das kann auch Brustkrebs oder eine andere schwere Erkrankung hindeuten. In gelegentlichen Fällen kann ein vermindertes Verlangen nach Sex auftreten. Aber auch Erektionsschwierigkeiten, Störungen des Samenergusses und Depressionen können bei regelmäßiger Einnahme ausgelöst werden. Unbekannt sind Nebenwirkungen die mit Hodenschmerzen, Herzklopfen oder Ausschlag und anderen Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten.


Alternative Medikamente

Arzneimittel in Kombination zur Prostata- und Haarwuchsbehandlung

Ein Arzneimittel, das schon seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt angeboten wird, ist Harzol®.

Harzol® wirkt nicht nur abschwellend, sondern auch entzündungshemmend bei einer gutartigen Prostatavergrößerung. Gleichzeitig können die Wirkstoffe gegen hormonbedingten Haarausfall bei Männern eingesetzt werden. Das pflanzliche Arzneimittel kann als Langzeittherapie eingesetzt werden, damit die Patienten wieder beschwerdefrei leben können.

Ein ganz bekanntes Arzneimittel ist außerdem Propecia®. Dieses wirkt nicht nur gegen Prostata-Beschwerden, sondern gilt mittlerweile schon als Lifestyle-Produkt gegen Haarausfall.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 Stimmen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
Top