Reis Diät

Reis Diät

Wie der Name schon verrät, liegt der Fokus dieser Diät auf Reis

Eine Reis Diät kann man auf verschiedene Arten und Weisen vollziehen. Jedoch haben alle Diäten dieser Art eins gemeinsam: Reis als Hauptbestandteil der Mahlzeiten.

Das liegt vor allem auch an der geringen Anzahl der Kalorien, die Reis aufzuweisen hat. Dank der geringen Fettzufuhr sollten die Polster geradezu schmelzen.

Doch funktioniert das wirklich? Erfahren Sie nachfolgend, welche Vor- und Nachteile die Diät mit sich bringt, was die Erfolgswahrscheinlichkeit ist, wie der Ernährungsplan genauer aussieht, wie die Kur funktioniert und alle weiteren wichtigen Informationen zum Thema.

Was ist die Reis Diät?

Wer sich für eine Reis Diät entscheidet, wählt in diesem Fall eine sogenannte Monodiät. Dies bedeutet, dass fast nur ein Lebensmittel verzehrt wird. Zuerst steht lediglich Reis auf dem Speiseplan. Nach einigen Tagen können Obst, Gemüse sowie Fisch hinzugefügt werden.

Ursprünglich galt die Diät als Behandlungsform von Hypertonie (Bluthochdruck). Entwickelt wurde sie von dem deutsch-amerikanischen Arzt Walter Kemper und gilt als streng natriumarme Diät.

Heute allerdings ist sie bei vielen Abnehmfreudigen sehr beliebt. Die Kalorien- und Fettzufuhr wird drastisch gesenkt und zudem überschüssiges Wasser geradezu aus dem Körper verbannt. So purzeln die Kilos im Handumdrehen.


Funktionsweise

So funktioniert die Reis Diät!

In der ersten Phase der Diät wird lediglich Reis verzehrt. Die Menge beläuft sich täglich auf 60 Gramm Trockengewicht. Etwas geraspelter Apfel, Apfelmus oder auch geringe Mengen an Salat und Gemüse können hinzugefügt werden.

Sobald die zweite Woche beginnt, wird der Speiseplan durch Gemüse und Obst erweitert. Eine Woche danach können auch Fisch und mageres Fleisch den Weg auf den Teller antreten. Auf Salz sollte bei der Ernährung vollkommen verzichtet werden.

Wichtig: Um nicht zu dehydrieren empfiehlt es sich, ausreichend Wasser sowie Tee zu trinken. Diese sollten ungesüßt sein!

Zeit & Dauer

Wie lange dauert die Reis Diät?

Die Reis Diät erfolgt eine Woche komplett ohne andere Lebensmittel, danach fügt man langsam Obst, Gemüse, mageres Fleisch und Fisch hinzu. An sich kann die Diät so lange wie möglich durchgezogen werden. Jedoch sollte man sich auch mit den gesundheitlichen Konsequenzen vertraut machen. Daher ist es wichtig, die Lebensmittel richtig zu kombinieren und gelegentlich auch eine Ausnahme zu machen.

Achtung: Wer die Diät nicht lange macht, erreicht auf Dauer keine effizienten Ziele. Daher ist die Reis Diät für einen längeren Zeitraum vorgesehen.

Erfolg & Ergebnis

Das bringt die Reis Diät! Wie viel nimmt man ab?

Die Reis Diät zeigt nach wenigen Tagen bereits ihre Wirkung. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Getreide und das Kalium, welches besonders in braunem Reis auftritt, eine hohe Wasserbindungskapazität aufweisen. Überschüssiges Wasser wird damit geradezu aus dem Körper geschwemmt. Somit ist der Abnehmeffekt hoch und spiegelt sich zudem in der Motivation wieder.

Vorteil: Dadurch, dass man in Kombination mit anderen Lebensmitteln eine gesunde Ernährung vollzieht, ist dies auf Dauer für den Diätler sehr vorteilhaft.


Diätplan kompakt

  • Morgens: Reis mit Apfelmus
  • Mittags: Reis mit Gemüse und Fisch oder magerem Fleisch
  • Abends: Reis mit Gemüsesticks

Risiken der Kur

Bei der Reis Diät gibt es folgende Risiken:

  1. Da lediglich Kohlenhydrate für Energiequellen sorgen, können Mängel in puncto Vitamine und Nährstoffe auftreten.
  2. Es wird ein geringer Eiweißgehalt verzehrt. Dadurch können Muskeln eventuell abbauen und eiweißabhängige Stoffwechselprozesse beeinträchtigt werden. Dazu gehört beispielsweise die Regulierung der Zellteilung.
  3. Da fast nur Reis auf dem Speiseplan steht, wird die Ernährung sehr eintönig und langweilig.
  4. Laut Untersuchungen ist in Reis und Reisprodukten ein erhöhter Anteil an Arsen nachzuweisen. Werden übermäßig anorganische Arsenverbindungen zu sich genommen, so kann die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung erhöht werden.

Vor- & Nachteile

Nachfolgend finden Sie die Vor- und Nachteile der Diät im Überblick.

Die Vorteile einer Reis Diät:

reis diät

Schnelle Erfolge, jedoch auch Mangelerscheinungen sind zu erwarten

  • Die Kilos purzeln im Handumdrehen!
  • Die Diät ist sehr günstig umsetzbar!
  • Lebensmittel enthalten wenig Kalorien und Fett!
  • Überschüssiges Wasser wird aus dem Körper geleitet!

Die Nachteile einer Reis Diät:

  • Es kann schnell ein Vitamin– und Nährstoffmangel eintreten!
  • Die Diät ist sehr eintönig!
  • Sie kann das Krebsrisiko erhöhen!
  • Wichtige Funktionen auf Eiweißbasis können ausfallen!
  • Der Reis muss immer gekocht werden!

Fragen & Antworten

Nachfolgend finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) zu

Wie schwer ist diese Diät durchzuhalten?

Gerade die erste Woche kann sich sehr schwierig gestalten, da lediglich Reis verzehrt wird. Zudem ist die tägliche Ration begrenzt. Auch Heißhungerattacken können den Alltag erschweren. Manche Menschen brauchen für diese Diätform mehrere Anläufe, um sie effizient und konsequent durchzuziehen.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?

In erster Linie kann bei einer falschen Kombination ein Vitamin– sowie Nährstoffmangel eintreten. Vor allem in der ersten Woche ist davon nicht abzusehen. Dadurch kann der Kreislauf geschädigt werden. Weitere Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und viele mehr. Hier können die Ersten bereits den Mut und die Motivation für diese Diät verlieren.

Weiterhin ist ein hoher Arsengehalt nachweisbar im Reis. Wird dieser erhöht zu sich genommen, so kann das Krebsrisiko stark gesteigert werden.

Eiweißhaltige Kost ist eher selten. Daher tritt auch hier ein starker Mangel auf. Dieser kann dafür sorgen, dass sich die Muskeln des Körpers abbauen. An sich fühlt man sich schwächer mit der Zeit und verliert an Power. Zudem können Stoffwechselprozesse beeinträchtigt werden, die mit Hilfe von Eiweiß gesteuert werden. Dazu gehört beispielsweise die Regulierung der Zellteilung.

Welche Kosten kann man erwarten?

Da Reis sehr günstig ist, braucht man bei dieser Diät nicht mit großen Ausgaben rechnen. In den meisten Fällen spart man sogar noch Geld. Somit ist die Reis Diät doppelt effizient für den Anwender.


Unser Fazit zur Diät!

Wer eine Reis Diät antritt, wird schnell auf Erfolge treffen. Diese beruhen jedoch einzig und allein auf dem hohen Wasserverlust des Körpers. Somit sorgt man nicht dafür, dauerhaft schlank zu werden. Zudem kann von der strengen und radikalen Reis Diät abgeraten werden. Wer sie dennoch antritt, sollte sie lediglich für einen kurzen Zeitraum durchführen.

Tipp: Eine radikale und kurzfristige Umstellung bringt dem Körper gar nichts. Besser ist es, auf Dauer eine gesündere Ernährung einzustellen, die auf Reisbasis beruht. Beschränkungen sollten jedoch kaum vorhanden sein. Zudem sollte die Ernährung gesund und abwechslungsreich erfolgen.
Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (117 Stimmen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...
Top