Hausmittel gegen Schluckauf

Hausmittel gegen Schluckauf singultus

Schluckauf kann extrem störend sein, oft helfen jedoch einfache Hausmittel

Wohl jeder hatte schon einmal das lästige Aufstoßen ohne jeden ersichtlichen Grund. Schluckauf ist in den meisten Fällen nicht lebensgefährlich, aber dennoch extrem störend. Besonders in einem wichtigen Businessmeeting oder beim ersten Treffen möchten Sie nicht durch lästigen Schluckauf auffallen. Leider bleibt es manchmal nicht beim Hicksen, welches nach wenigen Minuten selbst verschwunden ist.

Es gibt Fälle, in denen sich der sogenannte Singultus für mehrere Stunden festgesetzt hat. Der Grund dafür kann sehr unterschiedlich sein, doch meist führt eine Überanstrengung des Zwerchfells zu der unangenehmen Erscheinung. Möchten Sie den Schluckauf so schnell wie möglich loswerden, helfen Ihnen sicherlich folgende Hausmittel gegen Schluckauf. Doch warum kommt es überhaupt zu dem lästigen Hicksen? Weitere Informationen zu Ursachen etc. finden Sie im Ratgeber über Schluckauf.

Hausmittel gegen Schluckauf

Was hilft wirklich?

Es gibt heute schon so viele unterschiedliche Hausmittel, die alle dazu führen sollen, dass Ihr Schluckauf aufhört. Vorneweg gibt es jedoch etwas zu erwähnen. Nicht jedes Hausmittel gegen Schluckauf zeigt bei allen eine identische Wirkung. Hilft das eine Hausmittel Person A sofort, ist dieses Mittel für Person B vielleicht vollkommen wirkungslos. Deswegen sollten Sie verschiedene Möglichkeiten ausprobieren, bis Sie das Hausmittel gefunden haben, das Ihnen hilft.

Wenn Schluckauf nicht aufhört

Haben Sie etwas Pech, gehören Sie zu den Personen, wo sich das Hicksen unangenehm festgesetzt hat. Selbst nach mehreren Minuten ist der Schluckauf noch da.

Behandlung Mentaltraining, Schluckauf

Eine bewusste Atmung stoppt oftmals das unwillkürliche Hicksen

Es kann aber auch passieren, das der Singultus verschwindet, doch nach einem relativ kurze Zeitraum wiederkommt. Dieses Ärgernis, mit dem Verschwinden und erneuten Auftauchen von Schluckauf, kann sich sogar über Stunden hinziehen.

Leider gibt es in einem solchen Fall keine Soforthilfe, die Sie zu 100 Prozent vom Schluckauf befreien wird. Probieren Sie es zunächst mit den oben genannten Atemübungen, denn diese können Sie auch im Büro oder einer belebten Umgebung durchführen, ohne dass es komisch wirkt.

Die Gaumenmassage ist auch eine gute Lösung und kann zum Beispiel schnell auf der Toilette durchgeführt werden. Am besten gehen Sie die oben genannten Methoden Schritt für Schritt durch und hoffen, dass Ihr Hicksen darauf anspringt.

Wann zum Arzt bei Schluckauf?

Erst, wenn all diese Methoden nichts geholfen haben und Sie dennoch unter einen dauerhaften Schluckauf leiden, sollten Sie den Gang zu einem Arzt antreten.

Zwar ist ein Schluckauf in den meisten Fällen harmlos und oftmals nur störend, doch in seltenen Fällen kann er ein Hinweis auf eine andere Krankheit sein. Allgemein ist es nie schlecht, wenn Sie den Rat eines Arztes einholen. Vielleicht kennt dieser noch einige andere Möglichkeiten, wie Sie Ihren Singultus loswerden können. Vor allem alternative Heilmittel sind eine gute Lösung.

Schnelle Hilfe bei Schluckauf

Welche Hausmittel gegen Schluckauf helfen sofort?

Manchmal muss es schnell Gehen und Sie haben nicht erst Zeit, sich irgendwo hinzulegen oder einige Atemübungen durchzuführen. Haben Sie zunächst etwas Geduld. Schluckauf ist zwar nervig und lästig, doch bei den meisten betroffenen Personen verschwindet dieser von ganz alleine.

Die Atmung & das HicksenSchluckauf

Eines der hilfreichsten Hausmittel gegen Schluckauf ist die richtige Atmung. Vielen Betroffenen hilft es, wenn diese lange und bewusste Atemzüge machen. Atmen Sie tief ein, warten Sie zwei Sekunden und atmen Sie danach lange aus. Wiederholen Sie das mindestens zehnmal.

Leiden Sie dauerhaft oder häufiger unter Schluckauf, sollten Sie diese Atemübungen öfter durchführen, auch, wenn das Hicksen sich noch nicht zeigt. Manche Betroffene merken es vorher, wenn der Schluckauf gleich beginnt. Sollten Sie auch dazu gehören, führen Sie direkt diese Atemtechnik durch.

Luft anhalten

Schluckauf loswerden mit Luftanhalten

Probieren Sie ebenso aus, ob Luftanhalten bei Ihnen hilft. Holen Sie tief Luft und halten Sie so lange wie möglich, am besten bis zu nächsten Schluckauf, die Luft an. Genau in dem Moment, wenn das Hicksen kommt, sollten Sie zeitgleich tief schlucken. Holen Sie danach noch einmal tief Luft und atmen Sie wie oben angegeben. Wiederholen Sie den Vorgang einige Male, bis der Schluckauf verschwunden ist.

Die Körperhaltung

Schluckauf beseitigen durch Körperhaltung

Druck muss nicht nur auf den Gaumen ausgewirkt werden, sondern auch von außen helfen Sie Ihrem Körper. Setzen Sie sich zunächst auf einen Stuhl und beugen sich leicht nach vorne. Halten Sie diese Position einige Minuten, damit sich ein Erfolg einstellen kann. Ist Ihnen diese Position unangenehm, können Sie sich auch auf den Rücken legen. Ziehen Sie die Beine jetzt an den Körper. Der Grund für diese Haltungen ist, dass Sie Druck auf den Brustkorb ausüben und dadurch das Zwerchfell beruhigen.

Erschrecken lassen

Funktioniert nur selten

Klassisch ist das Erschrecken der betroffenen Person. Das ist ein häufiges Hausmittel, was aber nur selten funktioniert. Der Grund ist weniger, dass Erschrecken wirkungslos wäre, sondern eher, dass sich die wenigsten Menschen wirklich erschrecken. Mit einem einfachen „Buh!“ ist es dann meist nicht getan.

Den Rachen kitzeln

Ein hilfreiches Hausmittel gegen Schluckauf

Ein etwas anderes Hausmittel, welches Sie vielleicht noch nicht kennen, ist das Kitzeln des Rachens. Mit dem Finger kitzeln Sie die Stelle, wo der harte Gaumen in den weichen Gaumen übergeht. Streicheln Sie die Stelle nur sanft mit Ihrem Finger. Passen Sie auf, dass Sie nicht zu viel Druck ausüben. Es kann leicht zu einem Brechreiz kommen, wenn Sie zu stark drücken.

Ablenkung hilft schnell

Schluckauf schnell loswerden mit Ablenkung

Lenken Sie sich einfach nebenbei ab. Machen Sie ein wenig Hausarbeit, kochen Sie etwas oder schauen Sie fern. Ablenkung führt meist dazu, dass Schluckauf ganz von alleine aufhört und meist wissen Sie gar nicht wieso. Die Ablenkung hat aber auch den Vorteil, dass sich die Muskulatur Ihres Körpers entspannt. Auch Ihr Zwerchfell ist davon betroffen, weshalb sich der Schluckauf auflöst.

Kaltes Wasser

Schluckauf behandeln mit kaltem Wasser

Eine weitere, etwas unbekanntere Möglichkeit, um gegen Schluckauf vorzugehen, ist kaltes Wasser. Durch die Kälte kommt es zu einem Schrecken im Organimsu. Genauer gesagt, wird der Nervus Vagus, also der zehnte Hirnnerv, der sich in SpeiseröhreNähe befindet, abgekühlt. Dadurch wird wiederung die Herzfrequenz gesenkt, was zu einer Veränderung der Atmung führt und dadurch gegen Schluckauf hilft.

Trinken Sie dafür einfach schnell ein Glas mit kaltem Wasser. Wenn Sie möchten, können Sie auch etwas Honig hinzugeben. Dies sollte den Schluckauf bereits nach wenigen Sekunden bis Minuten stoppen.

Gebeugt trinken

Nach vorn gebeugt trinken als Schluckauf Hausmittel

Es klingt vielleicht komisch, doch auch das Trinken mit nach vorne gebeugter Körperhaltung ist eines derhilfreichsten Hausmittel gegen Schluckauf. Hierbei muss der Körper nämlich die Bauchmuskulatur stark anspannen und das Zwerchfell zusammenziehen, sodass auch die Atmung verändert wird und der Schluckauf beseitigt wird.

Nehmen Sie sich dafür am besten ein Glas kaltes Wasser mit einem Strohhalm und trinken Sie es, während Sie Ihren Kopf nach vorne beugen, sodass sie über Kopf trinken müssen. Der Vorgang kann bei Bedarf mehrmals wiederholt werden.

Zitrone & Zucker

Omas alte Schluckauf Hausmittel

Zitronensaft Kur, Pigmentflecken, Schluckauf

Manchen Menschen helfen einfache Hausmittel wie das Lutschen von Zitrone oder Zucker

Es gibt natürlich noch einige Hausmittel aus Omas Zeiten, die nicht zwangsläufig helfen müssen. Doch, wenn sich der Schluckauf hartnäckig festgesetzt hat, nehmen Sie sicherlich jede Hilfe in Anspruch.

Bei manchen Menschen verspricht es eine Besserung, wenn diese einen Teelöffel Zucker in den Mund nehmen und so lange warten, bis sich der Zucker im Mund aufgelöst hat. Erst danach wird dieser heruntergeschluckt.

Manchmal hilft das Lutschen an einem Stück Zitrone oder Sie können das Gurgeln mit kaltem Wasser ausprobieren. Sie müssen auch ein wenig auf Ihre Ernährung achten.

Ernährung bei Schluckauf

Heiße & Scharfe speisen können helfen

Hilfreich gegen Schluckauf sind heiße und scharfe Sachen. Vor allem eine heiße Suppe mit scharfen Einlagen kann wahre Wunder wirken. Nur verschlingen Sie dieses nicht. Essen Sie langsam und bewusst, denn zu schnelles Essen führt nicht nur zu einem verschlimmerten Schluckauf, sondern auch zu Magenproblemen.

Selbst ohne Schluckauf sollten Sie stets langsam essen und gut kauen. Der Grund dafür ist, dass sich der Magen für unzerkaute und kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel mehr anstrengen muss. In diesem Zusammenhang passiert es dann nicht selten, dass auch ein Schluckauf entsteht.

Um einen Schluckauf zu verhindern, sollten Sie allgemein auf Ihre Ernährung achten. Besonders, wenn Sie unter einem empfindlichen Magen leiden, sind Nahrungsmittel mit viel Zucker und Fett keine gute Idee.

Die alternativen Heilmittel

Die Alternativmedizin bei Schluckauf

Doch nicht nur die beschriebenen Hausmittel gegen Schluckauf können hilfreich sein. Viele Menschen berichten auch von positiven Ergebnissen durch alternative Heilmittel wie Akupunktur und Homöopathie. Wie diese helfen können, erfahren Sie hier.

Akupunktur und Meridiane

Die wohl beliebteste Methode zur Behandlung von Schluckauf ist Akupunktur. Diese Methode kommt für viele unterschiedliche Leiden zum Einsatz, wobei kleine Nadeln in die Haut gesteckt werden. An gewissen Knotenpunkten sorgen die Nadeln anschließend für die Linderung der Beschwerden.

Um Schluckauf dauerhaft zu bekämpfen, werden die Punkte Renying sowie der Punkt Hegu Di. 4. eingestochen. Einer der großen Pluspunkte von Akupunktur ist, dass viele Betroffene schon nach der ersten Sitzung eine deutliche Verbesserung feststellen. Ein schnelleres Ergebnis kann erzielt werden, wenn die Nadel vor der Anwendung leicht erhitzt wird. Am besten kommt Akupunktur zum Einsatz, wenn Sie unter einem dauerhaften Singultus leiden.

Möchten Sie sich keine kleinen Nadeln in die Haut stechen lassen, ist eine Akupressuranwendung eine andere Lösung. Vorteilhaft ist, dass Sie die Behandlung eigenständig durchführen können. Darüber hinaus ist jene dafür bekannt, dass diese schon vielen Menschen geholfen hat. Kreisen Sie dazu mit dem Finger von außen auf der Kniescheibe um den Knochen. Alternativ dazu fahren Sie mit dem Finger die Vertiefung des Schlüsselbeins nach. Drücken Sie währenddessen sanft zu.

Homöopathie und Globuli

Eine andere Variante ist die Einnahme von homöopathischen Mitteln. Diese gelten als sehr wirksam gegen Schluckauf und sind dazu noch sehr verträglich. Der Grund dafür ist, dass die meisten Mittel aus Pflanzen und natürlichen Extrakten gewonnen werden, weshalb diese gut vom Körper aufgenommen und verwertet werden können. Gegen das Hicksen hilft beispielsweise Mercurius solubilis, Stramonium und Cocculus sehr gut.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (70 Stimmen, Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...
Top