Tavor 0.5

Bei Angstzuständen, zur Beruhigung und bei Spannungszuständen

Tavor 0.5 – Informationen

  • Hersteller: Tavor
  • PZN: 2791750
  • Rezeptpflichtig: Ja
  • Wirkstoff: Lorazepam
  • Art: Tabletten

Anwendung & Wirkung

Jeder Mensch hat in bestimmten Phasen seines Lebens Angstzustände, Spannungszustände oder auch Erregungszustände. Das ist vollkommen normal und bedarf keiner Behandlung im medikamentösen Sinne. Meist sind diese Zustände eher ein Ausdruck von seelischen oder körperlichen Erkrankungen, die durch einen Arzt diagnostiziert werden müssen. Sie entstehen aus einer anderen Grunderkrankung und müssen dementsprechend behandelt werden.

Zudem gibt es viele Angstzustände, die aufgrund von Alltagsstress hervorgerufen werden. Auch diese sind nicht durch Travor 0.5 behandelbar. Travor 0.5 ist zur kurzzeitigen Behandlung von symptomatischen Angst-, Spannungs- und Erregungsstörungen einsetzbar. Durch diese Zustände können auch Schlafstörungen ausgelöst werden, die mit Hilfe von Travor 0.5 behandelt werden.

Travor 0.5 bei Angstzuständen

Travor 0.5 kann bei starken Angstzuständen helfen

Das Arzneimittel stammt aus der Gruppe der Benzodiazepine und ist ein Tranquilizer. Mit der Einnahme kann der Betroffene ein angstlösendes und beruhigendes Arzneimittel einnehmen. Außerdem bedürfen einige Patienten gerade vor einem operativen Eingriff eine gewisse Beruhigung. Mit Travor 0.5 können sie diese Beruhigung bekommen.

Bekannt sind die Arzneimittel, die eine beruhigende und angstlösende Wirkung haben unter dem Begriff Beruhigungsmittel. Die Beruhigungsmittel sind die am häufigsten Psychopharmaka, die verlangt und verschrieben werden.

Zu den heutigen Krankheiten gehören einfach Überforderung, Anspannung, Stress, Nervosität, Innere Unruhe und auch die Angstzustände. Diese Kombination aus mehreren Phasen wird meist in der Familie, im Beruf und in der Partnerschaft ausgelöst.

In vielen Fällen bedürfen sie keiner Behandlung mit Arzneimitteln, aber in einigen Fällen werden diese Zustände so schlimm, dass nur noch eine medikamentöse Behandlung mit einem Arzneimittel wie Travor 0.5 helfen kann.


Tranquilizer Behandlung

Bis vor einigen Jahren wurden die Beruhigungsmittel unter der Bezeichnung Sedativa verschrieben.

Sie wurden in verdünnter Form dazu genutzt, um Schlafstörungen zu behandeln. Mit der Zeit wurden die Beruhigungsmittel immer unverzichtbarer, auch wenn Nebenwirkungen bekannt sind. Bis vor einigen Jahrzehnten wurden die Arzneimittel aus der Gruppe der Benzodiazepin viel zu schnell und zu hochdosiert eingenommen. Sie diente nur noch als Happy-Pille. Aber schnell wurden die ersten Nebenwirkungen deutlich und die Arzneimittel wurden verschreibungspflichtig. Sie dürfen nur unter Aufsicht eines Facharztes eingenommen werden.

Die Wirkung von Travor 0.5 und anderen Tranquilizern bezieht sich im Grunde auf die Gemütslage. Gerade bei Angstzuständen oder bei Spannungszuständen kann Travor 0.5 beruhigend und entspannend wirken. Aus dem Grund kann Travor 0.5 auch viele seelische Störungen binnen kürzester Zeit mildern. Befindlichkeitsstörungen können ebenfalls mit Travor 0.5 behandelt werden.

Viele Patienten drängen auf eine schnelle und zuverlässige Soforthilfe, um ihren Alltag weiterhin beschreiten zu können. Dann kann Travor 0.5 helfen. Die besten Heilungschancen bestehen aber, wenn Travor 0.5 in Verbindung mit einer Psychotherapie eingenommen wird. Während der Psychotherapie können die Ursachen für die Angstzustände gefunden und behandelt werden. In der Zeit kann Travor 0.5 als Unterstützung eingenommen werden.


Einnahme & Dosis

Dosierung wird aufgrund der Erkrankung, des Patienten und des Alters festgelegt

Bei der Dosierung von Travor 0.5 gilt, wie bei allen anderen Arzneimitteln aus dieser Wirkstoffgruppe, dass die Dosis immer zu klein wie irgend möglich gehalten werden soll. Die genaue Dosierung wird aufgrund der Krankheitsschwere und des Krankheitsbildes vom Arzt bestimmt.

Tabletten Tavor 0.5

Nur ein Arzt kann die Dosis von Tavor festlegen

In der Regel sollte ein Psychologe aufgesucht werden, der sich mit den Ursachen und den Behandlungsmethoden auskennt. Er kann die richtige Dosierung für Travor 0.5 festlegen. Bei der Dosierung kann zudem die Packungsbeilage helfen, die genaue Auskunft über die einzelnen Dosierungsmengen gibt.

Bei Angstzuständen und anderen Zuständen, die mit Schlafstörungen zu tun haben, wird bei Erwachsenen eine Tagesdosis von 1 bis 5 Tabletten empfohlen. Die Tagesdosis sollte auf 2 bis 3 Einnahmen verteilt werden, damit die Wirkung sich besser verteilen kann.

Allerdings kann auch nur eine Einnahme am Abend durchgeführt werden. Die genaue Einnahmezeit wird durch den behandelten Arzt bestimmt. Stehen die Schlafstörungen im Vordergrund, dann kann der Betroffene zwischen 1 und 5 Tabletten einnehmen. Allerdings muss die Einnahmezeit dann etwa auf 30 Minuten vor dem Schlafengehen festgelegt werden.

Wird Travor 0.5 zur Beruhigung vor operativen Eingriffen verwendet, dann sollten am Vorabend zwischen 1 und 5 Tabletten eingenommen werden. Zudem können 4 bis 8 Tabletten 1 bis 2 Stunden vor der Operation verabreicht werden, um die notwendige Ruhe zu erhalten.

Travor 0.5 kann auch bei Kindern verabreicht werden. Allerdings muss man hier die Dosierung wesentlich nach unten korrigieren. 1 bis 2 Tabletten sollten auf keinen Fall überschritten werden. Bei schwachen oder älteren Patienten muss die Dosis ebenfalls angepasst werden. Ratsam ist dann eine Dosierung von 50% des normalen Tagesbedarfs.


Dauer & Absetzen

Die Dauer der Behandlung mit Travor 0.5 wird vom behandelten Arzt festgelegt. Bei akuten Behandlungen kann die Einnahme auf wenige Tage eingeschränkt werden. Chronische Erkrankungen werden nach Dauer des Verlaufs dosiert.

Grundsätzlich sollte der Arzt bei der Verabreichung mit einer geringen Dosis anfangen und nach etwa 14 Tagen eine Verringerung durchführen. Die Absetzung darf nur in kleinen Schritten erfolgen, damit die Zustände nicht erneut auftreten.


Nebenwirkungen

Je geringer die Dosierung desto geringer auch die eventuellen Nebenwirkungen

Nebenwirkungen müssen bei Travor 0.5 nicht bei allen Patienten auftreten. Außerdem werden die Nebenwirkungen anhand der Dosierung deutlich, also je geringer die Dosierung, desto geringer sind auch die Nebenwirkungen.

Die Nebenwirkungen werden anhand der Häufigkeitsangabe und der Körperregion festgelegt. Nebenwirkungen können allgemein auftreten oder im Herz-Kreislauf-System, im Verdauungssystem, im Blut– und Lymphsystem, im Nervensystem, in der Atmung und auf der Haut.

Die häufigsten Nebenwirkungen tauchen im Nervensystem auf, wenn durch die Wirkung der Bewegungsapparat beeinträchtigt wird. Zudem kann die Wahrnehmung entscheidend beeinflusst werden. Benommenheit, Müdigkeit und Sedierung sind die Folge der Einnahme von Travor 0.5.

In der Regel verschwinden die Nebenwirkungen nach dem Abklingen der Wirkung. Sollten wiedererwarten Nebenwirkungen länger anhalten, sollte dringend ein Arzt informiert werden.


Alternative Medikamente

Ähnliche Arzneimittel zur Beruhigung sind Opipramol & Diazepam

Opipramol ist ein Angst– und spannungslösend Arzneimittel, das zu den Antidepressiva gezählt wird. Das Arzneimittel wird bei Verstimmungszuständen eingesetzt, die mit Schlafstörungen, Unruhe, Angst und Spannung einhergehen.

Zudem wirkt Diazepam genau wie Travor 0.5. Diazepam gehört ebenfalls zur Gruppe der Benzodiazepine und besitzt eine lange Halbwertszeit. In der Regel wird Diazepam bei epileptischen Anfällen oder bei Schlafstörungen eingesetzt. Allerdings meist nicht länger als 6 Wochen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Stimmen, Durchschnitt: 4,93 von 5)
Loading...
Top