Gesundes Essen für Kinder – wie geht das?

Bei Kindern stehen Pizzen, Chicken mcNuggets und Fastfood hoch im Kurs. Sicherlich sollten diese Lieblingsessen bei Kindern auch nicht ganz ausgeschlossen werden und das ist auch nicht nötig, wenn ansonsten gesundes Essen auf den Tisch kommt. Um allerdings diesen Lieblingsessen den Rang abzulaufen, ist den Kinder den phantasievollen und schmackhaften Umgang mit Lebensmitteln zu lernen.

In den letzten Monaten ist es auffällig, dass Schulen und andere Institutionen das Kochen mit Kindern bzw. Schülern z. T. auch mit Eltern öffentlich machen und Projekte anbieten in denen der gesunde Umgang mit Lebensmitteln gelehrt und entsprechend gekocht wird.

Um sich gesund zu ernähren ist es wichtig, das Wissen über Lebensmittel und die praktische Erfahrung bei der Zubereitung zu kennen. Da in vielen Familien aus Zeitgründen immer weniger mit frischen Produkten gekocht wird, nimmt auch das Wissen über Lebensmittel und deren schmackhafte Verarbeitung immer mehr ab.

Um so wichtiger ist es, Kinder an schmackhaften Umgang mit Lebensmitteln heran zu führen und ihnen das Wissen über Lebensmittel und auch die Zubereitung von Essen zu vermitteln, dabei wird gleichzeitig das soziale Verhalten geübt.

Den Bewegungsdrang der Kinder kann man beim Tischdecken und Kochen positiv nutzen, indem man sie zur Mitarbeit animiert und entsprechend anleitet. Auch das Erlernen von Benimmregeln gehört dazu wie zum Beispiel, dass erst mit dem Essen begonnen wird, wenn alle am Tisch sitzen, es wird nicht geschmatzt, das Messer nicht abgeschleckt und der Kopf wird beim Essen nicht abgestützt und manch andere Unsitten.

Gemüsemuffelkinder sollten zuverlässig an gesundes Essen herangeführt werden. Warum Kinder nicht so gerne Obst und Gemüse essen, muss noch ergründet werden. Oft kann man die Neugierde der Kinder durch einen netten Namen des Gerichts oder durch nettes und farbenfrohes Anrichten der Speisen wecken und Ihnen den Genuss gesunder Speisen nahebringen. Durch die Vorliebe der süßen Geschmacksrichtung lieben Kinder auch am liebsten süßliches Gemüse wie Möhren, rote und gelbe Paprika und Mais. Bitteres Gemüse und Salate wie Chicorre, Rosenkohl, Fenchel und Ricola werden meist abgelehnt.

Wie kann es Eltern gelingen, Kindern Salat und Gemüse schmackhaft zu machen? Zum Beispiel können rohe oder blanchierte Sorten wie Möhren, Kohlrabi, Zucchini mit einem schmackhaften Joghurtdip angeboten werden. Zucchini, Möhren und Paprikaschoten lassen sich auch geraspelt unter Kartoffelpuffer bzw. Röstiteig mischen, welche von Kindern gerne gemocht werden. Auch Suppen die aus püriertem Gemüse hergestellt werden, sind bei Kindern sehr beliebt.

Das Pausenbrot aus Vollkorn sollte abwechslungsreich, möglichst mit mageren Wurstsorten oder Käse belegt sein und mit Rohkost wie Gurken- oder Tomatenscheiben ergänzt werden. Auch ein mit Eierscheiben belegtes Brot bringt Abwechslung. Noch nährstoffreicher wird der Pausensnack mit Obst oder Rohkost und Milchprodukte wie Joghurt oder Quark.

Gerade für das Wachstum ist gesundes Essen und Bewegung für Kinder unabdingbar. Daher liegt die Verantwortung für gutes Essen bei den Eltern und mit auch bei den Kindergärten und Schulen. Um so mehr da die neuesten Statistiken zeigen, dass bei Kindern die Neuerkrankungen bei Diabetes mellitus in Deutschland ansteigen. Daher ist es um so wichtiger mehr auf gesundes Essen und mehr Bewegung bei Kindern, vor allem bei Kindern mit Übergewicht, zu achten, damit diese Neuerkrankungsrate nicht weiter steigt.

Ein weiterer Gedanke wäre, ob Krankenkassen als Gesundheitsprävention bei Schulen oder Kitas einen Anteil der Kosten für Gemüse und Obst aus biologischen Anbau übernehmen könnten. Denn dann würde ein wertvoller Bildungsauftrag in Schulen und Kitas geleistet.

Kindern täglich ein wirklich gesundes Mittagessen anzubieten um den Zivilisationskrankheiten in Folge von falscher Ernährung entgegenzuwirken, muss ein wichtiges Anliegen von Bildungseinrichtungen und Politik sein.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (46 Stimmen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise