Suppen

Suppen Kalorien & Kalorientabelle

suppen lebensmittel kalorien kalorientabelle

Suppen sind nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa eine überaus beliebte Mahlzeit. In den Mittagspausen besucht man Suppenbars, wo zwischen verschiedensten Suppenarten gewählt werden kann. Fakt ist außerdem, dass sich dieser Besuch nicht nur für Gesundheitsbewusste lohnt, sondern für alle, die gerade an ihrer Figur arbeiten.

Einige der Suppen eignen sich wunderbar zum Abnehmen, was zu einem Anstieg der heute populären Suppendiäten geführt hat. Diese Diäten locken aber nicht nur mit einem hohen Gewichtsverlust. Sie bringen auch einige Nachteile mit sich. Doch wer sich sowohl mit Vor- und Nachteilen beschäftigt, wird eine dauerhaft gesunde Ernährung ohne Risiken einrichten können.



 

Lebensmittel Menge Kalorien (kcal) Kilojoule (kJ)
Bauerntopf Kalorien 100 ml 85 kcal 355 kJ
Bihunsuppe Kalorien 100 ml 43 kcal 182 kJ
Bohneneintopf Kalorien 100 ml 138 kcal 580 kJ
Bouillon Kalorien 100 ml 36 kcal 150 kJ
Broccolisuppe Kalorien 100 ml 40 kcal 167 kJ
Buchstabensuppe Kalorien 100 ml 37 kcal 155 kJ
Buchweizensuppe Kalorien 100 ml 23 kcal 98 kJ
Champignoncremesuppe Kalorien 100 ml 445 kcal 1860 kJ
Eiermuschelsuppe Kalorien 100 ml 19 kcal 79 kJ
Erbsensuppe Kalorien 100 ml 98 kcal 412 kJ
Festtagssuppe Kalorien 100 ml 45 kcal 187 kJ
Flädle Suppe Kalorien 100 ml 22 kcal 92 kJ
Fleischklößchen Suppe Kalorien 100 ml 320 kcal 1300 kJ
Frühlingssuppe Kalorien 100 ml 27 kcal 115 kJ
Gemüsebrühe Kalorien 100 ml 3 kcal 12 kJ
Gemüsesuppe Kalorien 100 ml 80 kcal 332 kJ
Graupensuppe Kalorien 100 ml 39 kcal 165 kJ
Grießklößchensuppe Kalorien 100 ml 21 kcal 87 kJ
Gulaschsuppe Kalorien 100 ml 57 kcal 239 kJ
Hochzeitsuppe Kalorien 100 ml 45 kcal 200 kJ
Hühnerbrühe Kalorien 100 ml 1 kcal 5 kJ
Hühnernudeltopf Kalorien 100 ml 55 kcal 232 kJ
Karotten-Ingwer Suppe Kalorien 100 ml 90 kcal 337 kJ
KartoffelLauch Cremesuppe Kalorien 100 ml 28 kcal 119 kJ
Kartoffelsuppe Kalorien 100 ml 65 kcal 271 kJ
Kohlsuppe Kalorien 100 ml 20 kcal 86 kJ
Kürbissuppe Kalorien 100 ml 65 kcal 272 kJ
Lauchcremesuppe Kalorien 100 ml 49 kcal 204 kJ
Linsensuppe Kalorien 100 ml 25 kcal 107 kJ
Minestrone Kalorien 100 ml 38 kcal 159 kJ
Möhren-Broccoli Suppe Kalorien 100 ml 195 kcal 810 kJ
Möhrensuppe Kalorien 100 ml 47 kcal 195 kJ
Nudelsuppe Kalorien 100 ml 26 kcal 111 kJ
Ochsenschwanzsuppe Kalorien 100 ml 68 kcal 282 kJ
Pichelsteiner Eintopf Kalorien 100 ml 64 kcal 265 kJ
Pilzcremesuppe Kalorien 100 ml 29 kcal 123 kJ
Rindfleischsuppe Kalorien 100 ml 70 kcal 294 kJ
Rinds-Bouillon Kalorien 100 ml 6 kcal 23 kJ
Spargelsuppe Kalorien 100 ml 49 kcal 205 kJ
Succotash Kalorien 100 ml 115 kcal 481 kJ
Thai Curry Cremesuppe Kalorien 100 ml 435 kcal 1830 kJ
Thaisuppe Kalorien 100 ml 46 kcal 193 kJ
Tomaten-Mozzarella Suppe Kalorien 100 ml 60 kcal 252 kJ
Tomatensuppe Kalorien 100 ml 23 kcal 96 kJ
Waldpilzcremesuppe Kalorien 100 ml 412 kcal 1727 kJ
Wan Tan Suppe Kalorien 100 ml 384 kcal 1614 kJ
Winternachtssuppe Kalorien 100 ml 114 kcal 475 kJ
Zwiebelsuppe Kalorien 100 ml 39 kcal 163 kJ

Diäteignung von Gemüsesuppen

Der Name der sogenannten Suppen-Diät verrät bereits, wovon man sich dabei hauptsächlich ernährt: von verschiedenen Suppenarten. Besonders geeignet sind Gemüsesuppen, solang sie leicht und fettarm sind. Sie enthalten nur wenige Kalorien und benötigen auch nicht viele Zutaten. Vermeiden sollte man dagegen Sahne und Klöße, aber auch alle ähnlichen Produkte, die sich zum Abnehmen nicht eignen.

Die Faustregel ist, dass eine Suppe nicht mehr als 150 Kalorien enthalten sollte. Je nachdem, ob es der Diätplan erlaubt, sind sogar Zusätze wie Obst oder eiweißhaltige Lebensmittel erlaubt, zu welchen mageres Fleisch, Fisch oder Milchprodukte zählen. Beachten sollte man, dass eine Suppen-Diät nicht länger als sieben Tage angehalten wird. Wichtig ist, dem Körper ab und zu eine Pause zu gönnen. Es stellt allerdings kein Problem dar, über das Jahr einzelne Suppentage zu verteilen.

Wenn es um Suppen und Diäten geht, darf auch die Kohlsuppe nicht fehlen. Diese gelten oft als Wunderwaffe, weil sie die Fettverbrennung ankurbeln. Es soll sogar möglich sein, mithilfe von Kohlsuppen innerhalb einer Woche bis zu vier Kilogramm abzunehmen. Zwar gibt es Fälle, die das Belegen, jedoch ist der Gewichtsverlust nicht auf die Fettverbrennung zurückzuführen, sondern eher auf andere Faktoren.

So enthält die Kohlsuppe beispielsweise sehr wenige Kalorien. Ebenso nimmt man nur wenige Eiweiße und Mineralstoffe zu sich, was die Ernährung recht einseitig macht. Es ist daher wichtig, sie während dieser Diät zu ergänzen. Für eine langfristige Diät ist der Verzehr von Kohlsuppe eher nicht geeignet. Wer allerdings schnell ein wenig Gewicht verlieren will, für den kann eine mehrtägige Ernährung von Kohlsuppe wahre Wunder wirken. Dadurch, dass keine Ernährungsumstellung erfolgt, ist außerdem mit einem Jo-Jo-Effekt zu rechnen.

Der große Vorteil einer jeden Suppen-Diät liegt darin, dass Gemüsesuppen kaum Kalorien enthalten und damit bereits nach den ersten Tagen ein Gewichtsverlust zu verzeichnen ist. Eine weitere positive Nebenwirkung ist, dass der Körper durch das Gemüse und die vielen Mineralstoffe und Vitamine reichhaltig versorgt wird. Eine solche Ernährung eignet sich deshalb, um ein gestörtes Säure-Basen Gleichgewicht wiederherzustellen oder den Körper grundsätzlich zu entschlacken. Solang der Gewichtsverlust nicht an erster Stelle steht, kann der Suppen-Diät nicht viel entgegengesetzt werden.

Dennoch entbrennen unter Ernährungswissenschaftlern und Ärzten regelmäßig Debatten über die Effektivität einer solchen Ernährungsweise. Setzt man Suppen gezielt zum Abnehmen ein, inkludiert das keine anschließende Umstellung des Essverhaltens. Zwar wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Gewichtsverlust kommen, weil der Körper nur wenige Kalorien aufnimmt. Doch auch die Muskulatur wird an Masse verlieren, da es der Suppen-Diät stark an Eiweißen mangelt. Weiterhin sorgt der Mangel an Kohlenhydraten dafür, dass die Kohlenhydratspeicher angezapft werden und es zu einer Entwässerung kommt. Neben Fett verliert der Körper also auch Kohlenhydrate, Eiweiße und Wasser. Weil diese Speicher am Ende der Diät dringend wieder aufgefüllt werden müssen, entsteht der allseits bekannte Jo-Jo-Effekt.

Risiken und Nebenwirkungen

Wenn man sich zu einer Suppen-Diät entschließt, sollte man aufgrund der niedrigen Kalorienzufuhr mit Konzentrationsproblemen, Kopfschmerzen, Leistungsschwäche oder körperlicher Abgeschlagenheit rechnen. Wer außerdem oft von Kohlsuppen Gebrauch macht, kann es mit Blähungen zu tun bekommen. Wer also von vornherein weiß, dass er empfindlich auf Weißkohl reagiert, sollte darauf verzichten.

Problematisch ist außerdem, dass die einseitige Ernährung zum Mangel an Nährstoffen führen kann. Weil der Körper während der Suppen-Diät zu wenig mit Eiweiß und Fett versorgt wird, sind in Extremfällen sogar Mangelerscheinungen wie Haarausfall möglich. Mit Muskelschwäche und fehlendem Antrieb kann ebenfalls gerechnet werden. Wenn der Körper über einen langen Zeitraum kein Eiweiß bekommt, kann sich das sehr negativ auf die Gesundheit auswirken. Während einer Suppen-Diät ist daher zwingend darauf zu achten, dem Körper neben den Suppen auch Eiweiß zuzuführen. Hierfür eignen sich eiweißhaltige Lebensmittel wie Eier, Fleisch, Tofu oder Milchprodukte besonders gut.

 

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top