Vitamin E

Vitamin ETocopherol

nüsse samen lebensmittel kalorien kalorientabelle Vitamin E - TocopherolTocopherole und Tocotrienole sind die häufigsten Formen von Vitamin E

Vitamin E bezeichnet gleich eine ganze Familie von Antioxidantien. Sie fangen freie Radikale ab und wirken sich besonders gut auf die Hautgesundheit aus.

Es sind fettlösliche Vitamine, die mit den Nahrungsfetten aufgenommen werden.

Erfahren Sie nachfolgend unter anderem, welche Bedeutung das Vitamin für den Körper hat, in welchen Lebensmitteln es vorkommt, wie sich ein Mangel äußert und was Sie dagegen tun können.

Wirkungsweise

Wirkungsweise von Vitamin E

Die Familie der Tocopherole werden auch Zellschutzvitamine genannt. Denn sie zerstören schädliche Sauerstoffverbindungen(radikale) und sorgen so dafür, das diese keinen Schaden in unseren Zellen anrichten können.

Darüber hinaus hemmt das Vitamin E entzündliche Prozesse und verhindert die Arteriosklerose, also das Verkalken der Arterien.

Doch das Supervitamin schützt nicht nur die Haut, sondern auch Lebensmittel. Denn es schützt die Inhaltsstoffe eines Lebensmittels vor dem Verfall durch Sauerstoffverbindungen und wird genau deswegen auch oftmals als Zusatzstoff in Lebensmitteln geführt.


Bedeutung

Bedeutung von Vitamin E für den Körper

Vitamin E ist erheblich an der Steuerung der Keimdrüsen beteiligt. Es trägt somit zur Fruchtbarkeit bei. Da es die Haut, Haare und auch alle anderen Zellen vor freien Radikalen und Sonnenstrahlen schützt, trägt es zur Haut– und Zellgesundheit bei.

Es beschleunigt die Zellerneuerung und hilft Haut und Gewebe Kollagen einzulagern. Es schützt ebenfalls vor Stress und unterstützt Muskeln und Nerven in ihrer Funktionsfähigkeit und Belastbarkeit.


Wozu nötig?

Wozu braucht der Körper Tocopherol?

In der heutigen Welt ist man ständig schädlichen Umwelteinflüssen, wie Zigarettenrauch und Umweltgiften, ausgesetzt. Freie Radikale werden auch durch Stress im Körper produziert, durch Überlastung bei Verbrennungsprozessen in den Zellen.

Sind die freien Radikale erst einmal im Körper, versetzen sie die Zellen in oxidativen Stress und können so Gewebe zerstören oder sorgen dafür das sich Blutfette an den Gefäßwänden ablagern. Denn die freien Radikale sind Molekülteile, die sich aus anderen Zellen teile entnehmen und diese so funktionsunfähig machen.

Tocopherol wehrt diese freien Radikale ab und schützt so die Zellen. Doch es kann noch mehr, der menschliche Körper hemmt mit Hilfe des Vitamin E die Produktion von Prostaglandinen. Das sind Gewebshormone die an schmerzhaften, entzündlichen Prozessen beteiligt sind.

Das Vitamin sorgt dafür das die Signalweiterleitung von Muskel- und Nervenzellen optimal funktioniert. Es erhält da, mit die menschliche Belastbarkeit.

Vorkommen

In welchen Lebensmitteln steckt Vitamin E?

Müsli Frühstück Essen Amapur DiätIm Gegensatz zu anderen Vitaminen, findet sich Vitamin E in vielen alltäglichen Lebensmitteln.

Dazu gehören unter anderem:

Doch auch gesalzenes Tomatenmark, geräucherter Aal, Ölsardinen oder ein Hühnereigelb liefern das wichtige Tocopherol.


Tagesbedarf

Der Tagesbedarf an Vitamin E und wie man ihn abdecken kann

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt heute folgende Milligrammmengen pro Tag:

Säugling:

  • bis zu vier Monaten 3 Milligramm/Tag
  • von vier bis zu 12 Monaten 4 Milligramm/Tag

Kinder von:

  • einem bis zu vier Jahren 5 Milligramm/Tag
  • vier bis sieben Jahren 8 Milligramm/Tag
  • sieben bis zu zehn Jahren 9 Milligramm/Tag
  • zehn bis 13 Jahren 11 Milligramm/Tag

Jugendliche & Erwachsene:

  • Jugendliche von 13 bis 15 Jahren 12 Milligramm/Tag
  • Von 15 bis 65 Jahren 12 Milligramm/Tag
  • Ab 65 Jahren 11 Milligramm/Tag
  • Schwangere 13 Milligramm/Tag
  • Stillende 17 Milligramm/Tag

Wie kann man den Tagesbedarf abdecken?

Wer sich ausgewogen ernährt und regelmäßig gesunde Fette wie die in Nüssen oder Pflanzenfetten zu sich nimmt, der kann seinen täglichen Bedarf gut abdecken. Allerdings reichen schon 20 Gramm Sonnenblumenöl aus um den gesamten Tagesbedarf abzudecken. Man muss also nicht massenhaft Öl über den Salat schütten um auf der sicheren Seite zu sein.
Täglich eine Hand voll Vollkornprodukte und ein gesundes Maß an gesunden Fetten sind absolut ausreichend.

Vitamin E Mangel

Was passiert bei einem Mangel an Vitamin E?

Es ist relativ schwierig einen Vitamin E Mangel aufzubauen. Doch wer extrem fettarm isst oder wer sehr einseitig ist, der kann einen solchen Mangel bekommen. Auch bestimmte Erkrankungen, wie etwa bestimmte Darmerkrankungen wie Zölliakie oder Morbus Crohn, führen zu einem Tocopherol Mangel.

Symptome die dann auftreten können sind:


Überdosierung

Wie äußert sich eine Vitamin E Überdosierung?

Eine Überdosierung allein über die Nahrung ist kaum möglich. Ein Mensch müsste über eine lange Zeit große Mengen ( 800 mg oder mehr)an Vitamin E haltigen Lebensmitteln zu sich nehmen.

Folgen wären dann Symptome wie:

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (120 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top