New York Diät

New York Diät

Die vom bekannten Fitnessexperten David Kirsch entwickelte New York Diät ist eine Low-Carb Diät, die mit einem exzessiven Sportprogramm kombiniert ist und für sehr schnelle Erfolge beim Gewichtsverlust sorgt.

Während sich die Prominenz aus Hollywood diesem Konzept verschrieben hat, findet die New York Diät auch in Deutschland zunehmend Anklang.

Was ist die New York Diät?

Die New York Diät stammt aus den USA und wurde vom bekannten Personal Trainer und Fitnessexperten David Kirsch entwickelt. Die Grundidee dieses Konzepts ist eine besonders kohlenhydrat- und fettarme, aber eiweißreiche Ernährung. Diese führt dazu, dass der Fettabbau aktiviert und der Muskelaufbau stimuliert wird.

Die Diät beinhaltet einen strikten Ernährungsplan und wird von einem intensiven Fitnessprogramm mit Ausdauer- und Krafttraining begleitet. So gibt es beispielsweise zwischen 7 und 19 Uhr drei Mahlzeiten und zwei Snacks. Die New York Diät verspricht schnelle Ergebnisse. So sollte innerhalb von 14 Tagen ein Gewichtsverlust von bis zu 7 Kilogramm und ein reduzierter Bauchumfang möglich sein.

Die New York Diät ist in drei Phasen unterteilt und dauert acht Wochen, wobei die letzte Phase nach Wunsch auch länger oder gar für das gesamte Leben angewandt werden kann.

So funktioniert die New York Diät

Die New York Diät besteht aus drei Phasen. Während die ersten beiden Phasen jeweils zwei Wochen dauern, beträgt die Mindestdauer für die dritte Phase vier Wochen.

Die erste Phase ist auch die schwierigste und verhilft zu einer radikalen Reduktion des Gewichts. Dabei können Gemüse, Fisch und weißes Fleisch verzehrt werden, während Nüsse ALS kleine Snacks erlaubt sind. Wasser und ungesüßter Tee können in grossen Mengen getrunken werden.

In der zweiten Wochen wird der Speiseplan um kleine Mengen an Kohlenhydraten und Fetten erweitert. Dabei werden Bohnen, Linsen, Süßkartoffeln und Quinoa empfohlen.

In der dritten Phase sind schließlich zwei der in der ersten Phase vom Ernährungsplan gestrichenen Lebensmittel wieder erlaubt, dürfen jedoch nur in kleinen Mengen eingenommen werden.

Zu den verbotenen Lebensmitteln gehören Alkohol, Brot, stärkehaltige Kohlenhydrate wie Reis, Kartoffeln, Reis, Teigwaren, Quinoa und Getreide, Milchprodukte, Süßigkeiten, Früchte und die meisten Fette, Fleischsorten wie Rind, Schwein und Wild. Zusätzlich empfiehlt Kirsch Nahrungsergänzungsmittel, Proteinpulver und Sportgeräte, die er über seine Webseite vertreibt.

Der Ernährungsplan sieht drei Mahlzeiten und zwei proteinreiche Snacks vor. Dabei wird zu festgelegten Zeiten und im Abstand von je drei Stunden gegessen, wobei das Mittagessen die Hauptmahlzeit sein soll.

Kohlenhydrate können nur bis um 14 Uhr eingenommen werden und spätes Essen ist nicht erlaubt. Der strikte Ernährungsplan der New York Diät wird von einem strengen Sportprogramm begleitet. Die Übungen werden zwei mal täglich bis zu 90 Minuten gemacht, um das vorhandene Gewebe zu trainieren.

Das Training ist dabei in Herz-Kreislauf-Training und muskelstraffendes Krafttraining unterteilt.

Wie lange dauert die New York Diät?

Die New York Diät besteht aus drei Phasen und dauert insgesamt acht Wochen. Während die erste und die zweite Phase eine Dauer von jeweils zwei Wochen aufweisen, sollte die dritte Phase über mindestens vier Wochen durchgehalten werden. Sie kann jedoch nach Wunsch verlängert und gar ein ganzes Leben lang durchgehalten werden. Dies ist jedoch nicht empfehlenswert, weil dem Organismus dadurch manche nötigen Nährstoffe fehlen.

Das bringt die New York Diät? Wieviel nimmt man ab?

Laut David Kirsch kann man bei der New York Diät schon in der ersten Phase innerhalb von zwei Wochen bis zu sieben Kilogramm Abnehmen. Eine derartige Gewichtsabnahme setzt voraus, dass man das Sportprogramm genau befolgt. Zudem sollte sich der Bauchumfang in den ersten paar Tagen schon um mehrere Zentimeter verringern.

Diätplan kompakt

Die erste Phase dauert zwei Wochen. In dieser Zeit werden keine Kohlenhydrate, Milchprodukte und süße Früchte verzehrt.

In der zweiten Phase, ebenfalls mit einer Dauer von zwei Wochen, sind jeweils in einer Mahlzeit täglich Kohlenhydrate erlaubt.

Die dritte Phase dauert mindestens vier Wochen. Alle Phasen beinhalten feste Essenszeiten und werden von einem exzessiven Sportprogramm begleitet.

Risiken der New York Diät

Die New York Diät ist aufgrund der stark eingeschränkten Auswahl der Lebensmittel sehr einseitig und dem Körper werden dabei wichtige Nährstoffe verweigert. Insbesondere der beinahe vollständige Verzicht auf Früchte und Milchprodukte führt rasch zu Mangelerscheinungen, etwa an Kalzium. Dadurch steigt das Risiko, an Muskelkrämpfen zu leiden und an Osteoporose zu erkranken. Wer die Diät auf Lebenszeit durchführt, kann seine Gesundheit demnach stark gefährden.

Vor und Nachteile der New York Diät

Vorteile:

  • Sehr schneller Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit
  • Durch Sportprogramm viel Bewegung
  • Körper wird durchtrainiert und straff

Nachteile:

  • Sehr forderndes Sportprogramm birgt vor allem bei Untrainierten Verletzungsgefahr
  • Körper kann sich durch die exzessive sportliche Betätigung kaum regenerieren
  • Einseitig; Ungenügend Obst und Gemüse, Ballaststoffe-Defizit wahrscheinlich
  • Auswahl der Nahrungsmittel sehr stark eingeschränkt.
  • Keine nachhaltige und ausgewogene Ernährung
  • Anwendung der empfohlenen Nahrungsergänzungsmitteln umstritten

Fragen zur New York Diät:

Wie schwer ist die New York Diät durchzuhalten?

Die New York Diät erfordert sehr viel Disziplin und Selbstbeherrschung. Die Rezeptvorgaben sind streng und es muß auf Vieles verzichtet werden. Auch das Fitnesstraining als wichtiger Bestandteil dieser Diät ist hart. Die Übungen, eine Mischung auf Kraft– und Ausdauertraining, nehmen viel Zeit in Anspruch und können vor allem für unsportliche Menschen ein grosses Problem darstellen.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?

Frust und Depressionen kommen besonders in den ersten vier Wochen vor, da auf viele gängige Lebensmittel verzichtet wird. Durch die einseitige Ernährung wird der Körper während der gesamten Diät nicht zureichend mit Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen versorgt. Zudem belastet die eiweiß- und fettreiche Ernährung langfristig Herz und Nieren. Auch das Sportprogramm birgt Risiken. Weil jeden Tag trainiert wird, kann sich der Körper nicht regenerieren.

In welchen Fällen ist die New York Diät nicht geeignet?

Die New York Diät ist nur gesunden Personen zu empfehlen. Der strenge Diätplan wirkt sich sowohl bei Gichtkranken als auch bei Nierenpatienten negativ auf die Gesundheit aus. Bei Menschen mit bereits bestehenden Fettstoffwechselstörungen verschlechtert sich der Zustand durch den hohen Verzehr an Fleisch und Eiern, weil der vermehrte Abbau von Eiweißen einen erhöhten Harnsäurespiegel zur Folge haben kann.

Welche Kosten kann man erwarten?

Das von Kirsch empfohlene Proteinpulver, die Nahrungsergänzungsmittel und die Sportgeräte müssen nicht zwingend angeschafft werden. Es empfiehlt sich lediglich, seine Fitness-DVD zu kaufen, um vor dem Fernsehgerät trainieren zu können. Dadurch entstehen Kosten von etwa 10 Euro.

Ist die New York Diät überhaupt alltagstauglich?

Die New York Diät ist in mehreren Hinsichten nicht alltagstauglich. Zum einen ist der strikte Ernährungsplan sehr einschränkend. Die festgelegten Essenszeiten können vor allem für Berufstätige zum Problem werden, wobei es praktisch unmöglich ist, auswärts zu essen. Auch das Sportprogramm ist extrem zeitaufwendig und rigoros und daher schwierig, in den Alltag zu integrieren.

Behalte ich meine Leistungsfähigkeit während der New York Diät?

Durch das anspruchsvolle Trainingsprogramm wird die Leistungsfähigkeit zunächst beibehalten, wenn nicht gar erhöht. Die in der New York Diät geforderte strikte Ernährung führt jedoch langfristig zu diversen Mangelerscheinungen und belästigt mehrere Organe, wobei die Leistungsfähigkeit eingedämmt wird. Zudem birgt das Trainingsprogramm Verletzungsrisiken, die sich langfristig negativ auf die Leistungsfähigkeit äussern können.

New York Diät: Unser Fazit

Während die New York Diät zwar zu einer sehr raschen Gewichtsabnahme führt, ist dieses Konzept langfristig schädlich.

Die Einseitigkeit mit dem Schwerpunkt auf Eiweiß führt zu einer Mangelernährung, und der schnelle Gewichtsverlust von sieben Kilogramm in nur vierzehn Tagen widerspricht den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, die 0,5 Kilogramm in zwei Wochen als gesund erachtet. Zudem ist ein derart strikter Ernährungsplan mit vielen verbotenen Lebensmittel auf Dauer sehr schwierig umzusetzen.

Wegen der geringen Kalorienzufuhr und dem übermässigen Treiben von Sport kann nach Beendigung der Diät ein Jojo-Effekt kaum umgangen werden. Während Bewegung als fester Bestandteil der Diät als positiv gesehen werden kann, ist das Training zu intensiv und lässt den Muskeln nicht genug Zeit, sich zu regenerieren.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (62 Stimmen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...
Top