Joghurt

Joghurt Kalorien & Kalorientabelle

joghurt lebensmittel kalorien kalorientabelle

Die Kalorientabelle für Joghurt gibt einen Aufschluss über den Energiegehalt und die Nährstoffzusammensetzung der Joghurtprodukte, die in der folgenden Kalorientabelle zu finden sind. Die Angaben beziehen sich jeweils auf 100g. Kalorientabellen dienen als Hilfsmittel, um fettreiche, ungesunde Lebensmittel von den energiearmen, gesunden Nahrungsmitteln zu unterscheiden.

In Deutschland wird Joghurt hauptsächlich aus Kuhmilch hergestellt. Joghurt ist in den Kühlregalen im Supermarkt in unterschiedlichen Fettgehaltsstufen, vom Sahnejoghurt (10% Fettgehalt), bis Magermilchjoghurt (0,3% Fettgehalt), erhältlich. Ein fettarmer Joghurt (1,5% – 1,8% Fett) enthält pro 150g 71 kcal, ein Joghurt aus Vollmilch hat schon 106 kcal pro 150g Becher. Detaillierte Kalorienangaben sind in unten stehender Tabelle zu finden.

Schon unsere Grossmütter wussten um die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Sauermilchprodukten. Damals machte man sich den natürlichen Gärungsprozess der Milch zu Nutze und stellte Joghurt selbst her, indem die Milch stehen gelassen wurde, bis sie säuerte. Heute werden der Rohmilch die Milchsäurebakterien hinzugefügt und das Joghurt durch andere Zusätze haltbar gemacht. Gemeinsam ist dem Milchprodukt die gute Verträglichkeit und leichte Verdaulichkeit. Joghurt liefert hochwertiges Fett und ist eine gute Eiweißquelle für Kinder und Erwachsene. Wer unter einer Laktoseintoleranz leidet, kann ohne Bedenken zum Joghurt greifen, da durch den Fermentierungsprozess der Milchzucker vermindert wird.



 

Lebensmittel Menge Kalorien (kcal) Kilojoule (kJ)
Activia Kalorien 100 g 75 kcal 316 kJ
Activia Erdbeere Kalorien 100 g 60 kcal 254 kJ
Activia Zitrone Kalorien 100 g 99 kcal 419 kJ
Almighurt Kalorien 100 g 118 kcal 495 kJ
Aloe Vera Joghurt Kalorien 100 g 80 kcal 338 kJ
Ayran Kalorien 100 g 40 kcal 167 kJ
Bio Joghurt Kalorien 100 g 73 kcal 306 kJ
Bircher Müsli Joghurt Kalorien 100 g 149 kcal 622 kJ
Cremiger Joghurt Kalorien 100 g 61 kcal 256 kJ
Der kleine Bauer Erdbeere Kalorien 100 g 88 kcal 369 kJ
Der kleine Bauer Stracciatella Kalorien 100 g 112 kcal 469 kJ
Diät Fruchtjoghurt Kalorien 100 g 65 kcal 272 kJ
Erdbeer Joghurt Kalorien 100 g 102 kcal 428 kJ
Fettarmer Joghurt Kalorien 100 g 62 kcal 262 kJ
Froop Erdbeere Kalorien 100 g 103 kcal 434 kJ
Froop Himbeere Kalorien 100 g 107 kcal 453 kJ
Froop Pfirsich-Maracuja Kalorien 100 g 108 kcal 457 kJ
Früchtetraum ApfelBirne Kalorien 100 g 118 kcal 494 kJ
Fruchtjoghurt Kalorien 100 g 101 kcal 426 kJ
Fruchtjoghurt Müsli Kalorien 100 g 117 kcal 493 kJ
Fruchtzwerge Kalorien 100 g 105 kcal 441 kJ
Griechischer Joghurt Kalorien 100 g 116 kcal 481 kJ
Heidelbeer Joghurt Kalorien 100 g 98 kcal 416 kJ
Joghurt Kalorien 100 g 31 kcal 133 kJ
Joghurt mit der Ecke Kalorien 100 g 119 kcal 501 kJ
Joghurt-Minis Kalorien 100 g 91 kcal 382 kJ
Kirsch Joghurt Kalorien 100 g 69 kcal 291 kJ
Magermilch Joghurt Kalorien 100 g 49 kcal 208 kJ
Mocca Joghurt Kalorien 100 g 100 kcal 420 kJ
Naturjoghurt Kalorien 100 g 49 kcal 205 kJ
Obstgarten Ananas Kalorien 100 g 111 kcal 465 kJ
Obstgarten Himbeere Kalorien 100 g 117 kcal 490 kJ
Obstgarten Kirsche Kalorien 100 g 108 kcal 454 kJ
Pfirsich Maracuja Joghurt Kalorien 100 g 183 kcal 762 kJ
Probiotischer Joghurt Kalorien 100 g 60 kcal 251 kJ
Rahmjoghurt Kalorien 100 g 140 kcal 583 kJ
Sahne Joghurt Kalorien 100 g 133 kcal 557 kJ
Sahne Joghurt Stracciatella Kalorien 100 g 156 kcal 650 kJ
Schoko Müsli Joghurt Kalorien 100 g 115 kcal 481 kJ
Vanille Joghurt Kalorien 100 g 49 kcal 209 kJ
Vollmilch Joghurt Kalorien 100 g 61 kcal 255 kJ

Wie gesund ist Joghurt?

Joghurt trägt zur gesunden Ernährung bei, denn es unterstützt den Darm, durch die bei der Säuerung entstandenen Milchsäurebakterien, die auch in der Darmflora vorkommen. Es gibt zwei Arten der Milchsäure: die Rechtsdrehende und die Linksdrehende. Die rechtsdrehende Milchsäure wird im Körper als Zwischenprodukt selbst gebildet.

Als wertvoller für eine ausgewogene Balance der Darmflora gilt die linksdrehende Milchsäure. Sie dient hauptsächlich der Energiegewinnung. Durch die Fermentierung und Dicklegung der Milch im Herstellungsprozess von Joghurt, wird der Milchzucker abgebaut. Joghurt ist für Personen mit einer Laktoseintoleranz besser verträglich. Besonders probiotischer Joghurt, dem die Industrie weitere Bakterienstämme zusetzt, sind bei Laktoseunverträglichkeit wirksamer. Normalerweise reicht ein herkömmlicher Naturjoghurt aus, um den Gesundheitsfaktor bei der Ernährung zu berücksichtigen.

Den typischen Geschmack eines Joghurts bestimmen die zugesetzten Joghurtkulturen. Die meist verwendeten Bakterienstämme sind: der Lactobacillus bulgarius und der Streptococcus thermophilus. Je nach Molkerei wird auch der Lactobacillus acidophilus oder bifidus zugesetzt. Naturjoghurt enthält wichtige Mineralstoffe, wie Kalzium, Magnesium und Kalium, für gesunde Zähne und Knochen.


Kalorien sparen beim Joghurt

Am beliebtesten bei den Deutschen sind Fruchtjoghurts. 80% des Absatzes machen die Geschmacksrichtungen Pfirsich Maracuja, Ananas und Erdbeere aus. Ob Vanille, Schokolade, Straciatella oder Mokka, mit Nuss oder Zitrone, mit verschiedenen Früchten, bis hin zu saisonalen Geschmackserlebnissen, wie Äpfelstrudel und Spekulatius, den Gaumenfreuden sind keine Grenzen gesetzt. Extra für Kinder werden Fruchtjoghurts in kleineren Portionen abgefüllt und mit Dschungelbuch Helden und Frozen Motiven verpackt. 100g Fruchtzwerge Joghurt beinhalten jedoch 105 kcal und circa vier Stück Würfelzucker, dafür eher weniger Fruchtanteil. Ein 250g Becher Erdbeerjoghurt kann sogar bis zu zehn Stück Würfelzucker enthalten.

Gesünder ist es, einen Naturjoghurt selbst mit frischen Früchten zu mischen und nach Bedarf zu zuckern. Davon bekommt der Körper zusätzliche Nährstoffe aus dem Obst zugeführt.

Die als figurbewusst beworbenen Light-Produkte sind keineswegs für eine schlanke Linie förderlich. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass die Probanden zu größeren Portionen bei den fettreduzierten Produkten griffen. Zudem wird das Fett durch andere Bestandteile ersetzt und die Light-Produkte mit Wasser und Bindemitteln aufgelockert. Sie erscheinen voluminöser, sättigen aber kaum. Bei den Low-Fat-Joghurts ist der Zucker durch Süßstoffe ersetzt und der häufige Genuss davon führt zu Heißhungerattacken.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (87 Stimmen, Durchschnitt: 4,82 von 5)
Loading...
Top