Fit For Fun Diät

FIT FOR FUN DIÄTDie FIT-FOR-FUN-Diät hält, was der Name verspricht.

Im Rahmen der Diät sind alle Lebensmittel erlaubt, sogar Süßigkeiten können in geringen Mengen genossen werden.

Somit kommt es nicht zu Hungergefühlen, die die Stimmung verderben.

Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung wird mit einem Bewegungsprogramm kombiniert und sorgt für positive Gefühle und Vitalität.


Was ist die Fit For Fun Diät?

AbnehmclubsMit der Fit for Fun Diät ist es möglich, mit Hilfe eines 7-Tage-Plans gesund und einfach abzunehmen.

In diesem Ratgeber lernen Sie die Idee hinter dieser Diät kennen und erfahren, wie Sie diese am besten umsetzen.

Bei der Fit For Fun Diät geht es darum, langsam, aber dauerhaft abzunehmen. Die Fit For Fun Diät beinhaltet eine gesunde und ausgewogene Ernährung, wobei einzig an großen Mengen von Fett verzichtet wird. Frische und vitaminreiche Zutaten sollen für einen Gewichtsverlust und Vitalität sorgen, wobei jeden Tag drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst gegessen werden.

Auf dem Speiseplan stehen zudem Vollkornbrot, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Müsli, Hülsenfrüchte, abgerundet durch fettarme Milchprodukte, Fisch und mageres Fleisch. Dabei gilt es, vier Diätplänen mit einer Dauer von jeweils zwei Wochen zu folgen. Danach sollte das Konzept als dauerhafte Ernährungsweise übernommen werden, wobei zusätzlich ein umfangreiches und vielfältiges Bewegungsprogramm und Entspannungsübungen für Spaß und für die nötige Form sorgen.

So funktioniert die FIT-FOR-FUN-Diät

Die FIT-FOR-FUN-Diät soll dazu verhelfen, sich schlechte Essgewohnheiten abzugewöhnen und dadurch langfristig erfolgreich abzunehmen. Bei diesem Konzept geht es darum, eine Ernährungsumstellung zu erreichen und dabei ausgewogen zu essen. Fett wird nur in geringen Mengen eingenommen und viele frische und vitaminreiche Nahrungsmittel werden verzehrt.

Einkaufslisten sind Teil der Diät. Dort werden die frischen Lebensmittel für eine Woche im Diätplan aufgelistet. Dabei sind unter „Sonstiges“ alle Zutaten aufgelistet, die in beiden Wochen der Diät benötigt werden. Zum Konzept der Diät gehören viele Tipps und Informationen, die den Abnehmwilligen Kenntnisse zum Fettsparen und zur vitaminschonenden Zubereitung der Produkte vermitteln. Dazu gehört eine Lifestyle-Pyramide, die an die Lebensmittelpyramide angelehnt ist, mit deren Hilfe ein eigenes, optimales Menu zusammengestellt werden kann. Diese ist mit vielen Verhaltens- und Motivationstipps abgerundet.

Die Fit For Fun Diät ist sehr abwechslungsreich. Dabei sind Kartoffeln, Brot und Reis erlaubt und sorgen dafür, dass Hungerattacken vermieden werden. Sogar Süßigkeiten dürfen in geringen Mengen verzehrt werden. Der tägliche Speiseplan sieht jeweils zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse vor. Diese werden mit Kartoffeln, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten kombiniert und mit Fisch, magerem Fleisch und fettarmen Milchprodukten in kleinen Mengen ergänzt.

Zudem sorgen Fisch- und Pflanzenöle für die essentiellen Fettsäuren. Es wird empfohlen, zwischendurch Obst, Gemüse und magere Milchprodukte als Snacks zu verzehren. Die FIT-FOR-FUN-Diät sieht täglich eine maximale Menge von 50 Gramm Fett vor. Um die Ernährung langfristig auch leicht umstellen zu können, kann das Fettlimit auf bis zu 80 Gramm pro Tag erhöht werden, sobald das Wunschgewicht erreicht ist. Dabei wird davon abgeraten, vollständig auf Fett zu verzichten, denn die ungesättigten Fettsäuren sind lebensnotwendig.

In der Anfangsphase sind zwischen 1400 und 2000 empfohlen. Zudem sollte auf eine ausreichende Einnahme von Flüssigkeit geachtet werden. Am Besten ist es, hauptsächlich Wasser zu trinken, und zwar eine Stunde vor den Mahlzeiten und etwa zwei Liter täglich. Nebst diesen Richtlinien sind auch ein Sportprogramm und Entspannungsübungen empfohlen, um den Körper in Form zu bringen beziehungsweise Stress vorzubeugen.

Bei dem sportlichen Programm steht Krafttraining im Vordergrund, um Muskeln aufzubauen und die Fettverbrennung zu fördern. Ausdauersport wie Joggen oder Radfahren soll das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen. Während am Anfang zwei Mal pro Woche ein Programm von jeweils 15 Minuten genügt, kann es im Laufe der Diät auf vier Mal in der Woche mit jeweils 45 Minuten erweitert werden. Die Entspannungsübungen beinhalten täglich 15 Minuten Yoga, Meditation oder Massagen.

Fit for Fun Diät – die drei Säulen des Abnehmens

 

Die Fit for Fun Diät setzt auf die drei Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Es werden keine Lebensmittel verteufelt, stattdessen steht Abwechslung auf dem Programm. Die Diät ist sehr einfach gehalten, damit sie sich jedem Alltag anpassen lässt und darauf ausgelegt, einen langfristigen Erfolg ohne Hungerkuren aber dennoch zeitnah herbeizuführen. Während Stiftung Warentest die einfache, alltagstaugliche Art der Fit for Fun Diät herausstellt, loben Ökotest und der Stern die Nährstoffzusammenstellung sowie die Konzentration auf den Wellness-Faktor.

So nehmen Sie mit der Fit for Fun Diät ab

 

Zunächst gilt es, mittels eines kurzen Tests, den eigenen Diät-Typ zu ermitteln. Dieser hilft bei der optimalen Einstellung der Fit for Fun Diät auf das eigene Tagesprogramm sowie das persönliche Essverhalten. Anschließend steht ein 7-Tage-Plan auf dem Programm. Dieser zeigt die verschiedenen Speisen für eine Woche und bietet einen übersichtlichen Einkaufsplan an. Kleine Zwischenmahlzeiten sind hierbei ebenso eingeplant wie geeignete Getränke. Neben der Ernährungsumstellung muss Zeit für Bewegung und Entspannung eingeplant werden. Hierbei werden Muskeln aufgebaut, Körperfett wird verbrannt und einer der größten Diätfeinde wird überwunden: der Stress.

Wie lange dauert die FIT-FOR-FUN-Diät?

Die FIT-FOR-FUN-Diät dauert insgesamt 8 Wochen. Dabei sind viermal zwei Wochen eingeplant, in denen ein Diätplan befolgt wird.

Die Idee ist, die Ernährung in dieser Zeit soweit umgestellt und verinnerlicht zu haben, um langfristig mit Erfolg schlank zu bleiben.

Das bringt die Fit For Fun Diät – wieviel nimmt man ab?

Da die tägliche Kalorieneinnahme von 1400 bis 2000 Kalorien beträgt und sehr viele Lebensmittel eingeschlossen Süßigkeiten erlaubt sind, zeichnet sich die Gewichtsreduktion relativ langsam ab. Dafür nimmt man gesund und kontinuierlich ab, wobei keine Hungerattacken gefürchtet werden müßen.

Diätplan kompakt

Die FIT-FOR-FUN-Diät weist eine Dauer von acht Wochen auf. Dabei werden vier Diätpläne mit einer Dauer von jeweils zwei Wochen befolgt. Danach sollte man bereit sein, das Konzept langfristig anzuwenden.

Die FIT-FOR-FUN-Diät beinhaltet eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise mit dem Verzicht auf große Mengen von Fett. Sie wird mit einem vielfältigen Bewegungsprogramm und diversen Entspannungsübungen ergänzt.

Risiken der FIT-FOR-FUN-Diät

Die FIT-FOR-FUN-Diät birgt generell keine gesundheitlichen Risiken.

Dank der ausgewogenen Ernährung mit Fokus auf gesunde und frische Nahrungsmittel sind keine Nährstoffmängel zu erwarten.

Vor und Nachteile dieser Diät

Vorteile:

  • ausgewogene, fettreduzierte Mischkost eignet sich zur langfristigen Umstellung der Ernährung
  • geeignet für stark übergewichtige Personen, die ihr Gewicht langfristig und gesund reduzieren wollen
  • Genügende Sättigung trotz geringer Kalorienzufuhr; Keine Heisshungerattacken
  • ausgedehntes Bewegungsprogramm
  • ein individueller Diätplan kann nach dem Baukastensystem zusammengestellt werden

Die Stärken der Diät:

Die Fit for Fun Diät ist ganz einfach konzipiert. Beim Essen werden Kalorien eingespart und bei der Bewegung wird Energie verbrannt und Muskeln werden aufgebaut. Sie ist für Berufstätige und Lebenskünstler gleichermaßen geeignet, da sie vergleichsweise wenig Zeit in Anspruch nimmt. Im Unterschied zu anderen Diäten werden keine Lebensmittel oder Nährstoffe verteufelt, sondern es wird eine gesunde Balance angestrebt.

Hungerphasen und gesundheitsgefährdende Elemente kommen überhaupt nicht vor, sondern es wird im Gegenteil mit kleinen Zwischenmahlzeiten versucht, den Heißhunger zu besiegen. Außerdem wird der Nutzer niemals sich selbst überlassen. Stattdessen bieten abwechslungsreiche Rezepte und ein ausgeklügeltes Sportprogramm zahlreiche Hilfestellungen beim Abnehmen.

Nachteile:

  • Gewichtsreduktion erfolgt langsam
  • Es muß viel Zeit für das Kochen eingeplant werden

Schwächen der Fit for Fun Diät

Die Fit for Fun Diät gilt zwar als Mischkostdiät, sie ist aber keine Diät im eigentlichen Sinn. Ihr Ziel ist nicht eine kurzfristige Reduzierung des Körpergewichts, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung mit dauerhaften Resultaten. Das bedeutet, dass die Nutzer einen langen Atem haben und ihre Lebensweise konsequent umstellen müssen, um mit dieser Diät abnehmen zu können. Außerdem kostet auch diese Diät trotz allem Zeit. Bewusstes Genießen von Speisen und eigenständiges Kochen sind eben aufwendiger als kleine Snacks vom Bäcker oder Essen im Restaurant.

Fragen und Antworten zur Diät:

Wie schwer ist die Fit For Fun Diät durchzuhalten?
Die Fit For Fun Diät ist nur am Anfang etwas schwieriger durchzuhalten und verlangt Disziplin, bis man sich an das Konzept gewöhnt hat. Da Kohlenhydrate in ausreichenden Mengen eingenommen werden dürfen, ergänzt mit viel Gemüse, Kräuter, Nüsse und Getreide, drohen keine Hungergefühle. Das Bewegungsprogramm ist zudem darauf ausgerichtet, den Körper fit zu halten und für gute Laune zu sorgen. Exzessive Übungen sind nicht Teil des Programms. Nach acht Wochen sollte sich der Körper in dem Maß an die neue Ernährung gewöhnt haben, dass das Konzept lückenlos in eine langfristige und gesunde Ernährungsweise übergeht.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?
Dank der ausgewogenen und gesunden Ernährung, ausreichender Bewegung und verschiedenen Entspannungsübungen sind bei der FIT-FOR-FUN-Diät keine Beschwerden zu befürchten.

In welchen Fällen ist die Fit For Fun Diät nicht geeignet?
Die Fit For Fun Diät ist keine Crash-Diät und eignet sich somit nicht für diejenigen, die innerhalb kurzer Zeit viel Gewicht verlieren möchten. Auch für Fleischliebhaber kann die Diät schwierig sein, da auf dem Plan selten Fleisch dabei ist.

Ist die FIT-FOR-FUN-Diät überhaupt alltagstauglich?
Die FIT-FOR-FUN-Diät beinhaltet zahlreiche abwechslungsreiche und vielfältige Rezepte, die nachgekocht werden können. Da diese keine außergewöhnlichen Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel erfordern, kann der Einkauf normal getätigt werden. Jedoch sind für bestimmte Rezepte Küchenutensilien wie spezielle Pfannen oder Woks erfordert. Zudem eignet sich die Diät nicht für Personen, die nicht bereit sind, etwas mehr Zeit in der Küche zu verbringen.

Halte ich mein Gewicht nach der FIT-FOR-FUN-Diät ohne Jo-Jo Effekt?
Ja. Nach acht Wochen sollte die Diät reibungslos in eine neue Ernährungsweise übergehen. Dabei erfolgen keine weiteren Ernährungsumstellungen. Der Körper ist an die gesunde Ernährung und die Kalorienzufuhr gewöhnt, womit kein Jo-Jo-Effekt droht.

Welche Kosten kann man erwarten?
Da bei der Diät keine besonderen Nahrungsmittel oder Nahrungsmittelergänzungen eingekauft werden müßen, fallen die Kosten nicht höher an als sonst. Einzig für die Anschaffung der für die Rezepte benötigten Küchenutensilien verursacht einmalige Kosten.

Welche Utensilien benötige ich für die Fit for Fun Diät?

Die Diät ist denkbar einfach und funktioniert mittels des 7-Tage-Plans von Fit for Fun. Eine nützliche Ergänzung ist das Fit for Fun E-Book. In diesem ist alles Wissenswerte rund um die Diät festgehalten.

FIT-FOR-FUN-Diät: Unser Fazit

Die FIT-FOR-FUN-Diät eignet sich sehr gut für eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Die von hilfreichen Tipps begleiteten Rezepte erleichtern die Zubereitung von Speisen enorm und gewährleisten eine rasche Verinnerlichung der Diät. So ermöglicht sie nicht nur, Neues zu lernen, sondern auch, Gelerntes langfristig anzuwenden.

Da bei dieser Diät alle Nahrungsmittel in verschiedenen Mengen erlaubt sind und die Kalorienmengen, die eingenommen werden dürfen, relativ gross sind, kommt es zu keinen Hungerattacken. Während die Gewichtabnahme nicht sofort erfolgt und das Konzept anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein kann, schafft das Sportprogramm den nötigen Ausgleich und verhilft zum gesunden Lebensstil.

Die Fit for Fun Diät ist sehr gut geeignet, um dauerhaft gesund und ausgewogen zu leben. Sie ist für alle geeignet, die sich langfristig einem Ziel widmen und ihre Essgewohnheiten massiv umstellen können bzw. dazu bereit sind. Das Programm ist ausgesprochen gesund und abwechslungsreich und verlangt keine Hungerphasen oder große Verzichte. Aus diesem Grund wird die Fit for Fun Diät von vielen Menschen genutzt und erzielt Bestnoten bei unabhängigen Testern.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (87 Stimmen, Durchschnitt: 4,74 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise