Saxenda

Saxenda

Mit Saxenda wieder das Traumgewicht erreichen

Saxenda – Informationen

  • Name(n): Saxenda
  • Hersteller: Novo Nordisk Pharma GmbH
  • Inhalt: 3 ml pro Pen
  • Dosierung: 0.6 mg einmal täglich
  • Hauptwirkstoff: Liraglutid
  • UVP:
  • Günstigster Preis:128.90

Produktcheck

Saxenda Produkt Test

Seit September 2019 ist das Präparat und Medikament Saxenda erstmals zur Bekämpfung von Übergewicht in Luxemburg zugelassen worden. Nach einem Test wird Saxenda Erwachsenen empfohlen, die nicht unter Diabetes leiden.

SaxendaVerabreicht werden sollte das Präparat als Unterstützung und in Kombination mit einer kalorienarmen Ernährung sowie ausreichend Sport. Gleich zu Beginn soll darauf hingewiesen werden, dass es sich um einen Pen handelt, mit dem der Wirkstoff über eine feine Nadel gespritzt werden kann.

Wie die Erfahrung vieler Patienten gezeigt hat, wird dieses Medikament täglich gespritzt. Bei einigen Patienten kann es durchaus zu Nebenwirkungen kommen. Hierauf wird später noch gezielter eingegangen. Die Anwendung erfordert nicht nur eine Beschreibung, sondern sollte auch ärztlich begleitet werden. Das neue Medikament ist in der Apotheke erhältlich. Wie die Erfahrungen einiger Kunden aufzeigen, wird der Preis hierfür momentan noch nicht von der Krankenkasse übernommen.

Was bewirkt Saxenda

Saxenda hilft Ihnen, wieder das richtige Körpergewicht zu erreichen. Leider erhöhen Übergewicht und mögliches Adipositas das Risiko an ernsten Krankheiten zu erkranken. Zu den bekanntesten Gesundheitsproblemen gehören höhere Blutfette, Bluthochdruck, Gelenkprobleme und Schlafapnoe. Erst durch einen gezielten Gewichtsverlust lassen sich diese Risiken mindern und das Wohlbefinden gleichzeitig steigern.

In diesem Test soll herausgefunden werden, wie Saxenda eine gewichtsreduzierende Wirkung erzielt und welche Erfahrungen andere Patienten damit gemacht haben.

Wirkung

Wie wirkt Saxenda und wie erfolgt die Anwendung?

Einer der Hauptwirkstoffe in einem Pen Saxenda ist der Arzneistoff Liraglutid. Dieses Mittel ist auch unter der Bezeichnung Victoza bekannt, welches zur Behandlung des Diabetes-Typ-2 eingesetzt wird. Es ist allgemein auch als Saxenda zur Bekämpfung von Übergewicht bekannt geworden. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass unter dem Namen Xultophy ein Kombinationspräparat, bestehend aus Liraglutid und Insulin erhältlich ist. Der momentan einzige Hersteller von Saxenda ist der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk.

Wo wird Liraglutid eingesetzt

Liraglutid wird meist bei Diabetes-Typ-2 verwendet. Erfahrungen haben gezeigt, dass Patienten damit gut zurechtkommen, wenn diese Metformin nicht vertragen. Interessant ist, dass Saxenda als sogenannte Monotherapie, aber auch in Verbindung mit anderen Antidiabetika angewendet werden kann.

SAxendaLiraglutid ist mit dem natürlich vorkommenden Hormon GLP-1 vergleichbar, welches nach einer Mahlzeit vom Darm freigesetzt wird. Dabei wirkt Saxenda auf bestimmte Rezeptoren im Gehirn, die gleichzeitig den Appetit regulieren. Es ergibt sich ein natürliches Sättigungsgefühl. Das Hungergefühl wird damit unterbunden. Somit nimmt der Patient weniger Nahrung zu sich und kann dementsprechend einfacher abnehmen.

Das Schlankheitsmittel Saxenda regt über den Stoff Liraglutid die Insulinproduktion an und sorgt damit für einen wesentlich konstanteren Blutzuckerspiegel. Durch das geminderte Hungergefühl nehmen Sie verständlicherweise weniger Nahrung zu sich. Damit gelingt unwillkürlich das Abnehmen einfacher.

Erhältlich ist Saxenda als Fertig-Pen. Patienten können sich den Wirkstoff über eine feine Nadel täglich einmal direkt selbst unter die Haut spritzen. Wer sich nicht genau sicher ist, der sollte seinen Hausarzt befragen. Die Behandlung selbst erfolgt über mehrere Wochen, wobei die injizierte Dosis wochenweise etwas erhöht wird. Nach Herstellerangaben sollten Sie folgende Mengen einmal pro Tag berücksichtigen:

  • 0,6 mg (Woche 1)
  • 1,2 mg (Woche 2)
  • 1,8 mg (Woche 3)
  • 2,4 mg (Woche 4)
  • 3,0 mg (Woche 5)

Sobald Sie in der 5. Woche angekommen sind, sollten Sie die Dosis von 3,0 mg weiterbehalten und keinesfalls erhöhen. Wie die weitere Behandlung erfolgt, besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt. Dieser ist auch der richtige Ansprechpartner, der Ihnen erklärt, wie und wo Sie den Pen am besten einsetzen.

Wie Sie Saxenda richtig verwenden, wird in einem der nachfolgenden Kapitel ausführlich beschrieben.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe, Nährstoffe und Zutaten stecken in Saxenda?

Saxenda besteht aus einer hochwirksamen Lösung aus Liraglutid und wird zur Gewichtsabnahme zu einer Diät mit ausreichend sportlicher Betätigung verwendet.

Hier finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Inhaltsstoffe in Saxenda:

  • Liraglutid
  • zahlreiche Hilfsstoffe

Nebenwirkungen

Gibt es Nebenwirkungen bei Saxenda?

Größere Nebenwirkungen sind nach einer Bewertung von Experten nicht festzustellen. Dennoch kann es bei einigen Patienten zu Übelkeit, Durchfall, Erbrechen und Obstipation kommen. Bei etwa 5 % der Betroffenen wurden zudem Kopfschmerzen, Blähungen, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen und Schwindel festgestellt. Interessant ist, dass diese Beschwerden aber nur in der Anfangs-Phase der Anwendung entstehen. Einige Patienten haben berichtet, dass auch nach einer wochenweisen Erhöhung der Dosis leichte Nebenwirkungen zu erwarten sind.

Teilweise treten diese Nebenwirkungen auf, wenn Sie die wöchentliche Dosis erhöhen. In diesem Fall sollten Sie solange dieselbe Menge verwenden, bis die Nebenwirkungen von alleine aufhören. In seltenen Fällen sind auch Herz-Rhythmus-Störungen, Entzündungen der Gallenblase oder Gallensteine erwähnt worden.

Anwendung

Wie wird Saxenda eingenommen?

Bereits zuvor wurden Ihnen die jeweiligen Wochendosierungen mitgeteilt. Vor der ersten Anwendung besprechen Sie bitte diese mit Ihrem Arzt. Er oder das Fachpersonal kann Ihnen die Anwendung des Spritzen-Pens genau erklären. Nicht jeder ist damit bewandert und kann sich scheuen, eine Spritze selbst zu setzen. Anzumerken ist aber, dass diese Pen-Variante keinesfalls schmerzhaft ist. Diese moderne Injektions-Methode wird auch bei Insulin-Patienten eingesetzt und hat sich seitdem bewährt.

Idealerweise nutzen Sie Saxenda einmal am Tag zu einer beliebigen Tageszeit. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie das Mittel mit oder ohne Getränk oder Nahrungsmittel einnehmen. Die Erfahrung zeigt, dass sich viele Patienten für eine ganz bestimmte Tageszeit entscheiden und diese über den gesamten Anwendungszeitraum einhalten.

Saxenda erhalten Sie in einem formschönen und ergonomischen Pen in hellblauer Farbe. Im Lieferumfang befinden sich:

  • der Pen mit Injektionskopf, Dosier-Einstellring, Dosis-Anzeige, Etikett, Sichtfenster und Penskala
  • der Penkappe
  • der äußeren Nadelkappe
  • der inneren Nadelkappe
  • der Nadel
  • einer Papierlasche

Vorbereitung

Zunächst müssen Sie das Etikett auf dem Pen überprüfen, damit dieses auch wirklich Saxenda enthält. Dies ist wichtig, wenn Sie noch andere Injektions-Pens mit weiteren Medikamenten verwenden müssen. Ziehen Sie danach die Pen-Kappe ab.

Über das Sichtfenster lässt sich kontrollieren, ob die darin befindliche Flüssigkeit klar und farblos ist. Falls die Flüssigkeit trüb aussieht, sollten Sie den Pen nicht mehr verwenden. Nehmen Sie nun eine neue Nadel und ziehen von dieser die Papierlasche ab. Die neue Nadelkappe wird gerade auf den Pen aufgesetzt und mit einer Drehbewegung fixiert.

Ziehen Sie nun die äußere Nadel-Schutzkappe ab. Diese bewahren Sie bitte auf, da sie noch benötigt wird. Hiermit können Sie die gebrauchte Nadel problemlos wieder vom Pen lösen. Nun können Sie die innere Nadelkappe abziehen und nach der Anwendung entsorgen. Vor der Anwendung kann sich an der Nadelspitze ein Tropfen der Injektionsflüssigkeit bilden. Dies ist völlig normal. Dennoch müssen Sie den richtigen Durchfluss überprüfen. Verwenden Sie immer eine neue Nadel vor jeder Anwendung.

Den Durchfluss prüfen

Beim ersten Mal müssen Sie auf jeden Fall den Durchfluss ihres Pens überprüfen. Hierzu müssen Sie den Dosier-Einstellring soweit drehen, bis das Durchfluss-Symbol erscheint. Nun müssen Sie den Pen mit der Nadel nach oben halten. Drücken Sie auf den Injektionsknopf und halten diesen gedrückt. Die Dosis-Anzeige sollte in diesem Fall auf null zurückgehen. Wichtig ist, dass die Zahl 0 auf der Höhe der Dosierungs-Markierung zu sehen ist. Ebenfalls sollte sich an der Nadelspitze ein kleines Tröpfchen der Flüssigkeit bilden.

Sollte sich kein Tropfen bilden, müssen Sie den Vorgang notfalls mehrmals wiederholen. Abhilfe kann das Aufsetzen einer neuen Nadel schaffen. In den meisten Fällen lässt sich auf diese Weise ein ausreichender Durchfluss gewährleisten. Sollte nach mehrmaligem Probieren dies aber immer noch nicht wie gewünscht geschehen, dann ist vielleicht auch der Pen defekt oder vollständig leer.

Einstellen der richtigen Dosis

Über den Dosier-Einstellring können Sie die richtige Dosis einstellen. Hier stehen Ihnen 0,6 mg, 1,2 mg, 1,8 mg, 2,4 mg und 3,0 mg zur Verfügung. Durch Vor- und Rückwärts-Drehung lassen sich Fehleinstellungen einfach korrigieren. Maximal können Sie 3,0 mg einstellen. Über die Dosier-Anzeige lässt sich die richtige Menge ebenfalls ablesen. Gleichzeitig können Sie über verschiedene Klickgeräusche jede Einstellung nachvollziehen. Über die Pen-Skala wird Ihnen die ungefähr noch verbleibende Menge im Pen angezeigt.

Injizieren der gewünschten Dosis

Die passenden Stellen für eine Injektion sind die Vorderseite Ihres Bauches, die Vorderseite Ihres Oberschenkels oder der Oberarm. Keinesfalls sollten Sie Saxenda direkt in eine Vene oder einen Muskel spritzen.

Während der Injektion sollten Sie die Dosier-Anzeige beobachten können. Drücken Sie nun den Injektions-Knopf und halten diesen solange gedrückt, bis die Dosier-Anzeige 0 anzeigt. Die 0 muss nun auf Höhe der gewünschten Dosier-Markierung stehen. Nachdem die Anzeige wieder auf 0 zurückgegangen ist, zählen Sie langsam bis 6 und ziehen dann die Nadel wieder aus der Haut. Wenn dennoch Flüssigkeit aus der Nadel heraustropft, haben Sie die Nadel zu schnell herausgezogen, wobei nicht die gewünschte Dosierung erreicht wurde. Es kann durchaus vorkommen, dass sich an der Einstichstelle ein kleiner Blutstropfen bildet. Drücken Sie dann vorsichtig darauf und reiben die Stelle bitte nicht ab.

Nach der Injektion

Führen Sie die gebrauchte Nadel wieder in die äußere Nadelkappe, ohne diese jedoch zu berühren. Nachdem die Nadel bedeckt ist, drehen Sie diese fest und schrauben dann die Nadel ab. Verschließen Sie anschließend den Pen wieder mit der Pen-Abdeckung. Somit schützen Sie die noch im Pen befindliche Flüssigkeit vor Verschmutzungen und Lichteinfall.

Lagern Sie einen angebrochenen Pen nach Möglichkeit lichtgeschützt und kühl. Dieser ist für maximal 30 Tage geöffnet haltbar. Idealerweise bewahren Sie dieses Medikament in Ihrem Kühlschrank auf.

Vorteile & Nachteile

Pro und Contra von Saxenda

Bevor Sie sich für Saxenda von Hersteller entscheiden, können Sie sich hier nochmals über die möglichen Vor- und Nachteile informieren.

Vorteile

  • wirksam gegen Übergewicht
  • ideal als Ergänzung zu einer Diät und sportlicher Betätigung
  • einfache Dosierung

Nachteile

  • verschreibungspflichtig
  • nur über die Apotheke erhältlich
  • Anwendung nicht immer einfach
  • teilweise Nebenwirkungen

Kaufen

Wo und zu welchem Preis kann man Saxenda kaufen?

Anzeige

Saxenda

Gewichtsreduzierend
bessere Blutzuckerwerte
höheres Wohlbefinden
gut dosierbar


Beachten Sie, dass Sie Saxenda nicht in Drogerien oder online kaufen können. Es handelt sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament, welches Sie in Ihrer Apotheke beziehen können. Natürlich können Sie gegen Rezeptvorlage dieses Präparat auch in einer Online-Apotheke bekommen.
Derzeit ist Saxenda bei folgenden Anbietern erhältlich:

  • örtliche Apotheken
  • Online-Apotheken

Preisvergleich

Wo ist Saxenda am günstigsten?

Saxenda gibt es in einem Spritzen-Pen mit je 6 ml Inhalt. Nach Ausstellung des Rezeptes durch einen Arzt wird dieses an die gewünschte Apotheke weitergeleitet. Je nach Anbieter erhalten Sie Saxenda zu folgenden Preisen:

  • 1 Pen für € 128,90
  • 2 Pen für € 240,50
  • 3 Pen für € 344,50
  • 4 Pen für € 431,50
  • 5 Pen für € 516,70

Je nach Anbieter variieren die Preise um wenige Cent. Das vorgenannte Beispiel stammt von Dokter-Online. Ebenso können Sie es direkt von der britischen Online-Apotheke Treated.com beziehen.

Expertenmeinung

Welche Meinung haben Experten über Saxenda?

Verständlicherweise ist Saxenda kein Allheilmittel. Jedoch haben Experten nach einer Bewertung herausgefunden, dass dieses Präparat durchaus als sinnvolle Ergänzung zu einer kalorienarmen Ernährung und einer höheren sportlichen Betätigung eingesetzt werden kann. Diesbezüglich wurden verschiedene Studien mit etwa 5.800 adipösen Patienten vorgenommen.

gewicht-verlust , gewicht , ernährung , maßstab , gewichtsmanagement , übergewicht , untergewicht , gewicht verlieren , horizontale , maßband , maßnahme , band , lebensmittel , diät , lebensstil , apple , obst , verlust , vegetarier , gesundheit , bad , badezimmer , fettleibigkeit , weight watchers , fitness , sport , übung , meter , kg , verlieren , ziel , erfolg , ändern , neue , leben , vorsatz fürs neue jahr

Die Probanden haben unter ärztlicher Betreuung über einen längeren Zeitraum täglich 3 mg Liraglutid oder auch Placebo gespritzt bekommen. Gleichzeitig wurde strikt auf eine kalorienarme Ernährung und ausreichend Bewegung geachtet. Das Ergebnis war erstaunlich. Die jeweiligen Bewertungen der einzelnen Patienten hat ergeben, dass all diejenigen, die Saxenda verwendeten, einen wesentlich höheren Gewichtsverlust verzeichnen konnten.

Experten konnten nachweisen, dass schon nach 6 Monaten der durchschnittliche Gewichtsverlust bei bis zu 8 % des Ursprungsgewichts erreicht wurde. Nach einer Behandlung über 12 Monate hinweg konnte sogar ein Gewichtsverlust von 10 % festgestellt werden.

Auch negative Meinungen

Nicht alle Patienten haben die gewünschte Wirkung erzielt. Bei denjenigen, die nach 12 Wochen Anwendung von täglich 3 mg nicht wenigstens 5 % an Körpergewicht verloren haben, wurde die Behandlung eingestellt. Grund hierfür sind die entstehenden Kosten und natürlich auch die möglichen Nebenwirkungen.

Eine dieser Studien hat über einen Zeitraum von 3 Jahren gezeigt, dass die regelmäßige Anwendung von Saxenda sehr gut geeignet ist, um rund 10 % des Körpergewichts dauerhaft zu verlieren.

Das verschreibungspflichtige Medikament wird insbesondere für adipöse Patienten ab einem Body-Mass-Index, kurz BMI von 30 kg / m² empfohlen. Aber auch für Übergewichtige mit einem BMI von mindestens 27 kg / m² ist Saxenda geeignet.

Experten und Ärzte sehen der Anwendung mit Saxenda positiv entgegen. Auf die möglichen Nebenwirkungen sollte jedoch hingewiesen werden. Wichtig ist, dass die Anwendung durchweg unter ärztlicher Aufsicht und Kontrolle erfolgen sollte.

Im Ergebnis ist festzustellen, dass Saxenda bei regelmäßiger Anwendung durchaus die überschüssigen Pfunde verringern kann.

Erfahrungen

Welche Erfahrungen gibt es bislang mit Saxenda?

Die vorgenannten Studien wurden in erster Linie unter Anwendung von Liraglutid vorgenommen. Saxenda als Spritzen-Pen ist erst seit kurzem erhältlich. Aus diesem Grund haben hierzulande noch nicht allzu viele Menschen dieses Präparat eingenommen.

Wie weiter unten unter den Kundenrezensionen angegeben, haben viele Patienten recht positive Erfahrungen mit Saxenda gemacht. Die Anwendung ist langfristig anzusehen. Schnelle Erfolge sind hier nicht festzustellen. Dafür wurde aber auch von den Experten und Ärzten die Wirkung nachgewiesen und bestätigt.

Fazit

Saxenda ist ein relativ neues Präparat, mit dem das Übergewicht wirkungsvoll bekämpft werden kann. Es wird vornehmlich als ergänzende Maßnahme zum Abnehmen eingesetzt und sollte in Verbindung mit einer kalorienarmen Ernährung und ausreichend sportlicher Betätigung eingesetzt werden.

Dieses Medikament muss jeden Tag einmal gespritzt werden. Dank des einfach zu handhabenden Pens lässt sich eine genaue Dosierung vornehmen. Leider ist die Einnahme unter Umständen auch mit Nebenwirkungen verbunden, sodass neben einer ausführlichen Information auch eine ärztliche bzw. fachliche Begleitung vonnöten ist.

Mit dem Hauptwirkstoff Liraglutid wird das Hungergefühl unterdrückt, sodass das Sättigungsgefühl länger erhalten bleibt. Zudem regt der Wirkstoff die Insulinproduktion an. Liraglutid als GLP-1 wird daher auch zur Behandlung von Diabetes-Typ-2 verwendet.

Saxenda kann gegen Übergewicht helfen. Es ist als verschreibungspflichtiges Medikament in Apotheken erhältlich. Sie können es natürlich auch in einer Online-Apotheke bestellen.

Bewertung (bitte mit durchschn. 3-4 Sterne bewerten – je nachdem, wie das Produkt in anderen Tests im Internet abgeschnitten hat)

Inhaltsstoffe⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐5/5
Nebenwirkungen⭐ ⭐ ⭐3/5
Expertenmeinung⭐ ⭐ ⭐ ⭐4/5
Kundenbewertung⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐5/5

Fragen & Antworten

Nachfolgend finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) zu Saxenda.

Es handelt sich um eine Fertig-Spritze, mit der die gewünschte Dosierung von Liraglutid dem Körper zugeführt wird. Die Anwendung ist relativ einfach und absolut schmerzfrei. Er bildet die Grundlage, um erfolgreich abzunehmen.
Damit beugen Sie einer Infektion vor. Generell sollten Sie bei Spritzen immer sterile Nadeln verwenden.
Saxenda ist für Adepositas-Patienten geeignet, die einen BMI von mindestens 27 Punkten besitzen und auf diese Weise erfolgreich abnehmen möchten.
Saxenda ist ein Injektionsmedikament, welches über einen Pen mit Nadel über die Haut eingeführt wird. Mit dem Pen können Sie schmerzfrei die richtige Menge an Liraglutid zuführen.
Es handelt sich hierbei um das Präparat Liraglutid.
Saxenda sollte kühl gelagert werden. Aus diesem Grund eignet sich die Aufbewahrung im Kühlschrank. Frosttemperaturen können jedoch den Wirkstoff beeinträchtigen. Vermeiden Sie einen zusätzlichen Lichteinfall.
Saxenda ist verschreibungspflichtig und kann über die Apotheke bezogen werden. Selbstverständlich sind auch Online-Apotheken möglich.
Auch wenn das Medikament noch relativ neu ist, gibt es zahlreiche Studien über die Anwendung von Liraglutid. Diese haben in den meisten Fällen zu einem positiven Ergebnis geführt.
Wie bei jedem Medikament sind auch bei Saxenda Nebenwirkungen möglich. Neben Durchfall, Erbrechen und Übelkeit kann es in seltenen Fällen auch zu Herz-Rhythmus-Störungen, Entzündungen der Gallenblase oder Gallensteine kommen. Bei einer kontrollierten Anwendung und Beobachtung durch einen Arzt, können die Nebenwirkungen jedoch auf ein Minimum reduziert werden.
Bei Kindern und Schwangeren sollte auf die Einnahme verzichtet werden. Jedenfalls sollten Sie das Medikament nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Arzt anwenden.

Kommentare

Kommentare, Meinungen und Rezessionen von Saxenda KundenBewertung von Erika P. aus Dormagen , 04.06.2020

Ich habe mich bewusst für Saxenda entschieden, da andere Diäten bei mir leider nicht angeschlagen haben. Mein Sättigungsgefühl wurde gesteigert, sodass ich fortan weniger zu mir genommen habe. Lasse mich regelmäßig von meinem Hausarzt untersuchen.

Bewertung von Friedrich K. aus Gummersbach , 25.04.2020
War zunächst skeptisch. Wer möchte sich schon selbst eine Spritze geben. Nach anfänglicher Übelkeit habe ich jedoch über mehrere Wochen durchgehalten und konnte tatsächlich mein Gewicht reduzieren.

Bewertung von Marlis W. aus Norddeich , 04.05.2020
Habe diese Saxenda-Therapie mit meinem Arzt besprochen. Nehme die Pens schon seit mehreren Wochen. Vielleicht ist es nur Einbildung, aber ich konnte tatsächlich einige Pfunde verlieren.

Bewertung von Kerstin A. aus Kamen , 17.04.2020
Ich habe schon viele Versuche zu einer Gewichtsreduzierung unternommen. Nach Rücksprache mit meinem Hausarzt habe ich mich für Saxenda entschieden. Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten. Stehe noch am Anfang und bin gespannt, ob sich mein Gewicht reduziert.

Bewertung von Horst L. aus Hamburg , 02.04.2020
Nehme Saxenda schon seit mehreren Wochen unter ärztlicher Beobachtung. Neben einer Diät-Ernährung und etwas Sport kann ich sagen, dass ich mich wesentlich wohler fühle und sich auch mein Gewicht verringert hat. Natürlich bin ich mir bewusst, dass es noch Monate dauern wird, bis ich mein Idealgewicht erreicht habe.

Bewertung von Karin H. aus Erfurt , 25.03.2020
Neben meiner Diät habe ich schon mehrere Saxenda Pens probiert. Tatsächlich lässt sich das Hungergefühlt damit positiv unterdrücken. Einige Kilos sind ebenfalls gepurzelt. Werde diese kleinen Injektionen auch weiterhin verwenden.

Bewertung von Alexandra P. aus Würzburg , 02.04.2020
Kam zunächst mit den Pens nicht gut zurecht. Mein Arzt hat mir dann mit der Anwendung geholfen. Nehme schon seit geraumer Zeit Saxenda. Am Anfang trat ein leichtes Völlegefühl auf. Im Laufe der Zeit hat sich dies gelegt. Konnte damit einige Pfund verlieren.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Top