Vegane Diät

Was ist die vegane Diät?

Vegane DiätBei der so genannten veganen Ernährung wird auf alle tierischen Produkte verzichtet.

Einige Menschen ernähren sich ausschließlich von Produkten ohne tierischen Ursprung, weil sie so gegen die geltenden Tierrechten protestieren möchten.

Andere Menschen hingegen ernähren sich vegan, weil sie gesund leben und schlank werden oder bleiben möchten. Die veganediät liegt derzeit voll im Trend und gilt als die Steigerungsform des Vegetarismus.

So funktioniert die vegane Diät

Es klingt womöglich relativ einfach: Verzichtet wird auf alle Lebensmittel, die von einem Tier stammen. Das sind: Sämtliche Milchprodukte, Eier, Fleisch, Fisch, Käse, Honig, Joghurt, Quark, Sahne und Gelatine. Was vielleicht im ersten Moment recht leicht umsetzbar erscheint, wird beim Kochen trotzdem schnell zur Herausforderung.

Gerichte wie Aufläufe, Torten und Kuchen scheinen zunächst komplett zu entfallen. Selbst die Milch im Kaffee am Morgen muss ersetzt werden durch Mandel- oder Sojaprodukte. Das geht und ist alles machbar, aber es ist aufwändig.
Genau darauf setzt die vegane Diät: Denn es ist zeitintensiv nach einem Ersatz für Käse oder Butter zu suchen und daher neigen viele Menschen eher dazu, diese Produkte einfach komplett aus ihrer Ernährung zu streichen. Und das spart satte Kalorien!

Wie lange dauert die vegane Diät

Theoretisch könnte jeder, dem es gut damit geht, ein Leben lang vegan leben. Wer den Lebensstil nur als Diät ausführen und dann wieder „gewöhnlich“ essen möchte, sollte sich wenigstens 4 bis 6 Wochen Nahrungsumstellung gönnen. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass es Körper und Geist dabei gut geht.

Das bringt die vegane Ernährung – wieviel nimmt man ab

Die veganediät ist eine radikale Ernährungsumstellung, die sich auf der Waage auch sofort bemerkbar macht. Wer sich wirklich konsequent vegan ernährt, kann pro Woche 1 bis 2 kg verlieren. Natürlich ist das auch immer abhängig vom Ausgangsgewicht und davon, wie der Mensch sich zuvor ernährt hat.

Und konsequent muss man leider trotzdem sein: Denn Dickmacher wie dunkle Schokolade oder Nüsse sind komplett vegan und könnten theoretisch in großen Mengen vernascht werden. Darauf sollte bei einer Diät generell verzichtet werden.

Aber ansonsten gilt: Essen bis man satt ist! Gemüse und Obst dürfen und sollten während der Diät in Massen genossen werden und wer erst einmal seine Vorliebe für Rohkost entdeckt hat, wird auch bald schon ohne bemerkbare Einschränkungen die vegane Diät verinnerlicht haben.

Diätplan kompakt

Verzichtet wird auf alles, was von einem Tier abstammt oder zu dessen Herstellung tierische Produkte benötigt werden. Grundsätzlich gilt: Kein Fleisch, kein Fisch und keine Milchprodukte. Auch Eier sind tabu! Ansonsten darf so viel gegessen werden, wie der Hunger es verlangt.

Nudeln gibt es auch ohne Ei und Frikadellen gibt es auch als Soja- und Gemüsevariante, angebraten in Sonnenblumenöl. Der Diätplan verlangt von seinen Teilnehmern vor allem Kreativität. Wer gerne kocht darf sich ausprobieren und jeden Tag Neues testen. Rezepte gibt es im Internet in aller Fülle.

Risiken der veganen Diät

Die vegane Diät ist nicht jedermanns Sache. Denn einfach so in einem Restaurant essen gehen und ein Schnitzel mit Pommes bestellen ist nicht mehr möglich. Vegan ist weder das Schnitzel noch die Sauce, die meist aus tierischen Produkten hergestellt wird. Die Pommes sind nur dann vegan, wenn sie nicht in Butterfett frittiert werden. Im schlimmsten Fall heißt es, dass bei jedem Verzehr vorab gefragt werden muss, ob auch wirklich alles vegan ist.

In der Praxis bedeutet das, dass mit vielen Einschränkungen gelebt werden muss und das kann unter Umständen die Lebensqualität negativ beeinflussen. Andere Menschen hingegen fühlen sich bereits nach wenigen Tagen mit der veganendiät pudelwohl und wie neu geboren.

Vor und Nachteile dieser Diät

Ein Vorteil ist ganz sicher, dass die meisten Menschen schnell an Gewicht verlieren, weil sich ihre Ernährung sehr zum Positiven verändert. Zu viel Fett gehört von nun an der Vergangenheit an.

Nachteilig wird oft empfunden, dass die Einschränkungen massiv sind und oft als extremer Verzicht empfunden werden.

Fragen zur veganen Diät:

– Wie schwer ist diese Diät durchzuhalten?
Relativ schwer. Es besteht die Gefahr, dass die Diät unterbrochen wird ohne es zu bemerken. Wer von heute auf morgen umsteigt, muss sich wirklich vor jedem Essen genau überlegen, ob das Gericht nun auch wirklich vollständig vegan ist. Am Anfang ist das gar nicht so einfach.

– Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?
Bei der veganen Diät können tatsächlich Mangelerscheinungen auftreten. Zu Beginn ist es daher empfehlenswert, das Diätvorhaben mit dem hausarzt zu besprechen und die Blutwerte nach einigen Wochen kontrollieren zu lassen. Aber selbst dann, wenn ein Mangel an Vitamin B12, Eisen oder Calcium festgestellt wird, kann dieser aktiv durch Nahrungsergänzungsmittel behoben werden. Dennoch gilt eine gewisse Vorsicht bei der veganendiät, denn sie ist radikal und nicht alle Menschen vertragen diese Umstellung gleich gut. Ärztliche Unterstützung sollte in den ersten Wochen zwingend erfolgen.

– Welche Kosten kann man erwarten?
Wer Ersatzprodukte kauft (z.B. Mandelmilch oder veganen Käse) muss mit erhöhten Kosten im Alltag rechnen. Die Produkte sind im Supermarkt nicht häufig zu finden und weil Veganer darauf angewiesen sind, verhältnismäßig teurer. Außerdem wird der Verzehr von Obst und Gemüse in die Höhe schnellen. Das ist natürlich teurer als

Vegane Diät: Unser Fazit!

Vegan zu leben ist möglich. Wer es zunächst einmal testen möchte, erzielt mit der veganen Diät gewiss Erfolge, die sich sehen lassen können. Ob die vegane Ernährungsweise aber wirklich dauerhaft durchgehalten werden kann, muss jeder für sich selbst entscheiden. In jedem Fall sind schon nach wenigen Tagen Ergebnisse auf der Waage sichtbar. In Kombination mit etwas Sport, wird der eigene Körper schon bald wesentlich besser aussehen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (52 Stimmen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise