Kuchen & Torten

Kuchen & Torten Kalorien & Kalorientabelle

kuchen torten lebensmittel kalorien kalorientabelle

Wer liebt sie nicht? Sahnetorte, Erdbeerkuchen, Torten mit Früchten verziert und mit Schokolade überzogen, schmecken lecker. Das steht fest. Doch gesund sind alle nicht.
Die Zahl der übergewichtigen Menschen ist groß. Fast 70% der Männer und die Hälfte der Frauen in Deutschland leiden unter Gewichtsproblemen und bereits jedes sechste Kind bringt zuviele Pfunde auf die Waage.

Die steigende Tendenz zu Übergewicht ist besorgniserregend, denn die Folgen der Fettleibigkeit können schwerwiegend sein. Die rapide Zunahme der DiabetesErkrankungen, der Herz,-Kreislauferkrankungen und der Erkrankungen an Brust,- Darm,- und Prostatakrebs stehen im Zusammenhang mit dem Körpergewicht und belasten das Gesundheitssystem durch hohe Behandlungskosten. Fast immer steckt hinter einer Adipositas falsches Ernährungsverhalten mit zuviel Fett und Zucker, seltener handelt es sich um ernste, behandlungsbedürftige Stoffwechselerkrankungen.

Gerade in den feinen Backwaren steckt ein Haufen Zucker und je nach Teig auch jede Menge Fett. Kuchen und Torten werden aus Rührteig, Bisquitteig, Mürbeteig, Quark-Öl-Teig oder Hefeteig hergestellt. Kuchen aus Rührteig, ohne gehaltvolle Cremefüllungen, sind in der Regel kalorienärmer als bombastische Sahnetorten. Wer jedoch zum Obstkuchen mit frischen Früchten eine Portion Sahne genießt, hat die Bilanz der eingesparten Kalorien wieder zunichte gemacht.

In der Kalorientabelle für Kuchen und Torten können die wahren Kalorienbomben und die energieärmeren Varianten erkannt werden. Der hohe Kaloriengehalt des Feingebäcks ist auf die Zusammensetzung aus den Kohlenhydraten von Mehl und Zucker, und aus dem Fett von Butter oder Margarine, zurückzuführen. Schweineohren vom Bäcker sind sehr fettreich und hochkalorisch. Sie nehmen in der Tabelle einen Spitzenplatz ein. Hefekuchen mit Pflaumen dagegen befinden sich auf der unteren Ebene, was den Kaloriengehalt angeht. Kuchen und Torten sind für eine schlanke Linie nicht zu empfehlen. Gegen seltenen Genuss in Maßen und ohne schlechtes Gewissen, spricht allerdings nichts.

Meist wird mit Kuchen die süße Variante assoziiert. Es gibt sie jedoch auch herzhaft, als Quiche, Zwiebelkuchen und Flamkuchen – einer französischen Spezialität aus dem Elsass. Diese salzigen Varianten liegen im Nährwertgehalt mit 200 bis 300 kcal im Mittelfeld.



 

LebensmittelMengeKalorien (kcal)Kilojoule (kJ)
Amerikaner Kalorien100 g318 kcal1335 kJ
Apfelkuchen Kalorien100 g132 kcal557 kJ
Apfelstrudel Kalorien100 g203 kcal852 kJ
Apfeltasche Kalorien100 g282 kcal1195 kJ
Apfel-Walnnuss-Kuchen Kalorien100 g326 kcal1362 kJ
Baileys Sahnetorte Kalorien100 g324 kcal1357 kJ
Baiser Kalorien100 g368 kcal1546 kJ
Baumkuchen Kalorien100 g508 kcal2132 kJ
Bienenstich Kalorien100 g306 kcal1354 kJ
Biskuitrolle mit Marmelade Kalorien100 g269 kcal1139 kJ
Buttercremetorte Kalorien100 g289 kcal1213 kJ
Butterkuchen Kalorien100 g364 kcal1526 kJ
Donauwelle Kalorien100 g294 kcal1229 kJ
Donut Kalorien100 g403 kcal1693 kJ
Erdbeerkuchen Kalorien100 g176 kcal705 kJ
Erdbeer-Sahnetorte Kalorien100 g193 kcal806 kJ
Gugelhupf Kalorien100 g364 kcal1524 kJ
Hefekuchen Kalorien100 g278 kcal1173 kJ
Hefeteigschnecke Kalorien100 g324 kcal1366 kJ
Hefezopf Kalorien100 g300 kcal1265 kJ
Heidelbeermuffin Kalorien100 g188 kcal787 kJ
Käsekuchen Kalorien100 g277 kcal1156 kJ
Käsesahnetorte Kalorien100 g248 kcal1039 kJ
Kirschkuchen Kalorien100 g267 kcal1120 kJ
Kirschrolle Kalorien100 g282 kcal1195 kJ
Kürbiskuchen Kalorien100 g104 kcal435 kJ
Linzer Auge Kalorien100 g491 kcal2062 kJ
Mandel-Bienenstich Kalorien100 g325 kcal1356 kJ
Marmorkuchen Kalorien100 g388 kcal1622 kJ
Marzipantorte Kalorien100 g355 kcal1485 kJ
Milka Kuhflecken Torte Kalorien100 g392 kcal1632 kJ
Mohnkuchen Kalorien100 g340 kcal1427 kJ
Mohnschnecke Kalorien100 g456 kcal1917 kJ
Mousse au Chocolat-Torte Kalorien100 g344 kcal1437 kJ
Nusskuchen Kalorien100 g432 kcal1795 kJ
Nusssahnetorte Kalorien100 g314 kcal1308 kJ
Nussschnecke Kalorien100 g439 kcal1842 kJ
Nusszopf Kalorien100 g281 kcal1180 kJ
Obstkuchen Kalorien100 g185 kcal778 kJ
Pfannkuchen Kalorien100 g317 kcal1334 kJ
Pflaumenkuchen Kalorien100 g167 kcal705 kJ
Plunderstückchen Kalorien100 g395 kcal1650 kJ
Puddingbrezel Kalorien100 g277 kcal1162 kJ
Quarkbällchen Kalorien100 g363 kcal1525 kJ
Quarktaschen Kalorien100 g172 kcal723 kJ
Rhabarberkuchen Kalorien100 g190 kcal795 kJ
Rosinenschnecke Kalorien100 g409 kcal1719 kJ
Sachertorte Kalorien100 g349 kcal1464 kJ
Sandkuchen Kalorien100 g382 kcal1600 kJ
Schaumwaffeln Kalorien100 g472 kcal1980 kJ
Schmand-Mandarinen-Kuchen Kalorien100 g242 kcal1013 kJ
Schokoladenkuchen Kalorien100 g333 kcal1397 kJ
Schokomuffin Kalorien100 g334 kcal1400 kJ
Schokonusstorte Kalorien100 g336 kcal1411 kJ
Schoko-Sahnetorte Kalorien100 g303 kcal1264 kJ
Schwarzwälder Kirschtorte Kalorien100 g251 kcal1049 kJ
Schweineohren Kalorien100 g522 kcal2190 kJ
Spritzkuchen Kalorien100 g269 kcal1130 kJ
Stollen Kalorien100 g393 kcal1646 kJ
Streuselkuchen Kalorien100 g372 kcal1563 kJ
Tiramisutorte Kalorien100 g310 kcal1297 kJ
Tortenboden Kalorien100 g322 kcal1361 kJ
Waffeln Kalorien100 g400 kcal1662 kJ
Windbeutel Kalorien100 g479 kcal2014 kJ
Zitronenrolle Kalorien100 g173 kcal726 kJ
Zupfkuchen Kalorien100 g334 kcal1402 kJ

Kuchen backen mit weniger Kalorien

Figurbewusste greifen beim Kuchenbuffet lieber zu den kalorienarmen Kuchen, wie Erdbeerkuchen, Quarkkuchen oder Hefeteilchen. Gesünder wird die Nascherei, wenn der Kuchen mit frischen Früchten, statt Dosenobst oder mit Magerquark, statt Buttercreme zubereitet wird.

Ist es möglich einen Kuchen nach der Low Carb Methode zu backen? Ja- das geht, obwohl es sich auf den ersten Blick widerspricht. Die traditionellen Zutaten, Mehl und Zucker müssen ersetzt werden. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es ist ein Versuch Wert, statt Weizenmehl, das viele Kohlenhydrate enthält, Sojamehl zu verwenden. Der herkömmliche Haushaltszucker wird durch Ahornsirup, Stevia – ein natürliches Süßungsmittel, oder Süßstoff getauscht. Rezepte hierzu sind auf entsprechenden Internetseiten zu finden.

Wem noch nicht genug Kalorien gespart sind, benutzt Halbfettmargarine und nicht die pure Butter. Oder wie wäre es, etwas Modernes, wie Cake Pops, den Kuchen am Stiel, auszuprobieren? Durch den Verzehr der kleinen Kugeln, kann die aufgenomme Kalorienmenge reduziert werden.


Kuchen und Torten – kleine Sünden für besondere Anlässe

Die Grundzutaten für Kuchen und Torten sind Mehl, Zucker, Butter, Margarine oder Öl, Eier und eventuell etwas Flüssigkeit, wie Wasser und Milch, Je nach Geschmacksrichtung kommen noch Aromen oder Gewürze hinzu. Spezielle Ingredienzien, wie Nüsse, Schokolade, Trockenobst, Marzipan und kandierte Früchte, erhöhen den Kaloriengehalt beträchtlich.

Ernährungsphysiologisch ist das Feingebäck wegen der unphysiologischen Nährstoffverteilung wenig wertvoll. Kuchen macht nicht wirklich satt, im Gegenteil, durch den süßen Geschmack wird nur die Lust auf mehr signalisiert. Besser ist, Kuchen und Torten selbst zubacken, als sie beim Konditor zu holen, denn beim Selbermachen kann zum Beispiel die angegebene Zuckermenge reduziert werden.

Wer nicht täglich zu den Kalorienbomben greift, wird sicher keinen gesundheitlichen Schaden davongetragen. Gesundheitsfördernd ist die Backware dennoch nicht und sollte ein Genuss für besondere Anlässe bleiben. Ein Geburtstag ohne Kuchen, eine Hochzeit ohne die üppige Hochzeitstorte und das Kaffeekränzchen mit den Freundinnen – ist ohne die beliebte Nascherei nicht denkbar.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Top