Gurke

Die Gurke ist eine der am weitesten verbreiteten Gemüsearten weltweit. Und das ist nicht umsonst, denn sie beliefert den menschlichen Organismus mit zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen in ausreichenden Mengen. Dank diesen sind Menschen, die Gurken regelmäßig einnehmen, deutlich gesünder ALS Menschen, die Gurken nicht essen. Dabei kommen die meisten Gurken aus China, Russland und dem Iran. Auch die USA, Deutschland und Österreich gehören zu großen Produzenten von Gurken, die größtenteils in Gewächshäusern gezüchtet werden.

Das sollten Sie über Gurken wissen

Gurke ist ein Kürbisgewächs, das mit solchen Beerenfrüchten wie Zucchini oder Wassermelone verwandt ist. Für sein Wachstum ist warmes und feuchtes Wetter wichtig, weshalb es in Sommermonaten richtig erblüht, wenn der Boden durchlässig genug ist und nur geringe Anteile an organischen Materialien enthält. Daher dauert die Gurkensaison in Deutschland von Juni bis September. In anderen Ländern kann sie auch von April bis September andauern. Dabei unterscheidet man zwischen der sogenannten Salat- oder Schlangengurke und der Einleg- bzw. Salzgurke. Letztere ist deutlich kleiner und wird nicht für Salate, sondern für Marinaden und Ähnliches verwendet.

Unabhängig von der Gurkenart sind nur weibliche Gurken fruchtbar. Im Normalfall müssen sie dafür von männlichen Gurken befruchtet werden, wobei die Übertragung der entsprechenden Samen Insekten übernehmen. Aber heute gibt es schon spezielle Sorten, die nur aus weiblichen Gurken bestehen und deswegen nicht befruchtet werden müssen, um Früchte zu tragen. Der Geschmack der Gurken enthält eine herzhafte Note und bei der richtigen Zubereitung verbreiten sie ein sehr angenehmes Aroma, was ihre weltweite Popularität mit bedingt hat.

Bedeutung für die Gesundheit

Wie oben bereits erwähnt, sind Gurken reich an Vitaminen und Mineralien. So enthalten sie Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B9 und auch Vitamin C. Kalcium und Phosphor, die Gurken ebenfalls enthalten, sind wichtig für die Knochen des Menschen. Zink verbessert die Gesundheit der Zähne, während Magnesium für das Nervensystem von Bedeutung ist. Gesundheitsfördernd wirkt sich auch die Tatsache aus, dass Gurken den menschlichen Organismus mit Flüssigkeit versorgt, die alle Giftstoffe aus diesem wegspült. Gurkenenzyme töten alle schädlichen Bakterien im Darm und sorgen so für dessen Gesundheit. Die in den Gurken enthaltenen Kohlenhydrate sowie Antioxidantien sorgen für die Senkung des Blutzuckers und reduzieren so die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Diabetes.

Was sollte man noch über die Bedeutung von Gurken für den menschlichen Organismus wissen? Sie zeitigen entzündungshemmende Wirkung bei Sonnenbränden und helfen auch, geschwollene Augen zu beruhigen. Legt man eine Scheibe davon auf die Zunge und drückt diese 30 Sekunden lang an den Gaumen, so werden alle Bakterien im Mund abgetötet, was für frischen Atem sorgt. Außerdem senken sie bei regelmäßigem Verzehr den Cholesterinspiegel und unterstützen das Immunsystem des Organismus bei der Bekämpfung von krebserregenden Faktoren im Organismus. Hinzu kommt noch, dass Gurken den Organismus des Konsumenten auch vor Rheuma und Gischt schützen können, weil sie als basische Lebensmittel für das Gleichgewicht im Säure-Basenhaushalt des Organismus sorgen.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Nährwertangaben Menge pro 100 Gramm
Kalorien 16 Fettgehalt 0,1 g
Cholesterin 0 mg Natrium 2 mg
Kalium 147 mg Kohlenhydrate 3,6 g
Eiweiß 0,7 g Vitamin C 2,8 mg

Gurken können niemals zu Beleibtheit führen, weil 100 Gramm Gurken gerademal 15 kcal entsprechen. Der Anteil an Wasser ist dagegen recht hoch und beträgt 95,23 %, sodass die gründliche Spülung des Organismus garantiert ist. Nennenswert ist auch der Anteil an Kohlenhydraten, der bei 3,63 % liegt. Der Fettgehalt beträgt dagegen lediglich 0,11 %, sodass dem Konsumenten keine Fettablagerungen drohen.

Wichtig ist auch zu wissen, dass Gurken sogenannte Peptidasen enthalten, Nährstoffe, die dem Magen helfen, Eiweiße zu spalten. Dank diesen wird also das Verdaaungssystem unterstützt, was ebenfalls zur Gesundheit des Menschen beiträgt.

Die oben erwähnten Vitamine und Mineralstoffe sind in unterschiedlichen Mengen vorhanden, die der unten stehenden Tabelle entnommen werden können, wobei sich diese Angaben auf Mengen, die in 100 Gramm Gurken enthalten sind, beziehen:

Unverträglichkeiten & Allergien

Bei einer vorhandenen Lebensmittelallergie kann es sein, dass auch Gurken allergische Reaktionen hervorrufen. In der Regel handelt es sich dabei um eine Kreuzallergie mit Beifußpollen. Von einer Kreuzallergie spricht man dann, wenn zusätzliche Stoffe mit einer ähnlichen Struktur des Eiweißes wie beim eigentlichen Allergen aufgenommen werden. Und weil die Eiweißstruktur von Beifuß der von Gurken am stärksten ähnelt, kommt es am häufigsten zur Kreuzallergie ausgerechnet mit Beifuß.

Auch Verdauungsprobleme können auftreten, wenn man Gurken unzerkaut schluckt. Das führt dann meistens zu Blähungen oder Durchfall. Aber wenn Sie die unten stehenden Tipps befolgen, wird das Ihnen kaum passieren.

Einkaufs- & Küchentipps

Damit ein Gericht mit Gurken gut schmeckt, müssen die Gurken richtig gewählt werden. So brauchen Sie, wenn Sie einen Salat oder eine Suppe zubereiten möchten, keine Salz- sondern Salatgurken. Diese aber müssen unbedingt reif sein. Ob sie reif sind, erkennen Sie an der Beschaffenheit ihrer Schale: Bei richtig reifen Gurken ist sie dunkelgrün. Wenn es der Fall ist, dann muss man noch manuell prüfen, ob sie fest ist. Denn eine weiche und gelbliche Oberfläche ist ein Hinweis darauf, dass die Gurke schon überreif ist und bald verfaulen wird.

Nach dem Einkauf sollten Sie auch darauf achten, dass Sie die Gurken richtig aufbewahren. Denn diese halten nur dann lange, wenn die Umgebungstemperatur bei 12 Grad Celsius liegt. Wichtig ist auch, dass Gurken, wenn sie im Gemüsefach eines Gefrierschrankes aufbewahrt werden, niemals in der Nähe von Äpfeln oder Tomaten gelagert werden, weil es zum schnellen Verfaulen führt.

Vor dem Kochen muss man die Gurken mit Wasser waschen, aber nicht schälen. Das liegt daran, dass die meisten Vitamine in der Schale der Gurken enthalten sind. Deshalb würde das Schälen die Gurken größtenteils nutzlos machen.

Zubereitungstipps

Wenn man Gurken für einen Salat benutzt, sollte man sie längs schneiden und beide Hälften leicht salzen. Dadurch wird ihr Geschmack verbessert. Außerdem beugen Sie so Durchfällen und zu häufigem Wasserlassen vor. Demselben Zweck dient auch die Benutzung von Dill, Kümmel oder Paprikapulver bei der Zubereitung. Nach dem Salzen können sie die Gurken ganz normal kleinhaken und so etwas Dressing reintun, damit der Geschmack besser wird.

Denkbar ist auch die Benutzung von Gurken für die Zubereitung von Smoothies gegen Kater. Diese werden meistens unter Verwendung von Zitrone,Wassser und Minze in einem Mixer zubereitet und garantieren, dass Ihr Kater schnell weg sein wird. Und wenn Sie Einlegegurken im Herbst oder Winter zubereiten möchten, dann sollten Sie Salzgurken kaufen und den Anweisungn im jeweiligen Rezept folgen.

Häufige Fragen und Antworten

1) Welche Gurken sind die Besten? Am schmackhaftesten sind in Gewächshäusern produzierte Gurken. Man erkenn sie an ihrer Länge und auch an ihrer glatten Schale.

2) Wo sollte man Gurken einkaufen? Das entscheidet jeder für sich, denn wichtig ist die Beschaffenheit jeder einzelnen Gurke. Und ob man sie in einem Supermarkt oder beim Gemüsehändler kauft, ist nicht ausschlaggebend. Aber es stimmt schon, dass die Wahrscheinlichkeit, eine frische und reife Gurke zu finden, beim Gemüsehändler höher ist.

3) Sind Salate mit Gurken aus dem Supermarkt genau so gut wie selbst Zubereitete? Nein, denn sie werden in einem industrielen Prozess hergestellt, was das Vorhandensein von schädlichen Substanzen oder einfach nur Produktionsfehlern nicht ausschließt. Außerdem werden sie nicht am Tage der Zubereitung verzehrt, sodass sie weniger oder sogar keine Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Deshalb ist es immer sinnvoller, Salate aus Gurken selbst zuzubereiten.

Unser Fazit

Für Menschen, die keine Lebensmittelallergie haben, stellen Gurken eine wahre Schatzkammer, reich an Vitaminen und Mineralien, dar. Außerdem senken sie den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel und sorgen für das normale Funktionieren des Verdauungssystems. Zusammen mit ihrer entzündungshemmenden und Antikater-Wirkung machen diese Eigenschaften frische Gurken nahezu unersetzlich für den menschlichen Organismus. Wichtig ist aber, dass man schon reife, aber noch nicht verfaulte Gurken kauft und diese richtig aufbewahrt sowie zubereitet. Das Wichtigste beim Zubereiten besteht darin, die Schale nicht zu entfernen und die Gurken selbst zu salzen. Das sowie das genaue Befolgen des jeweiligen Rezeptes garantiert Ihnen nicht nur gesundes, sondern auch schmackhaftes Essen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (98 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Top