Akupressur

Eine heilsame Massagetechnik

Behandlung Akupressur Bei der Akupressur handelt es sich um eine sehr effektive Massagetechnik, die heutzutage in der chinesischen Medizin zur Anwendung kommt.

Grob gesagt geht es bei der Akupressur um die Wiederherstellung der Balance der Lebensenergie.

Diese fließt der chinesischen Medizin zufolge durch die Meridiane des menschlichen Körpers.

In diesem Ratgeber informieren wir Sie umfassend zum Thema Akupressur. 

Was ist Akupressur?

Die Akupressur, welche eng verwandt ist mit der Akupunktur, ist eine Technik zur Ausbalancierung der Lebensenergie, die den menschlichen Körper durchfließt. Das Wort setzt sich aus den lateinischen Wörtern „acus“ (dt. Nadel) und „premere“ (dt. Druck) zusammen, woraus sich bereits die Schlussfolgerung ergibt, dass es sich hierbei um einen punktuell ausgeführten Druck handelt.

In der chinesischen Medizin geht man heute, genau wie vor tausenden von Jahren, davon aus, dass sich im menschlichen Körper Energiebahnen, sogenannte Meridiane, befinden. Diese haben Mediziner nach den Organen des Körpers benannt.

Durch diese Energiebahnen, die den gesamten Körper durchziehen, fließt die Lebensenergie Qi. Auf diesen Meridianen befinden sich wiederum hunderte von Akupressurpunkten, die mit bestimmten Organen, Nerven usw. verbunden sind.

Übt man auf diese Akupressurpunkte nun Druck aus, wird ein Energiesignal durch den Körper gesandt, welches vom ganzen Organismus wiedergespiegelt wird. Dabei muss je nach Krankheitsbild ein anderer Akupressurpunkt durch Druck aktiviert werden. Mehr Informationen hierüber finden Sie weiter unten im Abschnitt Durchführung und Wirkungsweise.

Während die Akupressur in China einen Bruchteil eines sehr umfangreichen und für westliche Betrachter ausgesprochen komplizierten Heilsystems darstellt, ist die vereinfachte Version relativ leicht erlernbar und findet auch in Deutschland mehr und mehr Anwendung. So ist die z.B. Handakupressur mit der bekannten Fußreflexzonenmassage vergleichbar.

Dass die Akupressur wichtiger Bestandteil der chinesischen Medizin ist, ist auch daran ersichtlich, dass für Kinder eine eigene Akupressur-Methode namens Nieji entwickelt worden ist. Diese wird den Kindern in China schon im Kleinkindalter im Kindergarte übermittelt.

Ursprung & Entwicklung:

Massagetechniken als Heilmethoden haben eine jahrtausendealte Tradition in China. Experten gehen davon aus, dass es sich bei der Akupressur um eine Vorstufe der Akupunktur handelt, welche nachgewiesenermaßen schon vor über 4000 Jahren praktiziert wurde. Wahrscheinlich entstand sie durch die Erkenntnis, dass es bei Schmerzen durch Druck oder Reibung eine Linderung bewirkt werden kann.

Nachdem die Akupressur vermutlich zunächst zur Schmerzlinderung eingesetzt worden ist, scheinen damalige Mediziner sie neben anderen Heilmitteln bald auch zur Wiederherstellung des Gleichgewichts von verstopften Meridianen verwendet zu haben.

Später kam man dann gar zu dem Schluss, dass man mithilfe von Massage dazu in der Lage ist, Krankheiten zu behandeln, die durch extreme Witterungsbedienungen, zu viel oder zu wenig Nahrung oder aber auch Über- oder Unterforderung des Körpers hervorgerufen worden sind. Heute gibt es in China neben Massageschulen sogar Massagekrankenhäuser, wo man sich ganz der Heilung durch Massage widmet.

  • Die Akupressur stammt aus China.
  • Dort wird sie schon seit über 4000 Jahren praktiziert.
  • Die Akupressur wurde zunächst hauptsächlich zur Schmerzlinderung eingesetzt.
  • Inzwischen gibt es in China sogar Massagekrankenhäuser, in denen Massage als Heilmittel eingesetzt wird.

Funktion, Wirkung & Ziele:

Ziel der Akupressur ist die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Lebensenergie Qi, was wiederum eine sehr schnelle Symptomfreiheit zur Folge haben kann. Die Wirkung, welche naturwissenschaftlich nicht nachweisbar ist, beruht auf dem Ausgleich von Yin und Yang und dem Ausgleich des Energieflusses von Qi.

Ein Beispiel soll dies veranschaulichen:
Die Basis der Akupressur ist der feste Druck mit der Fingerkuppe auf den entsprechenden Akupressurpunkt. Man kann hierbei jeden beliebigen Finger als auch die Handkante benutzen, die Druckstelle sollte allerdings davon nicht taub werden.

Leidet eine Person nun beispielweise an einer beginnenden Erkältung oder Kopfschmerzen, können diese Symptome mithilfe von Druck auf den Akupressurpunkt im Dreieck zwischen Zeigefinger und Daumen gelindert oder gar zum Verschwinden gebracht werden.

Durchführung & Wirkungsweise:

Um die Theorie der Akupressur oder Druckmassage verstehen zu können, muss man zunächst die Theorie von der Lebensenergie verstehen. In der chinesischen Medizin geht man davon aus, dass Krankheit die Folge von einem Mangel, einem Überschuss oder aber auch einer Stauung der Lebensenergie Qi sein kann.

Auch wenn die Lebensenergie aus dem Gleichgewicht gerät, kann dies Krankheiten hervorrufen. Daraus kann man schlussfolgern, dass Gesundheit mit dem Gleichgewicht der Energien im Körper gleichzusetzen ist.

Um dieses Gleichgewicht der Energien im Körper wieder herzustellen, können spezielle Punkte, die sogenannten Akupressurpunkte, welche wiederum auf den Meridianen liegen, durch Druck beeinflusst werden. Ein weiteres wichtiges Prinzip der chinesischen Medizin, welches bei der Akupressur Anwendung findet, ist das Prinzip von Yin und Yang.

Yin und Yang sind sowohl gegensätzlich, als auch voneinander abhängig. So gibt es beispielweise keinen Tag ohne Nacht, ohne Bewegung keine Ruhe etc. Auch die Meridiane sind polar, was sich auch besonders an ihrem breiten Anwendungsspektrum zeigt.

Dabei ist es im Übrigen wichtig festzuhalten, dass zwar die Wirkung von Akupressur mit naturwissenschaftlichen Methoden nachgewiesen werden kann, nicht aber die Existenz der Meridiane oder Akupressurpunkte.

Zudem geht man in der chinesischen Medizin davon aus, dass ein Äquivalent des gesamten menschlichen Organismus auf den Fingern und der Handrückenfläche zu finden ist. Durch die Stimulation der sich dort befindenden Akupressurpunkte, kann beispielweise eine Schmerzlinderung bewirkt werden.

  • Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin ist Krankheit die Folge von einem Mangel, einem Überschuss oder aber auch einer Stauung der Lebensenergie Qi im menschlichen Körper.
  • Akupressur dient demzufolge der Wiederherstellung der Balance der Lebensenergie Qi, indem durch sie bestimmte Akupressurpunkte aktiviert werden.
  • Weder die Lebensenergie Qi noch die Akupressurpunkte lassen sich naturwissenschaftlich nachweisen.

Hilft gegen:

 

Wie aus der Liste ersichtlich wird, verfügt die Akupressur über ein beeindruckendes Anwendungsspektrum. Ins Auge fällt dabei, dass sie auch bei Krankheitsbildern angewendet werden kann, die genau das Gegenteil zu bewirken scheinen.

So kann sie beispielweise sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung angewendet werden oder bei Müdigkeit und Nervosität. Dies wiederum steht in Zusammenhang mit dem bereits erwähnten Prinzip von Yin und Yang.

Während Akupressur sich bei akuten Erkrankungen als sehr hilfreich erwiesen hat, sollte sie bei schweren oder chronischen Krankheiten dagegen nur in Kombination mit der Schulmedizin angewendet werden.

Fördert & stärkt:

 

  • Entspannung
  • Immunsystem
  • Klarheit des Denkens
  • Lebensfreude
  • Potenz
  • Selbstvertrauen

Heute weiß man, dass viele körperliche Symptome auch eine psychische Komponente haben, selbst wenn sich der Patient dieser nicht immer bewusst ist. Aus diesem Grund verwundert es nicht, dass die Akupressur in diesem Bereich eine sehr stärkende und fördernde Wirkung hat.

Diagnose & Untersuchungsmethoden:

Behandlung Akupressur Auch wenn man eine Akupressur in Eigenregie durchführen kann, ist es ratsam, dies am besten einem erfahrenen Therapeuten zu überlassen.

Dieser kann vor Beginn der eigentlichen Behandlung auch eine Diagnose stellen, im Idealfall entsprechend der Traditionellen Chinesischen Medizin.

In jedem Fall wird es vor der Akupressur zu einem Gespräch zwischen Patient und Therapeut kommen, in dem über die zu behandelnden Symptome gesprochen wird.

Eventuell wird zudem zu einer zusätzlichen Behandlung bei einem konventionell arbeitenden Arzt geraten.

Risiken & Nebenwirkungen:

Risiken und Nebenwirkungen sind in Zusammenhang mit der Akupressur keine bekannt. Nach einer erfolgten Behandlung kann es manchmal zu einem leichten Schwindelgefühl kommen, welches aber rasch vergeht. In dem Fall sollte man die Behandlung am besten noch einige Minuten im Sitzen oder Liegen ausklingen lassen.

Gegenanzeigen & Wechselwirkungen:

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Körper im Bereich der Akupressurpunkte intakt sein sollte, damit eine Behandlung durch Akupressur gelingen kann. Zudem sollte man bei Erkrankungen der Nerven zunächst mit dem behandelndem Arzt Rücksprache halten. Bei schweren psychischen Störungen sollte von einer Akupressur besser Abstand genommen werden.

Wer behandelt?

 

  • Heilpraktiker mit entsprechender Zusatzausbildung Ärzte mit entsprechender Zusatzausbildung
  • Ärzte mit entsprechender Zusatzausbildung
  • Physiotherapeuten mit entsprechender Zusatzausbildung

Man kann sich professionell von Heilpraktikern, Ärzten oder Physiotherapeuten mit Akupressur behandeln lassen. Sollte man diese Anwendungsmethode allerdings als festen Bestandteil in seinen Alltag einbauen wollen, empfiehlt sich unbedingt eine Ausbildung.

Inzwischen sind zwar auch viele Bücher auf dem Markt zu finden, mit deren Hilfe man sich die Kenntnisse der Akupressur autodidaktisch aneignen kann, allerdings ist dies auch mit großen Nachteilen verbunden. So kann die Akupressur bei der richtigen Anwendung zwar durchschlagenden Erfolg bescheren, findet man jedoch nicht die richtigen Akupressurpunkte, sind alle Mühen vergebens und man kann nicht von den Vorteilen dieser uralten Massagetechnik profitieren.

Unser Fazit:

Die Akupressur eignet sich bei kleineren Beschwerden als alleiniges, bei größeren Beschwerden besser als zusätzliches Heilmittel. Aufgrund der absoluten Freiheit von Risiken und Nebenwirkungen und der wohltuenden Wirkung auf den Geist, ist die Akupressur eine sehr empfehlenswerte Anwendungsmethode. Bei entsprechenden Kenntnissen lässt sich diese auch problemlos in den Alltag integrieren, was der Lebensqualität sehr zugute kommen kann.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (31 Stimmen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise