Hausmittel gegen Hornhaut

Hausmittel gegen Schwielen

Welche Hausmittel gegen Hornhaut helfen wirklich?

Hornhaut ist zwar eine natürliche Schutzfunktion des Körpers, allerdings werden die sogenannten Schwielen oft als störend empfunden. Gerade Frauen wünschen sich zumeist weiche Hände und Füße. Ist die Verhärtung weit fortgeschritten, kann diese jedoch auch Beschwerden mit sich bringen. Eine schnelle Abhilfe ist in diesem Fall gefragt.

Doch was hilft bei Hornhaut? Kann man die Hornhaut mit Hausmitteln entfernen? Was ist dabei zu beachten, damit es nicht zu Verletzungen kommt? Wie bekommt man die Hornhaut an den Füßen und Händen schnell weg? Und welche vorbeugenden Maßnahmen stehen zur Verfügung? Nachfolgend finden Sie die bestbewährten Hausmittel gegen Hornhaut, Methoden zur schnellen Hilfe sowie Informationen zur Alternativmedizin.

Ursachen, Entstehung & Symptome

Hornhaut ist eine umgangssprachliche Bezeichnung der Hornschwiele oder auch Hautschwiele. Dabei handelt es sich um eine Schutzmaßnahme der Haut als Reaktion auf eine kleine Entzündung in der Haut. Die Schwielen treten als Verdickung oder auch Vernarbung spezieller Abschnitte der Haut auf, wobei es sich hier um abgestorbene Zellen handelt.

Fußpilz hornhaut

Wieso kommt es zu Hornhaut?

In den meisten Fällen ist Hornhaut am Fuß zu finden, meist an der Ferse oder den Fußballen, kann aber auch an der Hand oder an anderen Stellen des Körpers auftreten. Schwielen entstehen meist an Stellen des Körpers die einer starken Beanspruchung durch starke Druck oder Reibung ausgesetzt sind.

Dies kann vor allem Füße betreffen die lange Zeit in zu engen Schuhen stecken, aber auch langes Stehen oder Laufen kann eine Hornhautbildung begünstigen. Zuerst bilden sich sehr unangenehme schmerzhafte Blasen auf der Haut, wird die Haut permanent überbelastet bilden sich Schwielen.

Die Verhärtung der Haut ist anfänglich meist mit keinen expliziten Schmerzen verbunden, sind im Laufe der Zeit jedoch tiefer liegende Hautabschnitte betroffen, führt dies zu Schmerzen. Daher empfiehlt es sich generell etwas gegen Schwielen zu unternehmen, selbst ohne Schmerzen tun dies viele Betroffene schon alleine aus ästhetischen Gründen. Es gibt eine Reihe an Hausmitteln die bei der Behandlung helfen können.

Hausmittel gegen Hornhaut

Welche Hausmittel gegen Hornhaut helfen wirklich?

Generell lässt sich die Hautverhärtung vor allem nach dem Einweichen der Haut gut entfernen. Ein einfaches Fußbad kann hier eine gute Vorbereitung sein, umso mehr wenn spezielle Hilfsmittel in das Bad gelassen werden. Neben Wasser können hier unterschiedliche Produkte als Zugabe sehr hilfreich und unterstützend sein.

Teebaumöl als Hausmittel

Als besonders effektive Methode bzw. Hausmittel hat sich hier Teebaumöl erwiesen. Als Zugabe in einem heißen Fußbad sorgt dieses für eine weiche Haut, welche sich anschließend gut entfernen lässt. Auch kann dieses Öl direkt auf dem trockenen Fuß aufgetragen werden, dies verstärkt den Effekt zusätzlich.

Apfelessig, Kamille & Aloe Vera

Als weitere Zugaben für ein Fußbad kommen auch Apfelessig, Kamille oder Aloe-Vera-Saft in Frage. Der Essig sorgt mit seiner Säure dafür, dass die Hornhaut fast von alleine abfällt oder zumindest einfacher zu entfernen ist. Kamille in Form eines Teebeutels ist bei Schwielen ein ebenso beliebtes Hausmittel. Dieser Teebeutel wird noch warm auf die betroffenen Stellen gegeben und weicht die Haut ein.

Alternativ können Kamillenblüten auf ein Leinentuch gegeben werden, dieses Tuch wird mit heißem Wasser durchtränkt und dann auf die Schwielen gelegt. 100-prozentiger Aloe-Vera-Saft wirkt ähnlich und weicht die verhärtete Haut effektiv auf.

Zitrone gegen Hornhaut

Ein weiteres Hausmittel gegen Hornhaut, mit der sich die Schwielen über Nacht entfernen lassen, ist Zitrone. Die Säure in der Zitrusfrucht hilft dabei, die abgestorbenen Zellen der Haut leichter zu entfernen. Die Zitrone wirkt außerdem hautpflegend und schützt vor Infektionen.

Hornhaut entfernen über Nacht

Zitronensaft Kur, Pigmentflecken, Schluckauf

Sie können die Hornhaut über Nacht mit Zitrone entfernen

Um von der Wirkung zu profitieren, können Sie ein Stück Zitronenschale auf die betroffene Stelle legen und mit einer Mullbinde befestigen. Lassen Sie dies über Nacht einwirken. Am nächsten Tag können Sie die Zitronenschale entfernen und die Schwielen leicht entfernen.

Cremen Sie am besten die betroffene Stelle mit Kokosöl ein, bevor Sie die Hornhaut entfernen. Sie können diese Anwendung jede Nacht wiederholen, bis die Schwielen verschwunden sind.

Alternativ ist es auch möglich, ein Stück Watte in Zitronensaft zu tränken und die Schwielen damit zu betupfen. Auch hierbei ist es sehr hilfreich, es mit einem Verband zu befestigen und über Nacht einwirken zu lassen.

Hornhaut vorbeugen

Tipps & Tricks, um der Hornhaut vorzubeugen

Generell empfiehlt es sich Hornhautbildung mit bestimmten Maßnahmen vorzubeugen:

  • regelmäßiges Fußbad
  • Schuhe mit optimaler Passform tragen und regelmäßig wechseln
  • Schuhe mit hohen Absätzen nur in Ausnahmefällen tragen
  • Barfußlaufen stärkt die Muskulatur und die Durchblutung, wirkt einer Hornhautbildung entgegen
  • regelmäßige Eincremen der Füße, gerne 1-2 mal täglich
  • entspannende Fußmassagen wirken einer Hornhautbildung vor

Schnelle Hilfe bei Hornhaut

Hornhaut lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise schnell entfernen. Dazu empfiehlt es sich auf bereits genannte Möglichkeiten der Einweichung zurückzugreifen und anschließend mit der Entfernung zu beginnen.

Fußfeile & Raspel

Handelt es sich um eine nur dünne Schicht , lässt sich die Hornhaut ganz einfach mit einer Fußfeile entfernen. Die grobe Seite raspelt die Haut ab, mit der feinen Seite wird die Haut nachgeglättet. Darüber hinaus eignen sich für die Beseitigung von lästigen Schwielen auch ein klassischer Bimsstein oder eine harte Bürste.

Ist die Hornhautschicht etwas dicker, dann ist eine Hornhautraspel eine geeignete Alternative. Die Anwendung ähnelt der einer Fußfeile, mit der groben Seiten werden die Schwielen abgeraspelt, mit der feinen Seite finden wiederum eine Nachglättung statt. Besonders sanft ist diese Entfernung jedoch nicht, scharfe Raspeln bei manuellen und auch elektrischen Modellen können schnell zu Verletzungen führen.

Pediküre & Fußpflege

Fußpilz nagelpilz

Schnelle Hilfe können auch Pediküre & die Fußpflege beim Podologen bringen

Eine Pediküre bei der FußPflege vor Ort kann immer ein geeignetes Mittel gegen Hornhaut sein, eine besondere Form stellt dabei die Fisch-Pediküre dar. Hier wird die Hornhaut von kleinen Fischen abgeknabbert, dies kitzelt ein wenig bringt aber keine Schmerzen ein. Sind die Schwielen besonders stark und rissig, dann ist ein Termin beim Podologen, der medizinischen Fußpflege ratsam.

Cremes & Salben

Nach der Entfernung von Hornhaut, egal auf welchem Wege, empfiehlt sich in jedem Fall eine entsprechende Pflege der Haut. Sie sollten eine Creme zur Pflege auftragen, Salben aus Ringelblumen oder auch Hirschtalg eignen sich hier besonders gut.

Backpulver

Ein weiteres effektives Hausmittel gegen Hornhaut ist Backpulver. Sie können dieses wie ein natürliches Peeling benutzen, um die Schwielen schnell entfernen zu können. Die Kristalle im Backpulver wirken der Verhärtung entgegen, während der alkalische pH-Wert die Hautflora wieder ins Gleichgewicht bringt.

Füllen Sie für die Anwendung einfach drei Esslöffel vom Backpulver in eine mit warmem Wasser gefüllte Wanne. Vermischen Sie das Pulver gründlich mit dem Wasser und lassen Sie ihre Füße anschließend für mindestens zehn Minuten darin einweichen. Anschließend können Sie die Schwielen mit einer Raspel oder einem Bimsstein leicht entfernen. Nach der Behandlung sollten Sie Ihre Füße abspülen, abtrocknen und eincremen. Zum Eincremen eignen sich pflanzliche Öle wie Olivenöl oder Kokosöl sehr gut. Sie können die Behandlung mit Backpulver jeden Tag wiederholen, bis die Hornhaut verschwunden ist.

Alternativen Heilmittel bei Hornhaut

Alternative Heilmittel werden in vielen Bereichen gerne genutzt um eine Behandlung von Krankheiten und Beschwerden zu unterstützen. Im Bereich der Schwielen gibt es ebenso alternative Heilmittel die zur Behandlung eingesetzt werden können.

So bietet der Handel eine Vielzahl an Cremes die zur Reduzierung von Schwielen eingesetzt werden können. Der hornhautreduzierende Effekt wird dabei oftmals durch Produkte mit Salicylsäure versprochen, meist in Form von Pflastern oder flüssigen Lösungen. Solche Mittel sind in jeder Apotheke frei erhältlich, aufgrund der hohen Dosierung sollten Sie jedoch einen längeren Einsatz nur in Absprache mit ihrem Podologen vornehmen.

Schüssler-Salze bei Schwielen

homöopathie

Schwielen lassen sich auch mit Schüssler-Salzen behandeln

Eine weitere sehr beliebte Alternative sind die sogenannten Schüßler-Salze. Diese bringen eine Reihe an Mineralien mit sich, welche den Mineralstoffhaushalt und Funktionsstörungen der Körperzellen regulieren sollen.

Damit eignen sie sich auch zur Behandlung von Hornhautbeschwerden, gerade das Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum und das Salz Nr. 11 Silicea sind hier hilfreich. Neben diesen beiden Salzen die durch Tabletten aufgenommen werden können, ist das Salz Nr. 1 Calcium fluoratum auch äußerlich in Form einer Salbe einsetzbar. B

esonders hohe Dosierungen von Schüßler-Salzen können schnelle Abhilfe schaffen, sollten aber auf lange Sicht nur in Rücksprache mit dem Hausarzt eingenommen werden.

Homöopathie & Globuli

Immer mehr Menschen schwören bei der Behandlung von Beschwerden aller Art auf die Homöopathie. Aus einer Vielzahl von mineralischen, tierischen oder pflanzlichen Wirkstoffen werden homöopathische Präparate gefertigt. Die Alternative Medizin wird im Bereich der Hornhautbildung gerne mit dem Mineral Graphit behandelt.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Stimmen, Durchschnitt: 4,93 von 5)
Loading...
Top