Schüßler-Salze 1: Calcium fluoratum

Steckbrief Schüßler-Salze 1: Calcium fluoratum
Deutscher Name: Flussspat, Kalziumfluorid, Fluorkalzium
Chemische Bezeichnung: Calciumfluorid
Beschaffenheit: Weisses Pulver oder farblose Kristalle
Typische Potenz: D6 - D12
Vorkommen im Körper: Zahnschmelz, Knochen, Oberhaut, Sehnen
Einsatzbereich: Bindegewebe, Haut, Gelenke
Hauptanwendung: Krampfadern Bindegewebsschwäche

Wissenswertes & Wirkung des Schüßler-Salzes

Calcium fluoratum, auch Calciumfluorid oder Flussspan genannt, ist an wichtigen zellulären Vorgängen beteiligt, bei denen es um die Gewebestruktur geht. In erster Linie wird es bei Bindegewebsproblemen verwendet. Faustregel ist, dass dieses Salz zum Einsatz kommt, wenn es um die Stützstruktur des Körpers geht, sei es Bindegewebe, Haut oder Knochen.

Die Haut ist das flächenmäßig größte Organ des Menschen. Sie schützt uns vor Infektionen und schädlichen Umwelteinflüssen. Außerdem reguliert sie die Temperatur des Körpers. Neben der Bewegung ermöglicht sie eine elastische Ausdehnung, sei es durch Schwangerschaft oder Übergewicht. Diesen Schutz und die Elastizität unterstützt das Schüßlersalz.

Calcium fluoratum stützt auch die Blutgefäße, die durch den ständigen Blutfluss unter ständigem Druck stehen und somit elastisch und stark sein müssen. So können Krampfadern behandelt werden.

Vorteil des Salzes ist es, dass es nicht nur elastisch, sondern auch verhärtetes Gewebe wieder weich macht. Es gleicht damit die Inbalance des Gewebes aus. Somit kann es auch für feste Nägel, starke Zähne, Sehnen und Knochen, gegen Narben, Falten und Hornhaut eingesetzt werden, denn es bindet das Kreatin – den Hornstoff, der für die Elastizität und Stabilität der Zellen sorgt.

Ursachen für Mangel

Schlüßler ging davon aus, dass der Charakter und dessen bestimmte Eigenschaften mit den Salzen in Einklang stehen. So sollen Zwangsstrukturen im Charakter einen hohen Verbrauch an Calciumfluorid fördern und damit einen Mangel erzeugen.

Diese Menschen haben keine Hülle um sich herum, heißt, sie finden keine Begrenzung nach außen oder bei Dingen, können kein Ende finden oder sich verabschieden. Betroffene beharren auf ihren Standpunkt und zeigen sich sehr unflexibel in ihrem Wesen. Auch ist ihnen eine positive Außenwirkung enorm wichtig.

Symptome bei Mangel

Der Mangel an Calcium fluoratum macht sich bemerkbar an Bänderdehnungen und verhärteten Sehen. Verspannungen, Versteifung in der Bewegung, Haltungsschwächen und Probleme an der Wirbelsäule zeigen sich ebenso wie Probleme an den Füßen (Senk-, Spreiz- oder Plattfüße). Der Betroffene neigt zur übermäßigen Produktion von Haut, sei es Hornhaut, Schuppen, Schwielen oder Schrunden.

Die Hände und Lippen sind rissig, die Fingernägel weich und brüchig. Es kommt vermehrt zu verhärteten Warzen und Nagelpilz. Auch welke Haut lässt sich beobachten. Dazu neigt der Betroffene zu Krampfadern und Hämorrhoiden. Das Bindegewebe gibt nach und führt zu einem Hängebauch oder Organsenkungen, da es nicht mehr die Möglichkeit hat, die Körperform außen und innen zu erhalten. Die Zähne lockern sich und es zeigen sich durchsichtige Zahnspitzen, der Zahnschmelz verschwindet deutlich.

Durch Kälte verstärken sich die Symptome, da die Organe und das Gewebe in ihrer Elastizität gefordert werden. Eine Kombination zwischen warmer, trockener Heizungsluft und der kalten Außenluft strapaziert zusätzlich. Auch Ruhe kann die Beschwerden verschlimmern. Somit sind Wärme, auch in Form von Bädern und leichte Bewegung empfehlenswert.

Aspekte der Antlitz-Analyse

Bei den nachfolgenden Merkmalen kann es sich um einen Mangel an Calcium fluoratum handeln:

  • rötlich-schwarze Gesichtsfarbe
  • Würfelfalten (eckige Falten) um die Augen
  • Schuppen im Gesicht
  • rissige Lippen
  • Parodontose
  • glänzende Haut

Laut Antlitz- Analyse lässt sich Calcium- fluoratum- Mangel an Veränderungen im Gesicht erkennen. Die Augenwinkel weisen eckige Falten auf, es entstehen weitere Karo- und Fächerfalten. Augenringe mit brauner bis schwarzer Schattierung bilden sich.

Diese Schattierung in rot und schwarz kann sich auf die gesamte Gesichtsfarbe auswirken. Die Lippen werden rissig und verfärben sich bläulich. Dazu reißen Mundwinkel ein und es zeigen sich geplatzte Adern. Der Betroffene neigt zu Schuppung im Gesicht und glänzender Haut. Auch das Zahnfleisch entzündet sich.

Persönlichkeitsmerkmale

Das Schüßlersalz Nr. 1 wird von Menschen repräsentiert, die im Leben zwischen extremen Materialismus und totaler Vergeistigung stehen. Sie sind nicht in der Lage, die materielle und geistig- seelische Welt in Harmonie zu setzen. Somit gelten sie häufig als Sonderlinge ohne Realitätssinn und Bodenständigkeit. Diese Charaktere fühlen sich oft depressiv, eingeschränkt, lust- und antriebslos.

Anwendungsgebiete

Mit Calcium fluoratum können folgende Hautprobleme behandelt werden:

  • Schuppenflechte
  • Hautrisse, Lippenrisse und Mundwinkeleinrisse
  • Narbe, Warzen und Aknepusteln
  • Übermäßige Hornhaut – besonders an Füßen und Händen
  • schlaffe Haut
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Falten
  • Fisteln

Bei Problemen mit Blutgefäßen hilft das Schüßlersalz Nr.1 bei:

  • Krampfadern
  • Blutschwämmchen
  • Blutgefäßerweiterung
  • Zahnfleischentzündungen
  • Venenentzündungen
  • Besenreiser
  • Arterienverkalkung
  • Hämorrhoiden
  • Analekzeme

Folgende Knochenprobleme werden verbessert:

  • Überbein
  • Hammerzehe
  • weicher Zahnschmelz
  • Osteoporose (Knochenschwund)
  • Osteomalazie (Knochenerweichung)
  • Knochenbruch
  • Haltungsschaden, besonders an der Wirbelsäule
  • Buckelbildung
  • Platt-, Senk- und Spreizfüße

Auch bei psychischen Problemen unterstützt das Salz:

  • Konzentrationsschwäche
  • Krisenstimmung
  • Gereiztheit
  • Müdigkeit
  • Beengungsgefühl
  • Wetterfühligkeit

Das Bindegewebe wird durch das Schüßlersalz bei folgenden Beschwerden unterstützt:

  • Schwangerschaftsstreifen
  • Gebärmuttersenkung
  • Frühgeburt
  • Magenerweiterung
  • Nabelbruch
  • Nachwehen
  • Organsenkungen

Calcium fluoratum hilft ebenfalls gegen:

  • stumpfe Haare
  • Haarausfall
  • weiche und brüchige Fingernägel

Calcium fluoratum findet Anwendung bei:

  • Krampfadern und Besenreiser-Venen
  • schlaffe Haut, Schwangerschaftsstreifen, Falten
  • weicher Zahnschmelz, Karies
  • Schuppenflechte
  • Osteoporose (Knochenschwund) und Osteomalazie (Knochenerweichung) zur Unterstützung der ärztlichen Behandlung
  • Organsenkungen
  • Hautrisse, Mundwinkeleinrisse und Hautschrunden
  • Hämorrhoiden und Analekzeme
  • Narben, Warzen und verhärtete Aknepusteln
  • Nagelpilz und verformte (unschön gewachsene) Nägel
  • übermäßige Hornhaut
  • Überbein und Hammerzehe

Calcium fluoratum Salbe findet Anwendung bei:

  • Schwangerschaftsstreifen
  • Wachstumsstörungen von Fuß- und Fingernägeln
  • Hautfalten
  • verhärtetem Narbengewebe und harten Warzen
  • Verhärtung der Brustdrüsen nach einer Entzündung
  • Haut- und Nagelpilz
  • Krampfadern
  • übermäßiger Hornhautbildung
  • Hautrissen und Schrunden
  • Analekzemen
  • Überbein
  • Unterstützend bei Besenreiser-Venen und Schuppenflechte

Anwendungshinweise

Das Schüßlersalz kann eingenommen oder äußerlich durch Salben angewendet werden. Bei der Einnahme werden Tabletten mit der Potenzierung D12 empfohlen. Nach der chinesischen Organuhr soll diese ab 19 Uhr erfolgen. Als Salbe wird sie 2-3 Mal täglich auf die betreffende Stelle aufgetragen. Auch Umschläge können z.B. bei Arthrose gemacht werden, um die Beschwerden zu lindern.

Bei äußerer Anwendung setzt die Wirkung sehr schnell, bei einer Einnahme langsam ein.

In der Schwangerschaft

Werdende Mütter haben einen erhöhten Bedarf an diesem Salz. Es beugt Gelbkörperhormonmangel vor und sorgt im Mutterleib dafür, dass das Baby Knochen und Zähne gut ausbildet. Dazu können Schwangerschaftsstreifen und Krampfadern durch eine Salbe verhindert werden.

Für Babys & Kinder

Babys, die an Milchschorf leiden, erhalten ebenfalls Calcium fluoratum. Bei Windeldermatitis können Salbe und Salz zur Einnahme kombiniert werden. Das Zahnen bei Kleinkindern wird unterstützt und es hilft beim Knochenaufbau. Auch eine Rachitisprophylaxe wird damit geleistet.

Passende Salze

Meistens wird das Salz Nr. 1 mit Nr. 2, 3, 7, 8 und 11 kombiniert. Prinzipiell kann es aber mit jeden anderen Funktionsmitteln verabreicht werden.

Dosierung

Diese wird von einem Experten durchgeführt. Normalerweise empfiehlt es sich, täglich 1-5 Tabletten einzunehmen. Bei Babys und Kindern ist es 1 Tablette. Diese haben eine Potenz von D6 oder D12. Durch die langsame Wirkung muss das Salz mehrere Monate oder teils sogar Jahre eingenommen werden. Nach einigen Monaten wird die Potenz gewechselt. Am besten kann sie im Wasser gelöst werden. Die Salbe findet man mit der Potenz D12 und kann mit Tabletten kombiniert werden.

Einnahme

Je nach Dosierung und Empfehlung wird das Salz morgens und/ oder abends eingenommen.

Nebenwirkungen

Es kann eine Überempfindlichkeit gegen die Trägersubstanzen entstehen. Sonst gibt es keine bekannten Nebenwirkungen. Als Wirkungsreaktion können Gelenke, Sehnen und Bänder schmerzen. Dies ist aber keine Nebenwirkung, sondern eine gewünschte Aktivierung des Gewebes.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbessert wird die Wirkung durch Wärme, Hitze und leichte Bewegung, verschlechtert damit durch feucht- kaltes Wetter und Ruhe.

Zurück zu Schüssler-Salz Nummer 27 «-» Weiter zu Schüssler Salz Nummer 2

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (123 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...