Sinupret Dragees

Fünf Heilpflanzen sorgen für Schleimlösung, Infektionsbekämpfung und Abschwellung für ein freies Durchatmen

Allgemeine Informationen

  • Hersteller: Bionorica Se
  • PZN: 1231440
  • Rezeptpflichtig: Nein
  • Wirkstoff: Eisenkraut Pulver
  • Art: Überzogene Tabletten

Sinusitis behandeln

In der Regel sind die Nasennebenhöhlen Hohlräume, die mit Luft gefüllt sind und sich im Schädelknochen befinden. Die Nasennebenhöhlen befinden sich in der Nase und sind mit der sogenannten Nasennebenhöhlenschleimhaut ausgekleidet. Bei Erkältungen, Grippe und anderen infektiösen Erkrankungen kann sich die Nasennebenhöhlenschleimhaut entzünden und dann spricht der Mediziner von einer Nasennebenhöhlenentzündung.

Der lateinische Name für diese Erkrankung nennt sich Sinusitis. Die Nasennebenhöhlen sind von Geburt an angedeutet, entwickeln sich aber erst in der Kindheit. Die Form, die Größe und teilweise sogar die Anzahl variiert von Mensch zu Mensch. Normalerweise besitzt ein erwachsener Mensch die Stirnhöhle, die Kiefernhöhle, das Siebbein-Labyrinth und die Keilbeinhöhle. Diese Höhen zusammen bilden die Nasennebenhöhlen.

Bei einer Nasennebenhöhlenentzündung unterscheidet der Mediziner meist zwischen der akuten Nasennebenhöhlenentzündung und der chronischen Nasennebenhöhlenentzündung.


Chronisch & Akut

Zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen gehört die akute Nasennebenhöhlenentzündung. Sie kann meist ganz einfach mit Medikamenten behandelt werden und heilt meist ohne Komplikationen wieder ab. Sie wird durch einen Infekt ausgelöst, der allgemein unter dem Begriff Erkältung bekannt ist.

Sinupret Dragees Nasennebenhöhlen

Bei einer Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) können Sinupret Dragees helfen

Bei einer Erkältung setzen sich Bakterien in der Nasennebenhöhlenschleimhaut ab und sorgen für die Entzündung. Die Bakterien können der Grund für eine Entzündung sein oder auch eine zusätzliche Erkrankung darstellen. Die akute Nasennebenhöhlenentzündung beginnt in der Regel in der Nase.

Die Nase und alle Nebenhöhlen sind durch verschiedene Gänge direkt miteinander verbunden. Durch diese engen Gänge können sich die Infektionen ohne Probleme in allen Hohlräumen ausbreiten. Die ersten Anzeichen für eine akute Nasennebenhöhlenentzündung sind aufkommende Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen beginnen in der Regel mit einem leichten Ziehen im Stirnbereich, direkt über der Nase.

Hinzu kommt dann ein Stechen zwischen und sogar unter den Augen. Beim Bücken entsteht zusätzlich ein Druckgefühl und die Nase selbst fühlt sich verschlossen an. Dadurch kann der Geruchssinn stark beeinträchtigt werden und außerdem kann Fieber auftreten. Bei der akuten Entzündung kann man mit einer medikamentösen Therapie schnell Abhilfe schaffen.

In der Regel dauert eine Heilung zwischen 1 bis 2 Wochen, kann aber auch bis zu 8 Wochen dauern. Die chronische Nasennebenhöhlenentzündung hält wesentlich länger an. Zudem kann es mehr als 4x im Jahr zu einer Nasennebenhöhlenentzündung kommen. Zumeist sind die Anzeichen mit der akuten Entzündung zu vergleichen, allerdings sind die Intervalle wesentlich länger.

Chronische Nasennebenhöhlenentzündungen können aber auch durch anatomische Verkrümmungen ausgelöst werden. Zudem können Schleimhautwucherungen, die sogenannten Nasenpolypen für eine Entzündung verantwortlich sein. Die Beschwerden bei den chronischen Entzündungen sind meist nicht so deutlich und können leicht verwechselt werden. Allerdings wird eine chronische Entzündung deutlich, wenn die Medikamente nicht anschlagen.


Sinupret Dragees

Zur Behandlung einer Nasennebenhöhlenentzündung bieten sich zahlreiche Arzneimittel an, darunter auch Sinupret Dragees. Die Sinupret Dragees werden bei akuter Nasennebenhöhlenentzündung eingenommen.

Die Wirkstoffe der Dragees sorgen dafür, dass bei regelmäßiger Einnahme, die Schleimhäute der Nasennebenhöhlen abschwellen und somit die Beschwerden nachlassen. Sinupret Dragees können aber auch schon bei aufkommendem Schnupfen eingenommen werden, um die Beschwerden zu lindern und es gar nicht erst zu einer Nasennebenhöhlenentzündung kommen zu lassen.

Sinupret besteht nur aus einer einzigartigen Kombination aus Heilpflanzen, die für eine umgehende Wirkung sorgen. Die fünf Heilpflanzen Eisenkraut, Enzian, Holunder, Schlüsselblume und Sauerampfer sind in den Sinupret Dragees vereint und sorgen für eine schnelle Linderung. Bei regelmäßiger Einnahme lösen die Heilpflanzen auf natürliche Weise den festsitzenden Schleim und helfen dabei ihn schnell abzutransportieren.

Zudem sorgen sie dafür, dass die entzündete Schleimhaut der Nasennebenhöhlen abschwillt. Ein freies Durchatmen wird ermöglicht und als Folge dessen lässt sogar der unangenehme Druckkopfschmerz nach. Mit den Sinupret Dragees werden nicht nur die Symptome gelindert, sondern auch die Ursache wird bekämpft.


Einnahme & Dosis

Kinder ab 6 Jahren können auf die Wirkung der Heilpflanzen zurückgreifen

Die Sinupret Dragees können in Onlineapotheken und ortsansässigen Apotheken ohne Angabe eines Rezepts gekauft werden. Trotz der freien Verkäuflichkeit lohnt sich bei Fragen zur Dosierung der Besuch beim Hausarzt. Aber auch der Apotheker kann Aufschluss über die richtige Dosierung geben.

Normalerweise reicht aber das Lesen des Beipackzettels vollkommen aus, denn dort stehen alle Informationen gut übersichtlich. Die Sinupret Dragees können schon von Kindern ab 6 Jahren eingenommen werden.

Heilpflanzen & Heilkräuter, Nierenschmerzen, Nervenschmerzen

Die Dosierung hängt vor allem vom Alter ab

  • Kinder zwischen 6 und 11 Jahren sollten bei einer Einzeldosis von einer Tablette bleiben. Je nach Beschwerden können Kinder und Jugendliche in der Altersklasse bis zu 3 Tabletten am Tag einnehmen. Die Einnahme sollte über den Tag verteilt werden, um eine hohe Wirksamkeit zu erhalten.
  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene können auf eine Einzeldosis von 2 Tabletten am Tag zurückgreifen. Die Tagesdosis von 6 Tabletten am Tag darf nicht überschritten werden. Die Einnahme sollte in 3x 2 Tabletten über den Tag verteilt erfolgen, um die beste Wirkung zu erhalten.
  • Die Dauer der Anwendung beschränkt sich auf die Stärke der Infektion. In der Regel wird gesagt, dass die Anwendungsdauer zwischen 7 bis 14 Tagen liegen kann. Darüber hinaus sollte vorab ein Arzt aufgesucht werden, um eventuell andere Arzneimittel zu bekommen.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen belaufen sich überwiegend auf Magen-Darm-Beschwerden und leichte allergische Reaktionen

Die Sinupret Dragees bestehen zwar nur aus fünf Heilpflanzen, aber trotzdem können Nebenwirkungen ausgelöst werden. Die Nebenwirkungen zeigen sich von Patient zu Patient recht unterschiedlich. In der Regel sind keine Nebenwirkungen zu erwarten, aber in gelegentlichen Fällen sind MagenDarm-Beschwerden aufgetreten. Dazu zählten Übelkeit, Magenschmerzen und Erbrechen.

In seltenen Fällen konnten Patienten von einer Überempfindlichkeitsreaktion berichten. Dazu gehört Hautausschlag, Juckreiz, Hautrötungen oder sogar Atemnot. Schwere allergische Reaktionen sind zwar möglich, aber eher selten beobachtet worden. Bei aufkommenden Nebenwirkungen, die nicht nach 1 bis 2 Tagen wieder verschwinden, muss der Arzt des Vertrauens aufgesucht werden.


Alternative Medikamente

Pflanzliche Arzneimittel zur Schleimhautabschwellung bei einer Nasennebenhöhlenentzündung

Nicht immer muss bei einer Nasennebenhöhlenentzündung auf Antibiotika oder Kortison zurückgegriffen werden. In vielen akuten Fällen können pflanzliche Arzneimittel das gleiche Ergebnis bringen.

Die Soledum® Kapseln verfügen über den Wirkstoff Cineol, der als entzündungshemmender Schleimlöser bekannt ist.

Zudem gibt es abschwellende Nasensprays mit dem Wirkstoff Dexpanthenol. Bei regelmäßiger Anwendung mit den pflanzlichen Arzneimitteln können die Symptome einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung gelindert werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Stimmen, Durchschnitt: 4,87 von 5)
Loading...
Top